3 Monitore, 2 Grafikkarten (onboard + PCI-E)



  • Hallo,

    Ich möchte bei mir drei Monitore anschließen.

    Als Grafikkarten habe ich eine auf meinem Mainboard MSI 790GX-G65, müsste eine HD 3300 sein, die wird aber seltsamerweise im Gerätemanager nicht angezeigt (Anschlüsse DVI, VGA, HDMI).
    Und eine HD 6800 an PCI-E (Anschlüsse 2xDVI, HDMI, DP).

    Als Monitore zwei baugleiche BENQ und ein Samsung, alle drei jeweils mit einem DVI und einem VGA-Anschluss.

    Ansonsten habe ich 2 DVI-Kabel, ein VGA-Kabel, einen DVI2VGA-Adapter und einen DP2DVI-Adapter.

    Ist es mit der Konfiguration irgendwie möglich, alle drei Monitore (mit getrennten Bildern) zu beliefern? Wenn ich momentan bei dem dritten Monitor auch "extend desktop to this display" einstellen will, sagt er mir "unable to save display settings", egal ob ich jetzt alle drei in meine Graka stecke (was wahrscheinlich nicht geht, weil ich kein wirkliches DP-Display habe sondern mit Adapter arbeite) oder in meine andere Grafikkarte stecke (was doch eigentlich gehen müsste, oder?).
    Wenn ich einen Monitor in meine onboard-GraKa stecke habe ich sogar das Problem, dass der den Monitor garnicht erkennt, er sagt dann nur so etwas wie "connected to VGA".

    Weiß einer, wie ich das lösen kann?

    Viele Grüße,
    Manuel

    Edit: Achja, Windows 7 Pro 64-bit


  • Mod

    Ist es mit der Konfiguration irgendwie möglich, alle drei Monitore (mit getrennten Bildern) zu beliefern?

    Rein technisch ist das möglich, selber schon gemacht. Aber keine Ahnung wie das in Windows konkret geht, in Linux springt einen die Option geradezu an. Also weiter suchen, es muss da sein.



  • Möglicherweise deaktiviert das Mainboard die Onboard-Grafik, wenn es eine PCIe-Graka findet. Schau mal im BIOS nach, ob sich da was stellen lässt.

    Die HD 6800 sollte aber selbst schon drei Monitore ansteuern können, allerdings wirst du dafür wohl noch einen Adapter von DisplayPort auf DVI benötigen. HDMI-auf-DVI reicht nicht, da m.W. bei der Karte der HDMI-Port intern mit einem der DVI-Anschlüsse parallelgeschaltet ist und nur einer der beiden gleichzeitig aktiv sein kann.
    Betriebsmodi also entweder DVI+DVI+DP oder DVI+HDMI+DP.



  • Jansen schrieb:

    Möglicherweise deaktiviert das Mainboard die Onboard-Grafik, wenn es eine PCIe-Graka findet. Schau mal im BIOS nach, ob sich da was stellen lässt.

    Da finde ich leider nichts. Selbst die Einstellung, welche Grafikkarte meine primäre sein soll, PCI, PCI-E oder onboard, hab keinerlei Auswirkung...

    Jansen schrieb:

    allerdings wirst du dafür wohl noch einen Adapter von DisplayPort auf DVI benötigen

    Genau den habe ich auch. Nur ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass man diesen "Vorteil" wieder verliert, wenn man einen Adapter auf DVI einsetzt, da ein DVI-Monitor wohl einen "Timer" benötigt, von dem die Grafikkarte nur zwei eingebaut hat. Hängt man jetzt an den DisplayPort per Adapter einen DVI-Monitor, braucht dieser wieder so einen "Timer", wodurch man wieder nur zwei Monitore benutzen kann.

    Daher muss ich wohl irgendwie versuchen, die onboard-Grafikkarte weiter benutzen zu können.
    Wenn ich daran einen Monitor anschließe, erkennt er auch "irgendwas", nur es funktioniert halt nicht so wirklich...
    Ich kann gleich mal einen Screenshot machen, nur momentan kann ich den PC nicht neu starten, da ich daran arbeite.



  • Hmm, ich kenne das Mainboard jetzt nicht wirklich, aber es kann sein das es Crossfire kann, also die MB GPU zusammen mit der ATI GPU. Muss man dann aber im Bios einstellen, sonst wird das nix, und die ATI schaltet die MB GPU ab.

    Ansonsten kann aber die ATI Eyefinity, es gehen also 3 Monitore zur gleichen Zeit.
    Muss man aber im Catalyst Control Centre einstellen.


Log in to reply