Deptop - Neuer 3d Desktop



  • Hallo!

    Ich habe einen neuen 3d Desktop geschrieben und mich würde eure Meinung dazu sehr interessieren!

    http://www.deptop.com

    Meine Grundidee ist, dass wir Menschen eher räumlich als strikt hierarchisch denken und so wollte ich einen Desktop mit Tiefe erzeugen in dem man perfekt navigieren und mittels Bildern seine eigene Welt erschaffen kann.

    Was haltet ihr davon?

    Vielen Dank!



  • Mir fallen spontan nur 2 Dinge auf.
    1. Auf der Webseite fehlt ein Link zu Downloadbereichen, FAQ, oder sonstigem. Lediglich ein nervig eingebundenes Youtube Video erblicke ich da.
    2. Der Name ist (zumindest für Deutsche) schlecht gewählt.

    Ob das Ganze dann wirklich die Produktivität erhöht bezweifle ich jetzt auch mal. Bei mir kommt es eigentlich nie vor, dass ich mit vielen Dateien auf dem Desktop arbeiten muss, geschweige denn diese in irgendeiner Weise sortieren muss.
    Vielleicht ist dass unter Windows aber auch eher an der Tagesordnung.



  • Es sieht echt cool aus, aber für die 6 Verknüpfungen auf meinem Desktop lohnt es sich wohl nicht. 😃


  • Administrator

    Ich halte nichts davon:
    1. Ich habe selten so viele Icons auf dem Desktop.
    2. Für Ordnung braucht man eine Hierarchie oder eine gute Suche.
    3. Das Video zeigt nur, dass man das Zeug überall hinverschieben kann. Aber kann man damit auch arbeiten? Das sah alles nicht sehr geordnet aus. Im Gegenteil, es wurde zu einem Chaos in einer dritten Dimension. Was sollen die Vorteile von diesem System sein? Wieso soll man bei diesem System schneller zu einem File kommen als über eine gute Ordnerstruktur oder Suchfunktion? Das ganze wirkt mehr wie eine Spielerei als ein Werkzeug, welches die Produktivität erhöht.

    Grüssli



  • Sieht aus wie eine Mischung aus BumpTop und Prezi.
    Ich frage mich ja, was das mit 3D zu tun hat...

    Vielleicht ist das gut für Kinder, die noch nicht lesen können oder für Management von Dateien. Ich hatte mal eine Phase, wo ich Code auf den Desktop abgelegt habe, um schneller darauf zugreifen zu können...


  • Mod

    So aus UI-Sicht würde ich eher daran denken das Kontextmenü zu vermarkten 🙂 Dass ich Icons am Desktop verkleinern kann hat für mich nicht unbedingt einen direkten Nutzen.

    MfG SideWinder



  • SideWinder schrieb:

    So aus UI-Sicht würde ich eher daran denken das Kontextmenü zu vermarkten 🙂 Dass ich Icons am Desktop verkleinern kann hat für mich nicht unbedingt einen direkten Nutzen.

    MfG SideWinder

    Mir würd's schon reichen, wenn meine Icons nicht jedes Mal durcheinander gewürfelt würden, wenn ich meinen Laptop an einen 640x480-Beamer anschließe.


  • Mod

    Mario Sandler schrieb:

    1. Auf der Webseite fehlt ein Link zu Downloadbereichen, FAQ, oder sonstigem. Lediglich ein nervig eingebundenes Youtube Video erblicke ich da.

    Gut möglich, dass das Projekt bis zum jetzigen Zeitpunkt nur als Video existiert um nun Feedback zu bekommen. Im UI-Bereich sind Prototypen aller Art an der Tagesordnung.

    MfG SideWinder


  • Mod

    wxSkip schrieb:

    Mir würd's schon reichen, wenn meine Icons nicht jedes Mal durcheinander gewürfelt würden, wenn ich meinen Laptop an einen 640x480-Beamer anschließe.

    Naja, was soll man dazu sagen...aktuelles Betriebssystem hilft?! 🙂

    Im Notfall soetwas nutzen wie Desktop Restore von James O'Connell.

    MfG SideWinder



  • Ich find's technisch durchaus beeindruckend 👍

    Da mein Desktop grundsätzlich zugemüllt ist, könnte es sogar hilfreich sein.
    Das Problem ist aber, dass man damit evtl. sogar dazu verleitet wird, immer mehr Dateien direkt auf den Desktop zu legen.

    Außerdem sind Desktop-Icons keine Arbeitselemente mit denen man viel Zeit verbringt.

    Hmm. Vielleicht solltest Du das Konzept auf einen vollständigen Dateibrowser erweitern?



  • Das was da als "3D" geworben wird ist ja nichts weiter als eine Dynamische Iconverkleinerung, was an sich aber nicht schlecht ist.

    Allerdings finde ich dieses Anordnen an einer Linie oder Freihand ziemlich uninteressant - wie oft braucht muss man schon seine Desktop Icons neu anordnen. (Ich selber habe derzeit nur 2 Ordner auf dem Desktop und das wars ^^).

    Viel angenehmer fände ich diese Ordneransicht wie sie in KDE Plasma möglich ist 😃
    Für die die es nicht kennen, man kann da den Inhalt eines ein beliebigen Ordners auf den Desktop anzeigen lassen.
    http://imagecdn.maketecheasier.com/2009/05/kde-full-view.jpg



  • Also ich finde das schon ganz cool. Ich würde es privat nicht nutzen, da der Desktop für mich einfach ein Temp-Ordner ist, aber wenn man eine ganze Menge an Symbolen hat, kann man die durch das Tool mit entsprechenden Bildern und Jumpern schon bildhaft anordnen.

    Das ist also etwas für Leute, die
    a) sehr viele Programme nutzen
    b) verspielt sind

    Ich weiß nicht, ob das oft zusammentrifft, aber die Idee gefällt mir, wenn man sich dran gewöhnt hat. Du solltest den Thread Mal in einem Designer-Forum starten, die Leute hier wollen alles möglichst übersichtlich und geordnet haben. 😛



  • KDE sieht doch heute standardmäßig so aus, dachte ich. (Nicht, dass ich irgendjemandem KDE empfehlen würde.)



  • earli schrieb:

    KDE sieht doch heute standardmäßig so aus, dachte ich. (Nicht, dass ich irgendjemandem KDE empfehlen würde.)

    Plasma ist der Standard Skin von KDE, zumindest beim letzten, bei dem davor weiß ich nicht, die Folderview wird in den anderen Themes auch zur Verfügung stehen.

    Dieses Feature vermisse ich sehr unter Windows. Leider ist das bei den Windows Gadgets nicht mit dabei.



  • Mario Sandler schrieb:

    2. Der Name ist (zumindest für Deutsche) schlecht gewählt.

    👍
    Den Namen solltest du nochmals "überdenken".



  • Nenn es doch Depthtop. Klingt allerdings, als könnte man Desktop nicht richtig aussprechen.



  • Deskheap...



  • Das ist eher 3D: http://www.youtube.com/watch?v=Ttr34FWibfI
    Das jetzige könnte man ZoomTop nennen 😃



  • Irgendwie ist das 3D Zeugs auch schon lange überholt.
    http://www.youtube.com/watch?v=V0JKLgJ8Lwk
    Das war mein Desktop vor 5 Jahren(!).

    Heute habe ich nurnoch einen einfachen TilingWindow Manager, alles andere hält einen doch nur vom Arbeiten ab.



  • Ich hätte dafür leider auch keine Verwendung, aber es ist schon nett gemacht. 👍

    (kleiner Fehler übrigens auf der Seite zum Kaufen: Germain statt German)


Log in to reply