Tests von 2012 an Sicherheitssoftware



  • Ich habe da jetzt was gefunden: http://www.test.de/Antivirenprogramme-Angriff-aus-dem-Internet-4348485-0/

    Da ja nman meinte ich trolle und meinen damaligen Thread schloss, musste ich einen neuen Thred erstellen.



  • Hast du auch eine Frage?



  • nman schrieb:

    Hast du auch eine Frage?

    Eigentlich nicht. Wollte jetzt nur bekanntgeben, dass ich was gefunden habe. Weil ich ja um mitsuche bat. Das Testergebnis von Stiftung Warentest hat mich jetzt, dazu gebracht, dass ich jetzt erst einmal ESET teste. Wer aber noch einen anderen aktuellen Test gefunden hat, darf ihn gerne erwähnen!
    Kann man Stiftung Warentest vertrauen?

    Tja und leider musste ich auch lesen das McAfee nicht mehr so gut ist wie es mal wahr.



  • Alles schrieb:

    Kann man Stiftung Warentest vertrauen?

    Das Problem ist, dass Virenscanner vom Konzept her wenig bringen und eine Personal Firewall vom Konzepther eine Sicherheitslücke ist.

    Aber bitte, kauf einfach das teuerste - dann tust du wenigstens der Wirtschaft was gutes.



  • Kostenpflichtige Sicherheitspakete enthalten Brandmauern (Firewalls).

    🤡



  • Erinnert mich an eine Lehrerin die irgendwann das teuerste Norton Suite keine Ahnung was gekauft hat und dann hat es ihr das System zerschossen und irgendwelche Arbeiten von ihr waren weg. Aber Hauptsache immer das teuerste vom teuersten kaufen, das System kann ja nicht sicher genug sein.



  • Shade Of Mine schrieb:

    Alles schrieb:

    Kann man Stiftung Warentest vertrauen?

    Das Problem ist, dass Virenscanner vom Konzept her wenig bringen und eine Personal Firewall vom Konzepther eine Sicherheitslücke ist.

    Aber bitte, kauf einfach das teuerste - dann tust du wenigstens der Wirtschaft was gutes.

    Hast Du das geschrieben, um das Gespräch zu verlängern? Du weiß nämlich sehr wohl, dass ich nirgends geschrieben habe, dass es mir darum geht die teuerste Firewall mit Virenschutz zu haben.
    Ich gehe weiterhin davon aus, dass die Windows-Firewall nicht ausreicht. Wie ich mal bereits schrieb, irgendwie müssen ja die Viren rein gekommen sein, wo nur die Windows-Firewall lief.

    Ich werde sowieso nach 2 Wochen testen von ESET, Avira alles durchsuchen lassen und dann mal sehen.



  • Mechanics schrieb:

    Erinnert mich an eine Lehrerin die irgendwann das teuerste Norton Suite keine Ahnung was gekauft hat und dann hat es ihr das System zerschossen und irgendwelche Arbeiten von ihr waren weg. Aber Hauptsache immer das teuerste vom teuersten kaufen, das System kann ja nicht sicher genug sein.

    😃 😃 😃 Wer ist denn auch so blöd und kauft Norten 👎
    Deine Lehrerin? Norten dient der Beschäftigung. Ein richtig schönes Festplattenzerschrottererprogramm!



  • Alles schrieb:

    Ich gehe weiterhin davon aus, dass die Windows-Firewall nicht ausreicht. Wie ich mal bereits schrieb, irgendwie müssen ja die Viren rein gekommen sein, wo nur die Windows-Firewall lief.

    Das ist ein weitverbreiteter Irrglaube. Eine Firewall blockt Traffic auf den Ports ab, auf denen du ihn nicht erwuenschst. Wenn du aber von einem Webserver/Mailserver/etc. eine Datei/Virus herunterlaedst, wird die Firewall keinen Finger krumm machen. Um das zu ueberpruefen ist ein Virenscanner da.

    Die groesste Sicherheitsluecke sitzt eben immer noch vor dem Computer.



  • Alles schrieb:

    Wie ich mal bereits schrieb, irgendwie müssen ja die Viren rein gekommen sein

    mit deinen (illegalen) downloads.



  • Shade Of Mine schrieb:

    Das Problem ist, dass Virenscanner vom Konzept her wenig bringen

    Warum?



  • Ich sehe schon ihr habt voll die Ahnung! Manchmal frage ich mich, wie die ganzen Amateure hierher gefunden haben.

    Ich habe nirgends geschrieben, dass ich ein Paket, wo nur eine Firewall drin ist, haben will. Ich habe zu erkennen gegeben, dass ich ein Paket will, dass eine gute Firewall und sehr wohl auch sehr guten Virenschutz hat, der schon beim Lesen/Schreiben greifen sollte und nicht erst beim manuellen gründlichen Durchsuchen.

    Aber was rede ich, wenn man so viel beim Lesen außer acht lässt, kann man bestimmt kein guter Kenner sein, von den Problemen mit Schädlingen bei Windows und die geeigneten Maßnahmen dagegen.



  • nurmalso schrieb:

    Shade Of Mine schrieb:

    Das Problem ist, dass Virenscanner vom Konzept her wenig bringen

    Warum?

    Virenscanner gehen nur auf bekannte Signaturen. Wenn ein Virus clever ist, wie es schon öfters passiert ist, dann verrät er sicht nicht und bleibt Jahre unbekannt. Das bedeutet er kann sich frei verbreiten weil kein Virenscanner ihn erkennt.

    Das ist ein Konzeptbedingtes Problem von Signaturen - und Heuristiken sind alle ziemlicher Schrott.

    @Alles:
    Die Leute hier sind idR Profis, sprich ein relevanter Teil der User hier lebt davon solchen trivilitäten in und auswendig zu kennen.

    Ich persönlich würde nie Geld für einen privaten Virenscanner ausgeben. Das ist einfach unnötig. idR sind diese Virenscanner nämlich eher einfallstore als Schutz. Den Standard Signaturbasierten Schutz bieten MSE, Avast, Anti-Vir,... auch. Und eine personal Firewall macht immer mehr Probleme als sie Schutz bietet.

    Du zeigst mit deinen Posts ja, dass du von dem Thema keine Ahnung hast. Das ist nicht schlimm, man kann nicht alles wissen. Gib nicht unnötig Geld für sowas auszugeben. Investier das Geld lieber in eine Hardware Firewall - das ist viel effektiver.



  • @Alles

    Hast du eigentlich keinen Router mit integrierter Firewall?

    



  • Shade Of Mine schrieb:

    nurmalso schrieb:

    Shade Of Mine schrieb:

    Das Problem ist, dass Virenscanner vom Konzept her wenig bringen

    Warum?

    Virenscanner gehen nur auf bekannte Signaturen. Wenn ein Virus clever ist, wie es schon öfters passiert ist, dann verrät er sicht nicht und bleibt Jahre unbekannt. Das bedeutet er kann sich frei verbreiten weil kein Virenscanner ihn erkennt.

    Das ist ein Konzeptbedingtes Problem von Signaturen - und Heuristiken sind alle ziemlicher Schrott.

    @Alles:
    Die Leute hier sind idR Profis, sprich ein relevanter Teil der User hier lebt davon solchen trivilitäten in und auswendig zu kennen.

    Ich persönlich würde nie Geld für einen privaten Virenscanner ausgeben. Das ist einfach unnötig. idR sind diese Virenscanner nämlich eher einfallstore als Schutz. Den Standard Signaturbasierten Schutz bieten MSE, Avast, Anti-Vir,... auch. Und eine personal Firewall macht immer mehr Probleme als sie Schutz bietet.

    Du zeigst mit deinen Posts ja, dass du von dem Thema keine Ahnung hast. Das ist nicht schlimm, man kann nicht alles wissen. Gib nicht unnötig Geld für sowas auszugeben. Investier das Geld lieber in eine Hardware Firewall - das ist viel effektiver.

    Wie oft soll ich den Fall eigentlich noch schreiben? Ohne ZoneAlarm oder ohne Comodo, hatte ich immer rasant Viren drauf (die Avira dann fand). Mit ZoneAlarm oder Comdo fand dann Avira nichts. Da aber die Firewalls von ZoneAlarm und Comdo schrott sein sollen, die aber von ESET gut, habe ich mich jetzt für einen Testlauf von ESET entschieden. Im übrigen habe ich auch Ahnung über TCP und UDP. Sonst könnte ich nicht mit Linux und SSH umgehen. Aber mein Server hat eh keine Portklemme. Das ESET ist für meinen Desktop PC, der bei mir zu Hause ist. Ohne Windows kann man ja BF3 nicht spielen.



  • Alles schrieb:

    Ohne ZoneAlarm oder ohne Comodo, hatte ich immer rasant Viren drauf (die Avira dann fand).

    Nicht auf alle Mail-Attachments klicken, in .EXEs sind keine Nacktfotos von Emma Watson. Und Gratiszugänge zu der tollen Pr0n-Seite gibt's nicht wirklich wenn du deren Client installierst.

    Im übrigen habe ich auch Ahnung über TCP und UDP. Sonst könnte ich nicht mit Linux und SSH umgehen.

    TCP und UDP-Kenntnisse helfen nichts gegen Klicken ohne Nachdenken.

    SSH verwendet kein UDP und lässt sich auch ohne TCP-Kenntnisse prächtig bedienen.



  • nman schrieb:

    Alles schrieb:

    Ohne ZoneAlarm oder ohne Comodo, hatte ich immer rasant Viren drauf (die Avira dann fand).

    Nicht auf alle Mail-Attachments klicken, in .EXEs sind keine Nacktfotos von Emma Watson. Und Gratiszugänge zu der tollen Pr0n-Seite gibt's nicht wirklich wenn du deren Client installierst.

    Im übrigen habe ich auch Ahnung über TCP und UDP. Sonst könnte ich nicht mit Linux und SSH umgehen.

    TCP und UDP-Kenntnisse helfen nichts gegen Klicken ohne Nachdenken.

    SSH verwendet kein UDP und lässt sich auch ohne TCP-Kenntnisse prächtig bedienen.

    Meinst Du echt ich wüsste das nicht, dass wenn in einer E-Mail was von Abmahnung steht und als Einhang eine exe oder eine pdf ist, dass das bloß ein Virus ist? Ich dachte echt ihr seit wesentlich schlauer, dass ihr das wisst, dass ich das weiß.

    Das mit dem klicken und nachdenken, ist aber sowas von dumm! Wenn man einen Virus analysiert, dann denkt man nach, wie der funktioniert und nicht ob man das anklicken sollte oder nicht. Wenn man einen Virus nicht sicher analysieren möchte, dann sollte man die E-Mail einfach nicht öffnen, wo man weiß die ist nicht für einem persönlich!

    Das man eine SSH-Verbindung nicht ohne TCP-Kenntnisse aufbauen kann, habe ich nicht behauptet.

    Langsam werdet ihr echt langweilig.



  • Wenn ihr euch von der Reinkarnation von anonymous@ nicht ständig sagen lassen wollt, wie dumm ihr doch seid, dann befreit euch einfach mit unserem altbekannten Greasemonkey-Skript: 😉

    // ==UserScript== 
    // @name           ignore Alles (former anonymous)
    // @namespace      www.fake.org 
    // @description    ignores Alles 
    // @include        http://www.c-plusplus.net/forum/* 
    // ==/UserScript== 
    
    (function(){ 
    
    function xCall(xpath,func){ 
      var xpathResult=document.evaluate( 
        xpath, 
        document,null,XPathResult.ORDERED_NODE_SNAPSHOT_TYPE,null 
      ); 
      for(var i=0;i<xpathResult.snapshotLength;i++){ 
        var r=func(xpathResult.snapshotItem(i)); 
        if(r!=null) return r; 
      } 
    } 
    
    function main()  { 
      xCall('//tr[td/strong[text()="Alles"]]', 
        function(x){ 
          x.parentNode.removeChild(x); 
        } 
      ); 
    } 
    
    main(); 
    
    })();
    

    Für mich hat sich anonymous/Alles damit erledigt. Mal wieder.

    P.S.: Das Skript müsste eigentlich mal in die FAQ. Solche Leute kommen ja doch immer wieder.



  • Ich würd mal sagen voll im falschen Thread gelandet. Schau mal auf den Titel dieses Threads. Aber naja kann ja mal passieren.

    xCall('//tr[td/strong[text()="Alles"]]',
    

    Soll das eine Beleidigung sein? Bitte:

    xCall('//tr[td/strong[text()="_matze"]]',
    


  • Alles schrieb:

    Meinst Du echt ich wüsste das nicht, dass wenn in einer E-Mail was von Abmahnung steht und als Einhang eine exe oder eine pdf ist, dass das bloß ein Virus ist? Ich dachte echt ihr seit wesentlich schlauer, dass ihr das wisst, dass ich das weiß.

    Das mit dem klicken und nachdenken, ist aber sowas von dumm! Wenn man einen Virus analysiert, dann denkt man nach, wie der funktioniert und nicht ob man das anklicken sollte oder nicht. Wenn man einen Virus nicht sicher analysieren möchte, dann sollte man die E-Mail einfach nicht öffnen, wo man weiß die ist nicht für einem persönlich!

    Viren kommen alle(!) nur über Dummheit des Users ins System. Teilweise ist weniger Useraktion notwendig, teilweise mehr. Das Beispiel mit Mail Attachment ist einfach das simpelste zu erklären.

    Du kannst dir einen Virus aber auch auf Warez Seiten einfangen. Jedenfalls ist der Punkt: wenn du nicht dumm alles anklickst was bunt ist, dann bekommst du keinen Virus.

    Ich installiere meinen Verwandten aktuell Microsoft Security Essentials (davor habe ich Avast verwendet) und ich weiß genau wer Virus Probleme bekommen wird. Meine Mutter zB überlegt immer 2 mal bevor sie wohin klickt, sie hatte dementsprechend noch nie einen Virus.

    Mit gesundem Menschenverstand verhindert man 99,999% aller Viren. Für die paar die man übersieht gibt es dann einen Virenscanner der die hoffentlich fängt. Aber wenn du einen Virus ausführst, dann hilft dir der beste Scanner nicht.

    Wenn du Angst vor Viren hast, dann ist die sichereste Variante Sandboxie. Starte deine Browser und Mailprogramme nur in einer Sandbox. Dann bist du sicher.

    Und personal Firewalls sind vom Konzept her kaputt. Denn eine eingehende Verbindung blockt dein Router eh automatisch und eine ausgehende Verbindung kann die Firewall nicht blockieren da dazu der Rechner ja bereits kompromitiert wurde - er also als unsicher anzusehen ist.

    Die Windows Firewall macht einfach nur Ports zu - das ist praktisch falls man mal in einem WLan oder so hängt - aber wie gesagt: sobald du ein böses Programm auf dem Computer hast, dass eine Verbindung nach aussen aufbauen will - hast du schon verloren.


Log in to reply