Spaniens gestohlene Kinder



  • BBC-Bericht:

    Die katholische Kirche hat in Spanien jahrzehntelang Republikanern ihre Kinder geklaut und diese an faschistische Eltern gegeben.

    Leider nicht von überall erreichbar:

    http://www.bbc.co.uk/programmes/b016d7hz

    Deshalb andere Links:

    http://www.guardian.co.uk/world/2011/jan/27/spanish-babies-stolen-clinic/print
    http://www.youtube.com/watch?v=51Hf-woEDeg


  • Mod

    earli schrieb:

    Die katholische Kirche hat in Spanien jahrzehntelang Republikanern ihre Kinder geklaut und diese an faschistische Eltern gegeben.

    Hast Du dafür eine Quelle?



  • Marc++us schrieb:

    earli schrieb:

    Die katholische Kirche hat in Spanien jahrzehntelang Republikanern ihre Kinder geklaut und diese an faschistische Eltern gegeben.

    Hast Du dafür eine Quelle?

    Hab ich doch alles verlinkt. BBC funktioniert übrigens mit einem Proxy aus UK.

    Ansonsten aus dem verlinkten Guardian-Artikel:

    What started as a system for taking children away from families deemed to be politically dangerous to the regime of General Francisco Franco became an illicit business that continued at least until the 1980s, a campaign group has claimed.



  • Die katholische Kirche hat die Kinder nicht selbst gestohlen, das war das Franco-Regime. Aber: "Nur mit Hilfe der Kirche konnten die Kinder verschwinden": http://www.3sat.de/kulturzeit/themen/139346/index.html

    EDIT: Typo


  • Mod

    earli schrieb:

    Hab ich doch alles verlinkt.

    Ja, dafür daß man einige 100 Kinder von Regimegegner weggenommen hat, und daß dabei Ärzte, Krankenschwestern, Ordensschwestern und Priester unterstützt haben, andernfalls hätte das nicht geklappt.

    Ich hatte jetzt nur keine Quelle für die Sache mit der katholischen Kirche gefunden.



  • Marc++us schrieb:

    Ich hatte jetzt nur keine Quelle für die Sache mit der katholischen Kirche gefunden.

    Kann eh nicht stimmen, die Kirche bestand bekanntlich zu 100% aus Widerständlern.



  • Marc++us schrieb:

    earli schrieb:

    Hab ich doch alles verlinkt.

    Ja, dafür daß man einige 100 Kinder von Regimegegner weggenommen hat, und daß dabei Ärzte, Krankenschwestern, Ordensschwestern und Priester unterstützt haben, andernfalls hätte das nicht geklappt.

    Ich hatte jetzt nur keine Quelle für die Sache mit der katholischen Kirche gefunden.

    Die Zahlen differieren je nach Quelle wohl.
    http://www.heise.de/tp/blogs/8/149256
    Die paarhundert sind vielleicht nur die, die jetzt klagen können.

    Keine scharfe Quelle für Mittäterschaft:
    "Meist wurde im klerikalfaschistischen Spanien die Umerziehung Klosterschulen oder Priesterseminaren übertragen. Das hatte schon Muñiz Telepolis erzählt und in den kirchlichen Einrichtungen waren die Kinder meist Opfer eines brutalen Regimes."
    Das könnten alles EInzelfälle gewesen sein und die Kirche hatte tatsächlich keine Ahnung.



  • Bashar schrieb:

    Marc++us schrieb:

    Ich hatte jetzt nur keine Quelle für die Sache mit der katholischen Kirche gefunden.

    Kann eh nicht stimmen, die Kirche bestand bekanntlich zu 100% aus Widerständlern.

    Der aktuelle Papst hat doch als eine seine ersten Handlungen hunderte spanische Faschisten heilig gesprochen.



  • Marc++us schrieb:

    earli schrieb:

    Hab ich doch alles verlinkt.

    Ja, dafür daß man einige 100 Kinder von Regimegegner weggenommen hat, und daß dabei Ärzte, Krankenschwestern, Ordensschwestern und Priester unterstützt haben, andernfalls hätte das nicht geklappt.

    Ich hatte jetzt nur keine Quelle für die Sache mit der katholischen Kirche gefunden.

    Lies doch mal die verlinkten Sachen. Der von Fincki verlinkte Artikel bei 3sat:

    Unter General Franco wurden in Spanien zwischen 1939 und 1975 rund 30.000 Kinder ihren politisch linksstehenden Eltern weggenommen.

    "Kirchenleute waren für die Zentren verantwortlich, in dir die Kinder weggesperrt wurden. Die katholische Kirche erzog sie dann. Man kann nicht sagen, dass die Kirche der Franco-Diktatur geholfen hat. Sie hat nicht nur geholfen: Die katholische Kirche war die Diktatur."



  • volkard schrieb:

    Das könnten alles EInzelfälle gewesen sein und die Kirche hatte tatsächlich keine Ahnung.

    Genau, wie die Kirche angeblich keine Ahnung hatte, dass sie in Kroatien Spezialbeichtprogramme angeboten hat, so dass die Kroaten die Serben zwangstaufen oder abschlachten, dann beichten und seelenruhig ins Bett gehen konnten.

    Und wer hat nochmal den Vatikan gegründet? Achja, Mussolini.

    Und wer hat nochmal die Flucht der Faschisten nach Südamerika organisiert und dann dort die selbe Politik fortgeführt?

    Und was war nochmal Hitlers erste Amtshandlung? Ein Vertrag mit dem Vatikan zur Einführung des Religionsunterrichts.

    Aber die Kirche hatte ja keine Ahnung, wie konnte sie das wissen? Hitler war ja vorher nur ein paar Jahre im Gefängnis wegen eines gewaltsamen Putschversuchs, und hat dort in "Mein Kampf" schon genau beschrieben, wie er tickt.


  • Mod

    Sie hat mit den damaligen Machthabern Verträge zu ihrem Vorteil geschlossen. Was wäre, wenn sie mit Konrad Adenauer einen Vertrag geschlossen hatte, dass in D der Religionsunterricht eingeführt wird? Oder sie von <hier Namen eines großen italienischen Demokraten einsetzen (wen nes je einen gab :p )> den Vatikan geschenkt bekommen hätte?



  • SeppJ schrieb:

    Sie hat mit den damaligen Machthabern Verträge zu ihrem Vorteil geschlossen. Was wäre, wenn sie mit Konrad Adenauer einen Vertrag geschlossen hatte, dass in D der Religionsunterricht eingeführt wird? Oder sie von <hier Namen eines großen italienischen Demokraten einsetzen (wen nes je einen gab :p )> den Vatikan geschenkt bekommen hätte?

    Konrad Adenauer hat seinen Beitrag geleistet, indem seine katholische Zentrumspartei die Machtergreifung mitbeschlossen hat.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ermächtigungsgesetz#Abstimmung

    Es wurde ja auch damit Wahlkampf gemacht:

    http://www.secularism.org.uk/images/35_4c9310848b1a0167932775/large.jpg

    (Hier beim deutschen historischen Museum, falls du der Domain nicht traust.)
    http://www.dhm.de/lemo/objekte/pict/pli02611/


  • Mod

    Eben. Man könnte meinen, dass die Kirche eine zentrale gesellschaftliche Kraft ist, bei all den Ereignissen an denen die Kirche, Kirchenmitglieder oder Leute die schon einmal etwas von der Kirche gehört haben beteiligt sind.



  • @earli:

    Und was war nochmal Hitlers erste Amtshandlung? Ein Vertrag mit dem Vatikan zur Einführung des Religionsunterrichts.

    Du begreifst es wohl immer noch nicht. Wenn es Hitler sehr viele Stimmen gebracht hätte, hätte Hitler auch einen Striptease hingelegt. Wenn Leute mit Macht an die Macht wollen, nutzen sie immer die lokalen kulturellen Gegebenheiten zu ihren Gunsten aus.

    Aber du kannst es wohl nicht lassen, und musst mal wie üblich über die Katholiken herziehen. Wir bösen Katholiken... 😃

    Und wenn ein Argument am Scheitern ist, wirft man schnell 10 andere Argumente heraus in der Hoffnung das der böse Eindruck bestehen bleibt.

    Warum zitierst du eigentlich ständig diesen englischen Krimskrams als Youtube, BBC,... Sind die deutschen Quellen zu ungenau ? Schon mal drüber nachgedacht dass das auch schlicht Polemik sein könnte ? In Europa (Polen, Frankreich, England) fährt man politisch eh gut, wenn man gegen die Deutschen hetzt.

    Ähh, weist du übrigens was BBC bedeutet ? Best of British Catholics ! Eine Geheimorganisation mit dem Ziel die Welt zu erobern.

    Übrigens, hast du es auch nicht ungerecht empfunden das ein Kind im katholischen Glauben seiner Eltern aufwachsen muss ?

    Ich wage hier mal eine These:
    Unter der aktuellen Entwicklung wäre die Welt kaum anderes verlaufen würde man Element X aus der Entwicklung der Erde aussschliessen. Denn das fehlen eines Elementes würde immer die Bevorzugung eines anderen Elementes bedeutet, was schnell zu Spannungen führen kann.



  • Bitte ein Bit schrieb:

    @earli:

    Und was war nochmal Hitlers erste Amtshandlung? Ein Vertrag mit dem Vatikan zur Einführung des Religionsunterrichts.

    Du begreifst es wohl immer noch nicht. Wenn es Hitler sehr viele Stimmen gebracht hätte, hätte Hitler auch einen Striptease hingelegt. Wenn Leute mit Macht an die Macht wollen, nutzen sie immer die lokalen kulturellen Gegebenheiten zu ihren Gunsten aus.

    Man darf in der Bewertung doch auch nicht vergessen, daß es gesellschaftliche Gruppen gibt, die meistens sauber bleiben und welche, die sich meistens versündigen. Und der Vatikan hat eine Vorliebe dafür, mit Faschisten zu paktieren, oder?
    Natürlich ist die katholische Kirche als große Gruppe auch ein wertvolles Ziel. Würde sie trinken, was sie predigt, müßte sich jeder Bösewicht an ihr die Zähne ausbeißen. Sie würde für Moral und so Sachen sorgen. Das Gegenteil ist anscheinend der Fall.
    Oder kurz: Da lügt doch jemand.
    Findet ruhig selber raus, wer das alles ist.



  • Bitte ein Bit schrieb:

    Ich wage hier mal eine These:
    Unter der aktuellen Entwicklung wäre die Welt kaum anderes verlaufen würde man Element X aus der Entwicklung der Erde aussschliessen. Denn das fehlen eines Elementes würde immer die Bevorzugung eines anderen Elementes bedeutet, was schnell zu Spannungen führen kann.

    Du glaubst also nicht, daß das Weltgeschehen ein chaotisches System ist?
    Kommt mir komisch vor.



  • Man darf in der Bewertung doch auch nicht vergessen, daß es gesellschaftliche Gruppen gibt, die meistens sauber bleiben und welche, die sich meistens versündigen.

    Genau das ist ja mein Vorwurf.

    Und der Vatikan hat eine Vorliebe dafür, mit Faschisten zu paktieren, oder?

    Erinnert mich ein wenig an die Vergabe des Bundesverdienstkreuzes. 😉

    Würde sie trinken, was sie predigt, müßte sich jeder Bösewicht an ihr die Zähne ausbeißen.

    Oder man würde sie, bei entsprechenden vorhandenen Mitteln, eliminieren. Stichwort Ethnische Säuberungen

    Du glaubst also nicht, daß das Weltgeschehen ein chaotisches System ist?

    Jain.

    Die Welt ist meines Erachtens Chaotisch, wird aber durch ein System von Regeln gejagt. Wir können nicht vorhersagen wie sich ein Vogel in den nächsten fünf Minuten bewegt. Wohl aber können wir die groben Wanderwege des Vogels feststellen.



  • 'Kirche-Staat-Macht' ist ein hochbrisantes Thema über viele Jahre - und unsere Geschichte und Gegenwart. Die Finanzwirtschaft kommt noch dazu. Alles nicht nur in Spanien oder gestern. Spanien ist heute ein freies Land in Europa. Was willst du uns denn sagen? 😕

    @earlie: bist du ein Historiker, ein Troll, ein Weltverbesserer, oder was? 😞


Log in to reply