Bench Table: Strahleninterferenz mit Modem?



  • Hi!

    Ich hab grade ein System auf einem bench table unter Volllast betrieben. Ziemlich zeitgleich traten Probleme mit dem Internet auf. Downstream nur noch 1/50, Upstream allerdings OK. Seiten luden aber langsam bis gar nicht.
    Hotline angerufen; Modem ist in "abgestürztem Zustand". Keine Ursache gefunden.
    Dann fiel mir ein, dass bei einem offenen PC-System (Konkret: http://lian-li.com/v2/tw/product/upload/image/pc-t60/flyer.html ) die Strahlung entweichen kann und eventuell das Modem in nur 70cm Entfernung stören könnte.

    Tja, dem ist dann wohl so, meint ihr nicht?
    Habt ihr vielleicht eine Idee, wie ich das Ding ein bisschen abschirmen könnte? Allerdings sind auch ein paar Lüfter verbaut, die sollten nicht so stark gehindert werden. Komplett mit Alufolie abdecken ist also nicht so toll wegen Hitzeentwicklung. Vielleicht ein ganz dünnes/feines Drahtgitter? Bis zu welcher Maschenweite würde es sich um einen Faradayschen Käfig handeln?

    Danke 😉



  • Hi schrieb:

    Vielleicht ein ganz dünnes/feines Drahtgitter? Bis zu welcher Maschenweite würde es sich um einen Faradayschen Käfig handeln?

    die wellenlänger muß größer sein als die löcher. soweit ich mich erinnere, setzt der effekt nicht hart ein, weiß aber nicht wie. bei der mikrowelle geht das ganz gut, so daß man noch durch die löcher gucken kann. kannst ja mal nachrechnen, ob das bei deiner störfrequenz überhaupt möglich ist. (bei meiner mikrowelle sind die löcher deutlich kleiner als die wellenlänge.)

    edit: die gelöcherte satellitenschüssel meiner eltern hat größere löcher als die meiner mikrowelle, aber auch nicht viermal so groß wie es die frequenz vermuten ließe. 😕
    du mußt wohl erst einmal rausfinden, ab wann der effekt wirklich ausreichend eintritt...



  • Besteht vielleicht die Möglichkeit, das Ding relativ einfach von nur einer Seite abzuschirmen?
    Oder... gleich das Modem schirmen... ?!



  • 😕



  • Hi schrieb:

    😕

    Bastel doch mal dem Modem einen Hut aus Alufolie und schau, ob das was bringt.
    Wenn ja, laß die Alufolie dran. Das wäre doch zum Bench Table passend kultig.

    Zu den Löchern worde ich sagen, daß der Prozessor ja so einen Takt um 3G hat, das macht 10cm. Da würde jeder Hasendraht reichen. Ok, 3G Rechteck, viele Oberwellen. Aber ich kann mir nicht denken, daß ein Modem mit so hohen Frequenzen Stress bekommt. Schwingt im Modem was mit? Kannst Du den Rechnertakt mal um ein paar Prozent nach oben oder unten ändern?



  • ich hab was änliches mit meinem WLAN, wenn ich ein spiel starte, dass die grafikkarte auslastet (normales dektopgehäsue mit HD5870) geht das wlan extram in die brüche. es bricht zwar nicht ganz ab, aber ich hab nur noch 5kb\s oder so.


Log in to reply