Eine Datei simulieren



  • Hi Leute!

    Ich habe etwas ungewöhnliches vor: Ich will eine Datei simulieren.
    Kurz zum Hintergrund:
    Programm A schreibt / liest alles aus einer relativ großen Datei (~3GB). Programm A läuft auf mehreren PCs und die große Datei soll übers Internet synchronisiert werden. Es wird aber nie gleichzeitig mit mehreren PCs auf die Datei zugegriffen. Theoretisch wäre auch ein USB Stick möglich. Ist aber praktisch nicht möglich.
    Das große Problem hierbei: Sobald Programm A die Datei verändert hat, wird sie komplett synchronisiert. Also ~3GB sollen über meine 2Mb DLS Leitung gequetscht werden. Vergiss es. Das muss doch auch anders gehen.

    Jetzt kam mir die Idee: Ich schreibe das Programm B, dass die große Datei nur simuliert (eigentlich emulieren). Programm A glaubt aber, das ist sie.
    Programm B seinerseits erstellt aber viele viele kleine Dateien, die ~1MB groß sind. Der komplette Ordner kann dann synchronisiert werden, da nur die veränderten Dateien übertragen werden müssen.

    Programmiertechnisch wäre das sicher kein großen Problem, aber ich kenne mich nicht so in den Tiefen von Windows aus.
    Also wenn jemand Vorschläge hat, wie ich das realisieren kann, nur her damit.



  • Wenn du die ~3gB große Datei nur simulierst, dann heißt das doch, dass sie nur im Ram vorhanden ist.

    Ich fürchte jedoch, dass du so locker 3gB Ram für dein Programm bekommst, vor Allem, wenn in deinem Synchronisierungs-Netzwerk jemand mit weniger Ram ist.



  • Nein, die Zugriffe werden praktisch nur weitergeleitet. Aber 3GB Dateien im RAM passen in meine PCs dicke. 😉



  • Verwende ein sinnvolles Programm um die Dateien zu synchronisieren! Eines, welches nur die geänderten Bereiche der Datei überträgt und nicht alles!

    In der c´t war letztens ein Test darüber drin... 😉


Log in to reply