Windows-mäßige Verknüpfung unter Linux (Ubuntu 10.04)



  • Hallo!

    Wenn ich im Dateisystem unter Windows eine Verknüpfung angelegt habe, z.B. das Verzeichnis C:\meinOrdner mit meiner Verknüpfung anspringe, so bin ich dann an der richtigen Stelle im Dateisystem, nämlich C:\meinOrdner.

    Unter Linux (Ubuntu 10.04, Nautilus 2.30.1) passiert folgendes:
    Ich habe die Verknüpfung zu /home/meinOrdner hier liegen /home/username/Desktop, nämlich als Datei Verknüpfung. Klicke ich die Verknüpfung an, so springe ich nicht nach /home/meinOrdner, sondern nach /home/username/Desktop/Verknüpfung!

    Ist es möglich, das Verhalten Windows-mäßig anzupassen?



  • Bist Du Dir sicher, dass der nicht einfach /home/username/Desktop/Verknüpfung nur als Pfad anzeigt und du eigentlich in /home/meinOrdner bist? Ansonsten hast Du wohl keinen Link angelegt.

    Aber hier geht es nur um Programmierfragen ➡ Ich verschied Dich mal.



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in rüdiger aus dem Forum Linux/Unix in das Forum Themen rund um die IT verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • @fgfdgfdgf
    Das was du unter Windows verwendest sind .lnk Files, das sind keine "echten" File-System basierten Links.
    Windows-Programme wie der Explorer, die ganzen Open-/Save-File Dialoge etc. "verstehen" diese .lnk Files, und wechseln dann automatisch in das Ziel-Verzeichnis. (*)

    So etwas gibt es meines Wissens nach unter Linux nicht, d.h. dort hast du nur "echte" Soft- bzw. Hard-Links (wobei Hard-Links auf Verzeichnisse AFAIK nicht unterstützt werden). Und "echte" Links funktionieren eben anders. Dabei wird das Zielverzeichnis einfach unter einem zusätzlichen Pfad eingeblendet -- vom File-System, das Programm muss davon gar nichts mitbekommen. Und tut es auch nicht - es sei denn es fragt das OS explizit ob ein Verzeichnis ein Soft-Link ist oder ein "echtes" Verzeichnis.
    Daher wechselt auch der Pfad nicht auf "/home/meinOrdner", sondern bleibt "/home/username/Desktop", weil das Programm das du verwendest wohl einfach nicht fragt.
    Die Files die du unter "/home/username/Desktop" siehst/aufmachst/anlegst/löscht etc. befinden sich allerdings trotzdem in Wirklichkeit in "/home/meinOrdner".

    *: bei echten Soft-Links bzw. Junctions unter Windows verhält sich Explorer übrigens auch so wie das was du von Linux beschreibst, d.h. der im Explorer angezeigte Pfad wechselt dann auch nicht.



  • lege ich eine Verknüpfung mit ln -s bla foo an und doppelklicke im Nautilus 2.28 die Verknüpfung foo, lande ich genau da, wo ich es erwarte, nämlich in bla 💡


Log in to reply