Programm richtig auf CD-ROM brennen



  • Hey,
    sollte ich hier falsch sein, sorry, aber immerhin handelt es sich um ein C++-Programm (Konsolenanwendung).
    Ich habe es fertig. Aber jetzt hab ich irgendwie Probleme, es richtig abzuspeichern. Hab schon zwei Rohlinge verbraten.
    Was muss ich beim Brennen auf CD beachten, was muss alles rein...?



  • cdrom schrieb:

    Hey,
    sollte ich hier falsch sein, sorry, aber immerhin handelt es sich um ein C++-Programm (Konsolenanwendung).
    Ich habe es fertig. Aber jetzt hab ich irgendwie Probleme, es richtig abzuspeichern. Hab schon zwei Rohlinge verbraten.
    Was muss ich beim Brennen auf CD beachten, was muss alles rein...?

    Nein, muß weg von hier.
    Welches Betriebssystem?

    Welcher Compiler?

    Wurden die benötigten Bibliotheken statisch gelinkt?

    Ist es wirklich C++ oder C++/CLI?



  • Windows Vista Home Premium
    Compiler, kA, ich benutzte Microsoft Visual Studio 2008 (Visual C++).
    Hab das Programm halt immer von dort aus gestartet.
    Verschiedene header hab ich darin includet und ausserdem auch einen "nicht-Standard-header", den ich halt bei header-Dateien eingefügt habe...



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in volkard aus dem Forum C++ (auch C++0x) in das Forum MFC (Visual C++) verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Und die exe-Datei, die Du auf die CD gebrannt hast, was sagt die, wenn Du sie startest?

    Geht's vom PC aus, wo sie auch compiliert wurde, aber von einem anderen PS aus nicht?

    Ich habe eine CDRW, die hat mir bestimmt schon 100 normale Rohlinge eingespart.



  • CDRW ist schonmal n guter tipp.
    Ich habs jetzt nur auf nem zweiter PC probiert, ist im Endeffekt auch der Sinn und zweck. Muss später woanders laufen.
    Weiss nicht mehr genau, irgendwas von "side-by-side" kam dann als Fehlermeldung..
    Beim PC wos komiliert wurde hab ichs gar nicht versucht... Mach ich gleich mal.



  • Klingt danach, als müßten die
    http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?displaylang=en&id=29
    noch installiert werden. So DLLs, die Dein Programm braucht. Die sind beim Compiler dabei, deswegen gehts auf den Entwicklungsrechner. Aber der5 fremde Rechner, da ist halt der Compiler nicht drauf und diese DLLs auch nicht.
    Wenns nur um einen geht, einfach dort die DLLs installieren.

    Wenns flexibler sein soll, wenn ich mich nicht irre, kannst Du irgendwo bei den Projekteinstellungen einstellen, daß als Bibliotheken keine DLLs benutzt werden sollen, sondern der Bibliothekscode mit in Deine exe-Datei reinkopiert wird. Nennt sich "statisches Linken". Müßte suchen, was genau einzustellen ist. Das weiß bestimmt jemand anderes hier auswendig, der mit dem MS Visual Studio arbeitet.



  • Also, hier wo ich das Programm geschrieben hab, läuft es auch von der CD aus.

    Der andere PC (Windows 7) hat keinerlei IDE's drauf...

    Die fehlermeldung lautet:

    Diese Anwendung konnte nicht gestartet werden, da die Side-by-Side-Konfiguration ungültig ist.
    Weiter Informationen finden Sie im Anwendungsereignisprotokoll.
    Weiter Detail können auch mit dem Befehlszeilentool sxstrace.exe angezeigt werden.



  • Den ersten Satz deiner Fehlermeldung hab ich mal bei Google reinkopiert, und der erste Eintrag, der da kam, war der hier:
    http://www.windows-7-forum.net/windows-7-spiele/174-anwendung-konnte-gestartet-side-by-side-konfiguration-ungueltig.html
    Probiers mal aus. : )



  • Nochmal die Frage nach der Sprache:
    War es eine CLR-Konsolenanwendung oder eine Win32-Konsolenanwendung.



  • volkard schrieb:

    Wenns flexibler sein soll, wenn ich mich nicht irre, kannst Du irgendwo bei den Projekteinstellungen einstellen, daß als Bibliotheken keine DLLs benutzt werden sollen, sondern der Bibliothekscode mit in Deine exe-Datei reinkopiert wird. Nennt sich "statisches Linken". Müßte suchen, was genau einzustellen ist. Das weiß bestimmt jemand anderes hier auswendig, der mit dem MS Visual Studio arbeitet.

    Es muss flexibler sein!
    Kann mir bitte einer, der sich in Visual Studio auskennt, sagen, was da einzustellen ist?

    CLR/win32...?? gute Frage: ich hab lediglich ein leeres Projekt erstellt, darin code geschrieben und ausgeführt.

    @dobi, das hilft aber nichts, wenn ein anderer Rechner (der von meinem Prof) das nicht installiert hat!?



  • cdrom schrieb:

    CLR/win32...?? gute Frage: ich hab lediglich ein leeres Projekt erstellt, darin code geschrieben und ausgeführt.

    Wenn es ein CLR-Konsolenprojekt ist, dann ist es nicht C++, sondern C++/CLI mit dem .net-Framework.
    Dann ist auch dieses Forum falsch und richtig wäre das über C++/CLI.

    Ach, da haben wir es doch. Vom Jochen wiedermal.
    http://blog.kalmbach-software.de/de/2008/03/05/wie-man-statisch-gegen-die-c-runtime-crt-linkt/



  • Das weiss ich ehrlichgesagt selber nicht, ob CLI/win32, ob Visual Studio da evtl im Hintergrund was macht!?
    Ich hab C++-Code geschrieben und in Visual Studio "debugging starten" gedrückt.
    Dann bekomm ich eben meine ausgabe in der Konsole.
    In dem Arbeitsverzeichnis des Projekts erzeugt es dann verschiedene Dateien, unter anderem die .exe.
    Von dort aus kann ich es ja auch ausführen, nur eben nicht auf den anderen PC "transportieren"....



  • Die Frage ist, welche Auswahl du beim Erstellen des Projekts getroffen hast. Wenn du Win32 Konsolenprojekt gewählt hast, ist alles klar. Dann kannst du volkards Posting über dir noch mal lesen, den Link zu Jochens Blog aufrufen, dort den Screen-Cast anschauen und die Anweisungen befolgen.



  • volkard schrieb:

    Ach, da haben wir es doch. Vom Jochen wiedermal.
    http://blog.kalmbach-software.de/de/2008/03/05/wie-man-statisch-gegen-die-c-runtime-crt-linkt/

    Ja genau, das funktioniert. Vielen dank!!!


Log in to reply