Unterschied sda und sda1 (bzw hda und hda1)



  • Hallo Forum,

    wie sieht die Partitionierung auf der Platte konkret aus? Man erstellt als primäre Partition sda1, sda2 und sda3 als erweiterte P. Nun schreibt man Nullen nach sda1. Dadurch wird aber der Anfang von sda nicht überschrieben. (Der MBR, 512 Bytes,die letzten 64 Bytes sind die Partitionstabelle, 8 Bytes pro Prim Part.)
    1. Fängt sda1 immer 512 Bytes bzw einen Block nach sda an? Gibt es nichts zw dem Ende der Part-Tabelle und sda1? Warum soll man dann die ersten 32 Blöcke sichern? (Tips im Inet) Dann sichert man doch sda1 mit! Bezieht sich das auf irgendeinen (Win?) Bootmanager der einfach seine ganzen Sachen hintereinander nach sda packt?
    2. Ähnliches müsste doch auch innerhalb der erweiterten Partition stecken? Bei sda3 muß eine Part-Tabelle für die erweiterten Partitionen innerhalb von sda3 stecken. Mit variabler Größe, da Part-Anzahl ungewiss.
    3. Kann man in die erweiterte Partition (sda3) einen Bootmanager schreiben? stage1 von grub zB?

    Vielen Dank

    Frank



  • abcd schrieb:

    Hallo Forum,

    wie sieht die Partitionierung auf der Platte konkret aus? Man erstellt als primäre Partition sda1, sda2 und sda3 als erweiterte P. Nun schreibt man Nullen nach sda1. Dadurch wird aber der Anfang von sda nicht überschrieben. (Der MBR, 512 Bytes,die letzten 64 Bytes sind die Partitionstabelle, 8 Bytes pro Prim Part.)
    1. Fängt sda1 immer 512 Bytes bzw einen Block nach sda an? Gibt es nichts zw dem Ende der Part-Tabelle und sda1? Warum soll man dann die ersten 32 Blöcke sichern? (Tips im Inet) Dann sichert man doch sda1 mit! Bezieht sich das auf irgendeinen (Win?) Bootmanager der einfach seine ganzen Sachen hintereinander nach sda packt?

    Nein. Die erste Partition kann überall auf der Platte liegen. Auch erst hinter der zweiten.

    Die ersten 32 Blöcke sichern? Macht eventuell Sinn, weil man dann eventuell noch ein paar Header vom Dateisystem sichert. Da müsste man aber wissen, wie groß die genau sind. Sonst zerstört man beim Wiederherstellen natürlich das komplette Dateisystem.

    abcd schrieb:

    2. Ähnliches müsste doch auch innerhalb der erweiterten Partition stecken? Bei sda3 muß eine Part-Tabelle für die erweiterten Partitionen innerhalb von sda3 stecken. Mit variabler Größe, da Part-Anzahl ungewiss.

    Nein. Erweiterte Partitionen werden in verketteten Listen abgelegt.

    abcd schrieb:

    3. Kann man in die erweiterte Partition (sda3) einen Bootmanager schreiben? stage1 von grub zB?

    Ja.



  • Vielen Dank für die Antwort.

    Ich habe deshalb gefragt, weil ich ein paar Probleme hatte mein System zu booten. Hinter dem MBR, aber noch vor der ersten Partition sind ein paar Blöcke noch frei. Für Bootsektor Vieren und Bootmanager (Grub stage1.5 und der Truecrypt Bootloade). Deshalb sollte man immer "etwas" mehr sichern als nur den MBR.
    Hat sich jetzt erledigt.



  • abcd schrieb:

    Deshalb sollte man immer "etwas" mehr sichern als nur den MBR.

    Falls du allerdings zu viel aus einer Sicherung wieder herstellst, könnte das dein Komplettes System lahm legen, bzw. Dateisysteme unbrauchbar machen. Da solltest du schon sehr vorsichtig sein und wissen, was du tust.


Log in to reply