Was macht ihr so?



  • Ich wollte euch mal fragen, was ihr eigentlich Hauptberuflich alle so macht und was ihr studiert habt oder gerade studiert? Ist euer Hobby auch euer Beruf, oder müsst ihr euch beim Arbeiten/Studieren mit anderen Sachen herumschlagen 😉

    Danke für eure Auskünfte

    Gruzzi



  • So eine unschuldige Frage, und ich könnte einen Roman darüber schreiben...

    Die kürzestmögliche Fassung ist, dass ich ein nach meiner Ausbildung zum Industriekaufmann begonnenes Lehramtsstudium Englisch / Politik nach 8 Jahren abgebrochen habe und jetzt als kaufmännischer Mitarbeiter in einem kleinen Familienbetrieb arbeite. 🙂



  • Ich hab an einer Uni Informationstechnologie / technische Informatik mit dem Abschluss als Dipl.Ing. studiert. Spezialisierung war Neuroinformatik.
    Seit dem Abschluss arbeite ich als Projektingenieur für Handelssysteme.

    Im wesentlichen habe ich also eines meiner Hobbies zum Beruf gemacht 😉



  • Im Übrigen musst du dich in fast jedem Job mal hinundwieder mit anderen Dingen herumärgern... Das ist nunmal einfach so 😉



  • Bin Schüler und die Frage kann sich dann wohl jeder selbst beantworten 😃



  • Ich bin Diplon-Informatiker und arbeite jetzt als Software-Entwickler (Verwaltungs-Software für die Abfall-Wirtschaft).



  • Ich habe Informatik studiert und pünklich zur Diplomarbeit aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen.
    Arbeite jetzt als Software-Entwickler und langweile mich zu Tode.

    Hobby zum Beruf machen == Dumme Idee.



  • aber Beruf zum Hobby machen == gute Idee

    Vergißt man dann nicht, daß Idealist == jedermanns Depp, kann man ganz gut leben.



  • Ich studiere Geoinformatik (MSc) im letzten Semester (kurz vor der Abschlussarbeit) und versuch im Moment den Informatikteil des Studiums mir selber beizubringen, weil wir nur sehr wenig mit Programmierung gemacht haben (nur Grundlagen von PHP und Java).



  • Eigentlich habe ich mal Architektur studiert und bin mittendrin
    als Softwareentwickler in der Industrie gelandet. Selbstständig war
    ich eh schon immer - seit ich 16 bin. Berufe habe ich eigentlich fast
    alles durch (vom Profimusiker bis Werbegrafiker und Autor von
    Computerbüchern).

    Hauptsache es macht Spaß und es gibt ständig etwas Neues. Mittlerweile
    mache ich un unserer Firma die komplette Entwicklung und nebenher eine
    Motorradwerkstatt (Schwerpunkt russische Gespanne, daher "Schepper"=
    Dnepr).

    Meinen ersten Computer habe ich aus einem Datenbuch über Siemens SAB8080
    selbstgelötet weil mir meine Eltern keinen kaufen wollten ...

    Das Leben ist schön, morgen geht's auf Motorradtreffen 😋



  • LenaMeyerLandrut schrieb:

    Arbeite jetzt als Software-Entwickler und langweile mich zu Tode.

    Hobby zum Beruf machen == Dumme Idee.

    finde ich nicht. Neben Beruf hat man ja eh nicht mehr viel Zeit zum Hobbyprogrammieren.



  • DrGreenthumb schrieb:

    LenaMeyerLandrut schrieb:

    Arbeite jetzt als Software-Entwickler und langweile mich zu Tode.

    Hobby zum Beruf machen == Dumme Idee.

    finde ich nicht. Neben Beruf hat man ja eh nicht mehr viel Zeit zum Hobbyprogrammieren.

    Och, die Zeit würde es (bei mir) schon zulassen.
    Nur dass man, wenn man mal ein paar Jahre ganztags als Programmierer arbeitet, in der Freizeit nimmer wirklich programmieren mag.
    Zumindest ging es mir so, und einige Bekannte von mir die auch als Programmierer bzw. gearbeitet haben haben das selbe erzählt.



  • hustbaer schrieb:

    Nur dass man, wenn man mal ein paar Jahre ganztags als Programmierer arbeitet, in der Freizeit nimmer wirklich programmieren mag.
    Zumindest ging es mir so, und einige Bekannte von mir die auch als Programmierer bzw. gearbeitet haben haben das selbe erzählt.

    Aber ob das bei einem anderen Ganztagsjob so anders wäre ...?

    Im Beruf das zu machen, was man sonst als Hobby macht, finde ich besser als es im Hobby zu machen. Außer der Beruf ist noch besser als das Hobby 😉



  • Also ich habe mein Hobby zum Beruf und ich finde das toll 🙂



  • Joa... ich arbeite als Webentwickler und schlage mich in der Welt vom Web rum 🙂 Möchte aber gerne in den nächsten Jahren den Umstieg zur Softwareentwicklung, speziell die Spielentwicklung machen 🙂



  • man munkelt, Webentwickler wären eine der zehn Plagen, die Gott über die Welt sandte... 😃



  • Der Experte der Regierung schrieb:

    man munkelt, Webentwickler wären eine der zehn Plagen, die Gott über die Welt sandte... 😃

    Und Webentwickler munkeln, ihre Kunden seien die übrigen neun... 😃



  • ich war anfangs Webentwickler (wobei ich mich rückblickend für diese Bezeichnung ohrfeigen könnte), war dann Software-Entwickler und bin jetzt wieder zurück zur Webentwicklung. Wobei ich privat beides mache



  • Ich finde, es gibt schlimmeres als Web (es ist zwar nicht mein Hauptgebiet, aber ich habe die Web-Projekte "geerbt", die bei uns entwickelt werden).



  • Ich bin Diplon-Informatiker und arbeite jetzt als Software-Entwickler (Verwaltungs-Software für die Abfall-Wirtschaft).

    Aha, ein Java Programmierer !!! Wozu sonst gibst die Garbage Collection ??? 😃


Log in to reply