C++ Stdlib auf eigenem OS nutzten



  • Moinsen,
    ich habe gestern angefangen ein kleines OS zu schreiben (hobby mäsig). Bei Lowlevel gabs ein apssendes Tutorial dazu wie man einen C++ kernel schreibt etc. Das habe ich alles gemacht, funktioniert auch - blos würde ich gern wissen wie ich die standart header von C++ nutzen kann um weiter zu entwickeln.
    So wie ich das sehe müsste man die selber schreiben, wobei mir das zu viel arbeit bedeuten würde. Gibt es vllt schon jemanden der die Header portiert hat und unter einer OpenSource lizenz veröffentlich hat?

    Wäre toll wenn ihr mir helfen könntet.


  • Mod

    Keine Ahnung, wir schreiben das alles selbst für PrettyOS. 🙂



  • Wieweit ist das den hier fortgeschritten? Wieviel ist den schon fertig? Könnte man das ohne weiteres auf meinem OS nutzten?



  • Da fast nur mit C gearbeitet wird, ist die C++ Standardbibliothek noch fast gar nicht implementiert. Bei C sieht das etwas besser aus, falls es dich interessiert:
    https://prettyos.svn.sourceforge.net/svnroot/prettyos/trunk/Source/user/stdlibc/


  • Mod

    Könnte man das ohne weiteres auf meinem OS nutzen?

    Nein, du musst unsere Lizenz (2-BSD) beachten.

    Du schreibst seit gestern an deinem OS? Heute willst du unsere C/C++ lib darauf portieren für user-Programme? Ich kann mich da nur noch wundern. 🙄

    Ich sage voraus: Morgen beendest du das Projekt. 😃



  • ICh hatte vorher schon erfahrung mit dem Thema OS Dev (1 nicht-lauffähiges LFS; kleinere SAchen bei DayOS).
    Ich kann kein ASM von daher ist daas nicht wirklich das wahre mit Stdlib selbst implementieren. Bin aber auf Newlib gestoßen womit man wohl die libc nutzten kann und durch die wol die libc++


  • Mod

    Man kann auch gleich Linux nehmen, da muss man gar nichts können und programmieren. 😃



  • master bratack schrieb:

    Ich kann kein ASM von daher ist daas nicht wirklich das wahre mit Stdlib selbst implementieren.

    Die Standardbibliothek wird in C bzw. C++ geschrieben. Entsprechende Interfaces für Dateisysteme etc. musst du trotzdem anbieten, das hat aber wenig mit der Standardbibliothek zu tun. Ich habe irgendwie so die Vermutung, dass du dir das alles etwas zu leicht vorstellst. Um ASM kommst du beim eigenen Betriebssystem eh nicht herum.


  • Mod

    Ich sehe die Einstellung als sehr kritisch an. Wenn man sich gleich von ASM distanziert und eine fertige Library verwenden will, ist man bei OSDev nicht am optimalen Ort für eigene Experimente. Quick & Dirty geht da schon gar nichts, alles harte Arbeit, Bit für Bit kämpft man sich vorwärts. Wie soll das bei den Treibern (Netzwerk, USB, Mass Storage Devices, Video) laufen? Wie bei File Systems? Wie bei vm86? Man kann da nur noch den Kopf schütteln.


Log in to reply