Solider 27" Monitor gesucht


  • Mod

    Hallo zusammen,

    nach einem recht erfreulichen Blick auf meinen Kontostand habe ich beschlossen, meinen alten 19-Zöller in den verdienten Ruhestand zu schicken. Wie man an dieser Bilddiagonale sieht, ist mein letzter Monitoreigenkauf schon eine ganze Weile her, damals waren Flachbildschirme noch ganz neu und alleine dadurch schon gut, dass sie digital und flach waren. Heutzutage wo alles nur noch TFT ist, bin ich mir nicht ganz sicher, worauf ich achten muss:

    1. Groß soll er sein, 27 Zoll (oder meinetwegen auch mehr).
    2. Anwendungsgebiete: Rundum alles. Arbeit, Spiele, Filme, Lesen.
    3. Ansprüche an Bildqualität: Gering. So lange es einem Laien nicht störend auffällt, ist mir alles recht. Ich bin kein Grafikdesigner der absolute Farbtreue braucht und kein Profispieler, der den Unterschied zwischen 1ms und 5ms Reaktionszeit sofort sieht.
    4. Im Alltagsgebrauch keine Ärgernisse. Was das genau heißen mag, mag ich auch nicht sagen, deshalb frage ich ja nach Erfahrungen.
    5. Preisrahmen: Bis 333€.

    Frage 1: Viele Monitore werben mit einer automatischen Anpassung des Kontrastes an die Umgebungshelligkeit. Muss ich damit rechnen, dass der Monitor im Betrieb das Bild ändert, wenn eine Wolke vor der Sonne umherzieht oder jemand sich im Zimmer bewegt? Das klingt nervig (siehe Punkt 4). Jemand Erfahrung damit?
    Frage 2: Was wäre eine gute Kaufstrategie? Monitor im Mediamarkt angucken und dann im Internet günstig kaufen?

    Was ich mir bisher angeguckt habe und in die nähere Auswahl gezogen habe sind diese:
    Asus VE278Q: Viele gute Kritiken in anderen Foren
    Samsung P2770FH und P2770HD: Sind auf Amazon gerade sehr günstig (bloß weil mein Budget bis 333€ geht, muss ich das nicht unbedingt alles ausgeben) und war mit meinem alten Samsung auch sehr zufrieden.



  • 1. nein. Zumindest nicht bei dem Benq, der bei beinem Sohn steht. Der fährt das ziemlich unmerklich nach.
    2. ja. Nur weiß ich nicht, ob Du im Mediamarkt jemanden dazu bewegen kannst, Dir das Ding aufzuschalten.

    Bei Samsung- Monitoren bin ich noch nie eingefahren, aber das endet in der CRT- Zeit. Letztlich solltest Du Dich der Überlegung hingeben, daß Du einen guten Monitor vielleicht zwei, drei PCs lang haben könntest und es durchaus sinnlosere Stellen gibt, mehr Geld auszugeben. Eine einmal festgestellte Unzulänglichkeit sieht man nämlich täglich.
    Schau mal die Erfahrungsberichte bei amazon, geizhals&Co an, ob die Leute auf die gleichen Sachen wert legen wie Du und ob die erfüllt sind.

    Aber irgendwie hast Du das hoffentlich schon vorher geahnt. 😉



  • Wie weit hockst du weg? Bei nem 27" und der mittlerweile leider typischen Auflösung von 1920x1080 ist der Punktabstand relativ groß, was störend sein kann, wenn du zu nah dranhockst (hier ist bereits die normale Tiefe eines Schreibtisches wohl schon zu nah).

    Aber ok, das Bild wird dadurch nur etwas unschärfer. Fällt evtl nur auf, wenn man viel liest am Monitor.



  • Also ich hab daheim auch noch nen 19" und kein drang ihn zu Tauschen.
    Das werd ich machen sobald dieser nicht mehr Funktioniert.

    Der hier: http://www.amazon.de/Samsung-Samtron-94V-Monitor-Reaktionszeit/dp/B0009OGEWK
    Trotz einiges an Dauerbetrieb funktioniert er noch wie neu - also auch Billig Monitore tun ihren Dienst 🙂



  • Wow, 27" bei 1920x1280? Ich habe hier zwei 23"er herumstehen, die die selbe Auflösung haben. Ist das auf 27" nicht arg wenig Auflösung? Die Displays wirken ja fast eher wie kleine Fernseher denn wie Computerschirme. 🙂

    Ich hätte bei 27" sofort den hier empfohlen, aber bei deinem Budget wird der wohl nicht spannend sein: http://geizhals.at/a505885.html



  • nman schrieb:

    Ich hätte bei 27" sofort den hier empfohlen, aber bei deinem Budget wird der wohl nicht spannend sein: http://geizhals.at/a505885.html

    interessant, dass der Preis, den der Hersteller auslobt, deutlich geringer ist als die Preise bei geizhals



  • Ich kann zwutz nur zustimmen, ich hab auf meinem Schreibtisch zu Hause einen 26er von Samsung stehen, oder der ist schon ´nen Tick zu groß, obwohl der diagonal in der Schreibsttischecke steht (L-förmiger Schreibtisch). Würde ich mir wahrscheinlich nicht wieder kaufen, 24" reichen da allemal.



  • zwutz schrieb:

    nman schrieb:

    Ich hätte bei 27" sofort den hier empfohlen, aber bei deinem Budget wird der wohl nicht spannend sein: http://geizhals.at/a505885.html

    interessant, dass der Preis, den der Hersteller auslobt, deutlich geringer ist als die Preise bei geizhals

    Ah, die lustigen Dell-Rabatte wiedermal. Listenpreis ist ja sonst 700€, aber Dell hat gerade Rabatt + Gratisversand.



  • nman schrieb:

    Ah, die lustigen Dell-Rabatte wiedermal. Listenpreis ist ja sonst 700€, aber Dell hat gerade Rabatt + Gratisversand.

    habs dann auch gesehen, bis Ende Juli 20%. Warum wiedermal? Macht Dell das häufiger?


  • Mod

    Ich denke ich sollte die 27" tatsächlich mal im Laden ansehen, denn es soll schon für den Schreibtisch werden. Habe keine Erfahrung mit dermaßen großen Monitoren, sondern nur mit vielen kleinen nebeneinander. Die 27"-Anforderung kam eher daher, dass dies ungefähr meinem Budget entspricht und bisher war größer immer besser. Ich fahre nachher mal bei einem Händler vorbei und gucke mir das an.

    Diese Seite hier fand ich übrigens gut:
    http://www.prad.de/

    Da fand ich auch den Acer B273HLOymidh. Ein klein wenig über dem (willkürlich) angesetzten Budget, aber da man hier in eine ganz andere Klasse von Monitor (VA-Panel) hineinkommt, wäre es das vielleicht wert. Verbraucht auch nur halb so viel Strom wie die anderen.



  • Bei 27" und < €333 bleiben eigentlich eh nur TN Panels übrig.

    Wenn du auch Filme gucken willst, wäre aber vielleicht ein IPS/eIPS Monitor interessant. Und zwar wegen des bei TN Panels miserablen Blickwinkels bei dunklen Bildern.

    Bis 23" gibt es da sehr günstige Geräte, fangen bei unter €200 an.
    Auflösung ist bei günstigsten 1920x1080, ab ca. €330 gibt es dann auch welche mit 1920x1200.

    Guck einfach mal bei geizhals:
    http://geizhals.at/deutschland/?cat=monlcd19wide&sort=p&xf=106_IPS~99_23

    Wenn dir die Bildqualität beim Videos Gucken bzw. auch Photos Angucken nicht SO wichtig ist, dann ist ein TN Panel vermutlich vernünftiger, weil wesentlich billiger. Blickwinkel Links <-> Rechts ist bei denen auch sehr gut, nur Rauf <-> Runter (vor allem Runter) sind TN Panels eher bescheiben. Wie erwähnt hauptsächlich bei dunklen Bildbereichen.



  • zwutz schrieb:

    Warum wiedermal? Macht Dell das häufiger?

    Andauernd. Ohne Rabatte und Aktionen ist ein großer Teil der Hardware von Dell ja kaum konkurrenzfähig. 🙂

    SeppJ: Mein aktueller Lieblingsmonitor in Sachen Preis/Leistungsverhältnis ist der hier: http://geizhals.at/a535718.html

    Zwei davon kosten 400€, davon hat man IMO mehr als von einem 27"-Monitor mit der selben Auflösung. Kommt natürlich immer auf den Einsatzzweck an, aber ich mag die Dinger sehr gerne. Wobei ich auch ein großer Fan von IPS-Panels bin. (Bzw. TN-Panels sehr ungern mag.)

    27" finde ich eigentlich auch kaum zu groß, aber 1920x1080 auf einem 27"er ist einfach sehr wenig IMO.



  • Wenn es jetzt doch einen Tick kleiner werden soll: Ich bin seit 1,5 Jahren stolzer Besitzer dieses (LG W2443T) Monitors.
    Das Preis-Leistungsverhältnis ist imho konkurrenzlos. Und groß genug ist er mir allemal.

    Ich muss aber gestehen, dass ich auch keine sonderlich hohen Anforderungen an den Monitor stelle.

    Ein 27 Zöller von LG wäre bspw. hier zu finden (hat auch bemerkenswert gute Kundenrezensionen).


  • Mod

    Also ich habe vorhin mal bei den örtlichen Discountern vorbeigeschaut und mir die dortigen Ausstellungsstücke angesehen. Der LG von yahendrik und einer der Samsungs waren ausgestellt.
    Beobachtungen:
    Pixelgröße ist mir nicht aufgefallen, nur auf dem anfänglichen Testbild, welches PAL-Auflösung hatte. Bei einem 1080er Bild war in Schreibtischentfernung nichts zu sehen und der Gesamteindruck der Anzeige kam mir aus der Entfernung auch nicht unangenehm groß vor. Ich gehöre noch zur Generation, die die CGA-Auflösung erlebt hat, ich nenne nichts mehr pixelig 🙂 .
    Mir ist auch aufgefallen, dass ich das Bild recht perfekt fand, obwohl die beiden Monitore eher zu den günstigeren zählen, sowohl bei Standbild als auch bei Bewegung. Im Direktvergleich zu den ausgestellten höherwertigen 24 Zöllern war es schon schlechter, aber es braucht ja bloß besser zu sein als das was ich jetzt gewohnt bin (mein jetziger Monitor hat einen für heutige Zeiten grauenhaften Schwarzwert und Blickwinkel).

    Bezüglich zwei Monitoren: Ja, ich weiß, das ist zum Arbeiten einfach göttlich. Aber mein Hauptarbeitsplatz ist nicht zu Hause, da mache ich dies nur gelegentlich. Für Filme und Spiele ist größer denke ich schon besser. Ich kann den alten ja daneben stellen.



  • Ein Punkt, der aber wichtig sein kann bei der Displaygröße - ich hab es damals bei meinem ersten 24-Zöller mit TN-Display bemerkt - durch die große Fläche kann es gerade an den Rändern auch bei normaler Ansicht zu einer leichten blickwinkelbedingten Farbverfälschung kommen. Bei 27" tritt das evtl noch stärker auf, wenn nicht auf eine etwas größere Blickwinkelstabilität geachtet wird. Auf Pivot wirst du aber so oder so verzichten müssen, meiner hatte zwar theoretisch eine, der Standfuss wurde bei dem Model aber so verschraubt dass es nicht möglich war

    Keine Ahnung, ob heute Displays noch genauso davon betroffen sind und inwieweit das auf LED zutrifft



  • Ich steh auf hohe Auflösung bei kleine Flächen:
    http://geizhals.at/a519551.html
    😛


Log in to reply