Linux als Standard?



  • Ich hab mich mal gefragt ob diese Ganze windows 8 Geschichte dazu führen könnte, dass Linux ein wenig Aufschwung bekommt und sich auch beim Standardbenutzer durchsetzten kann.
    Ich meine wenn sogar der Valve-Chef diese Meinung vertritt, dürfte da schon was dran sein oder?

    Und so schwer wie alle sagen, ist das OS auch nicht, obwohl man doch ab und zu auf die Konsole zurückgreifen muss.

    Also was meint ihr? Ist Linux Zeit gekommen oder wird das ganze ein Reinfall?



  • Ich habe jezze Windows 7 und wenns irgendwann keine Updates mehr gibt werd ich wohl auf Linux umsteigen.
    Das liegt jetzt in meinem Fall aber weniger an der Neuerscheinung von Windows 8 sondern ist eher eine Frage der Prinzipien.



  • ja, 2013 wird das Jahr von Desktop-Linux, ganz sicher 👍



  • ich dachte 2012 geht die welt unter ... sieht also schlecht aus für linux



  • Mit Gnome 2 hätte das klappen können, aber mit Gnome 3 kann man das vergessen.
    Und KDE4 ist zwar besser als Gnome 3, aber obwohl alles mit der Maus konfigurierbar ist, ist es für den einfachen Benutzer zu kompliziert.
    Nach vielen Einstellungen muss man in KDE 4 leider erst suchen und manche Dinge sind umständlicher gelöst als notwendig.
    Mit KDE 4 kann es also auch nichts werden.
    XFCE ist zu spartanisch und kann nicht einmal mit Win7 mithalten und beim Rest sieht es noch schlechter aus.

    All das natürlich betrachtet aus der Sicht des einfachen Benutzers.
    Das wird also nichts mit Linux auf dem Desktop.

    Da bräuchte man erst wieder was wie Gnome 2, dass dann auch supported werden muss, aber ob das mit cinnamon & co noch was wird ist abzuwarten.

    Momentan gibt es in aktuellen Distris nichts an für Daus einfach zu bedienenden DEs.



  • das 20 jahr in folge, in dem linux endlich windows verdrängt



  • alterbro schrieb:

    Also was meint ihr? Ist Linux Zeit gekommen oder wird das ganze ein Reinfall?

    Linux wird nie einen Nennenswerten Marktanteil auf Desktop-PCs haben und bis in alle Zeit ein Nerd-OS bleiben. Das ist doch auch völlig in Ordnung, ich weiß garnicht warum jeder Linux verwenden sollte 😕

    MS hat schon mehr als einmal ein OS gebaut, das niemand wollte, nur um dann in der Nachfolge wieder auf Kundenwünsche einzugehen und was brauchbares abzuliefern.



  • alterbro schrieb:

    Und so schwer wie alle sagen, ist das OS auch nicht, obwohl man doch ab und zu auf die Konsole zurückgreifen muss.

    Fail. Der typische DAU kann nichts mit der Konsole anfangen. Ihm ist ja Windows schon zu schwer, sobald mal irgendwas zu konfigurieren ist.

    Und zu Windows sage ich nur: ME, Vista - und Windows ist immer noch Nr. 1. Noch Fragen? 😉

    Außerdem: es bleibt abzuwarten, wie die Akzeptanz von Win8 wirklich ist. Nur, weil ein paar Nerds in ihren Nerdforen posten, wie schlecht Metro ist, heißt das noch lange nicht, dass die breite Masse das neue Windows ablehnt. Ich kann mir sogar vorstellen, dass viele Otto-Normal-Nutzer es äußerst schick finden.



  • Hi,

    also bevor Linux sich da irgendwelche Marktanteile (zurück-)holt, stürmen eher alle zu Apple.

    Man sieht hier auch sehr gut, dass Open Source Segen und Fluch zugleich ist: Durch die tausenden und abertausenden Distribution, Windowsmanager und quasi-Standards gibt es so viele Unsicherheiten und verschwendete Ressourcen, die ein größeren Marktanteil an Linux-Desktops eher verhindern als fördern.



  • Gut okay, aber was verspricht sich Valve dann vom Linux-Steam?



  • alterbro schrieb:

    Gut okay, aber was verspricht sich Valve dann vom Linux-Steam?

    Die Kunden wollen ein Linux-Steam.

    Und da gerade viele Indie-Titel auch nativ auf Steam laufen, hat man mittlerweile zumindest schon eine breite Spielebasis, auf der man aufbauen kann


  • Mod

    alterbro schrieb:

    Gut okay, aber was verspricht sich Valve dann vom Linux-Steam?

    Die (sehr nachvollziehbare) Vermutung ist, dass Valve insgeheim an einer eine Steam-Spielekonsole arbeitet. Dazu passt auch die kürzlich eingeführte Steam-Oberfläche für Konsolencontroller.



  • alterbro schrieb:

    Gut okay, aber was verspricht sich Valve dann vom Linux-Steam?

    Neue Kunden durch Erweiterung des Angebots? Soll ja Leute geben, die sich weigern, Windows zu installieren, aber trotzdem spielen wollen.



  • Okay, ihr habt vermutlich recht, Linux ist nichts für die Standard Benutzer.
    Und zu derFrage, wieso ich möchte das Linux Windows ablöst:

    Mich pisst die Monopolstelllung von Microsoft an. Denn das erlaubt Ihnen hervorragend, den Programmierern alles vorzuschreiben.
    Ausserdem ist es nie gut, wenn jemand allein etwas so wichtiges wie die Informatik zu kontrollieren.



  • alterbro schrieb:

    Ausserdem ist es nie gut, wenn jemand allein etwas so wichtiges wie die Informatik zu kontrollieren.

    Genau: End-user OSs ist "die Informatik". 👍



  • alterbro schrieb:

    Mich pisst die Monopolstelllung von Microsoft an. Denn das erlaubt Ihnen hervorragend, den Programmierern alles vorzuschreiben.

    Wo denn? Oder ist das wieder so ein hypotetisches "aber sie könnten"?



  • alterbro schrieb:

    Mich pisst die Monopolstelllung von Microsoft an. Denn das erlaubt Ihnen hervorragend, den Programmierern alles vorzuschreiben.

    Komisch. Ich habe gar nicht das Gefühl, dass mir alles vorgeschrieben wird. Also erläutere das mal genauer, bitte.



  • Na sie wollen ja das Opengl nicht mehr unterstützen. Sie Machen diesen blöden Shop der später das Über-Browser-Runterladen ersetzen soll.
    Und ich bin mir sicher, dass ist noch nicht alles.



  • Swordfish schrieb:

    alterbro schrieb:

    Ausserdem ist es nie gut, wenn jemand allein etwas so wichtiges wie die Informatik zu kontrollieren.

    Genau: End-user OSs ist "die Informatik". 👍

    🤡 👍

    Ich nutze Windows 8 seit ein paar Wochen parallel zu Windows 7, letzteres verwende ich zunehmend weniger. Wenn man bei Windows 8 erstmal die ganzen Schiebe/Wisch-Kniffe drauf hat, fühlt es sich richtig gut an, auch auf dem Desktop mit der Maus. Und tatsächlich finde ich Metro mittlerweile recht nützlich. Mit entsprechend angepassten Tiles hat man direkt beim Start relativ viele Informationen beieinander.

    Linux nutze ich auch, insbesondere Ubuntu, was ja als relativ DAU-kompatibel gilt. Mit der neuen Unity-Oberfläche haben sie sich meines Erachtens aber böse ins Bein geschossen. DAS nenne ich krampfig, da ist mir das neue Konzept von Windows 8 viel lieber.



  • okay, ich probiers mal aus, mal sehen was es taugt, wär unfair darüber zu spotten ohne es ausprobiert zu haben


Log in to reply