EU: Obergrenzen für den Energiebedarf von PCs und Komponenten





  • Das gilt doch nur für den Leerlauf, also kein Problem.



  • _matze schrieb:

    Das gilt doch nur für den Leerlauf, also kein Problem.

    Du kannst es einfach nicht lassen?



  • Was kann ich nicht lassen? Behauptungen richtigstellen? 😃



  • Die Regelung steht doch schon in dem verlinkten Artikel drin. Also wissen wir es schon alle - auch ohne dich!



  • Die Aussage ist aber missverständlich für alle, die den Artikel nicht lesen, du Schnellmerker.

    ><(((º>



  • Hier würde mich eher interessieren wie man sowas Durchsetzen will?

    Was gilt als PC, wie ist Leerlauf definiert. Wenn ich zuhause mein Windows hochgefahren habe, ist das dann Leerlauf? Oder ist damit die durchschnittliche Arbeit gemeint die mein PC macht. Wie sieht das dann bei Clustern aus, deren Durchschnittliche Aufgabe Numbercrunshing ist.
    Ich glaube nicht das man hier überhaupt irgendwelche sinnvollen Ergebnisse erwarten kann. Da man hier nur sehr Schwammige Werte erwarten kann.



  • Ist ein PC mit SETI@HOME im Leerlauf?
    Werden solche Projekte in Zukunft verboten wie die "Glühbirne"?
    Darf Windows keine Defragmentierung im Hintergrund mehr ausführen?

    Fragen über Fragen... 😃

    Aber sowas konnte auch wiedermal nur von der EU kommen.



  • Dann ists auch nicht mehr Weit das die Tierhaltung (Schweine oder Rinder) nur für Tiere mit verminderten CO2 Ausstoß erlaubt ist. Tiere über einen bestimmten Schwellwert werden Zwangsgeschlachtet.



  • Das Problem bei Tieren sind eher die Kohlenwasserstoffverbindungen die ausgeschieden werden. Dafür kann man natürlich einen Katalysator verbauen. Einziges klitzekleines Problem ist, dass der Katalysator elektrisch beheizt werden muss um auf Betriebstemperatur zu kommen bzw. diese zu halten. Also EU, bitte eine entsprechende Richtlinie aufsetzen.

    Da bekommt die Redewendung "ich glaub mein Schwein pfeifft" gleich eine ganz neue Bedeutung.



  • Fedaykin schrieb:

    Hier würde mich eher interessieren wie man sowas Durchsetzen will?

    Was gilt als PC, wie ist Leerlauf definiert. (...)

    Was ist ein Fernseher/Stereo-Anlage/... und was ist dort der "Standby" Zustand in dem sie nicht mehr als 0.5W brauchen dürfen?
    Wenn es dort geklappt hat, wieso sollte es dann bei PCs nicht klappen?
    Ich sehe die Regelung jetzt nicht als wirklich problematisch. Zumindest so lange die "Schwammigkeit" sich nur dahingehend auswirkt dass ein paar Geräte zu wenig erfasst werden, und daher mehr als 130W verbrauchen dürfen.

    Andrerseits ist die Regelung IMO auch nicht wirklich besonders sinnvoll oder gar notwendig, da sowieso schon kaum ein PC im Leerlauf deutlich mehr als 130W braucht -- und der Trend ganz klar zu weniger Stromverbrauch geht.



  • Mit 130W lasse ich zwei PCs unter Volllast + Monitor laufen, reicht also locker.



  • Tim schrieb:

    Das Problem bei Tieren sind eher die Kohlenwasserstoffverbindungen die ausgeschieden werden...

    Und so merkwürdig es klingen mag: Durch Änderung des Futters und der Haltung kann man hier einiges drehen...



  • Fedaykin schrieb:

    Was gilt als PC, wie ist Leerlauf definiert.

    Leerlauf ist eigentlich recht eindeutig: nämlich dann, wenn das System bereits gestartet ist, und gerade nichts zu tun hat. Und 130 Watt sollten zumindest für "normale" PCs im Leerlauf ausreichen.

    Ich kann mir aber nicht vorstellen das dies für Server etc. in der Form gelten wird (oder mit höheren Grenzen).

    Selbst ein "Gamer"-PC sollte mit 130 Watt im Leerlauf möglich sein.



  • asc schrieb:

    Tim schrieb:

    Das Problem bei Tieren sind eher die Kohlenwasserstoffverbindungen die ausgeschieden werden...

    Und so merkwürdig es klingen mag: Durch Änderung des Futters und der Haltung kann man hier einiges drehen...

    Das führen wir dann für Euro7 ein 😉

    asc schrieb:

    Leerlauf ist eigentlich recht eindeutig: nämlich dann, wenn das System bereits gestartet ist, und gerade nichts zu tun hat. Und 130 Watt sollten zumindest für "normale" PCs im Leerlauf ausreichen.

    Display aktiv ja/nein
    Festplatten im Sleep ja/nein
    Virenscanner und andere 24/7 Dienstprogramme aktiv ja/nein

    So eindeutig ist das offensichtlich nicht.

    Das ist aber auch weniger das Problem, denn wie gesagt, 130W sollte selbst ein 2xSLI/Crossfire-System mit 8-Kern CPU und 10 Festplatten schaffen, zumindest knapp. Wichtiger sind doch die zusätzlichen Auflagen, eben diese Zertifizierung durchzuführen. Für Dell und Konsorten, die pro System-Linie hunderttausende Rechner verkaufen ist das total egal. Für kleinere Anbieter, die pro System vielleicht mal 100-200 verkaufen ist das dann schon nicht mehr so prickelnd. Das ist imho die Sauerei.



  • _matze schrieb:

    Das gilt doch nur für den Leerlauf, also kein Problem.

    130W im Leerlauf!!! 😮
    Meiner verbraucht < 30W unter Vollast.



  • Kann man das eigentlich irgendwie softwaremaessig messen ohne ein stromzaehler vor die steckdose zu schalten?



  • Tim schrieb:

    Das ist aber auch weniger das Problem, denn wie gesagt, 130W sollte selbst ein 2xSLI/Crossfire-System mit 8-Kern CPU und 10 Festplatten schaffen, zumindest knapp. Wichtiger sind doch die zusätzlichen Auflagen, eben diese Zertifizierung durchzuführen. Für Dell und Konsorten, die pro System-Linie hunderttausende Rechner verkaufen ist das total egal. Für kleinere Anbieter, die pro System vielleicht mal 100-200 verkaufen ist das dann schon nicht mehr so prickelnd. Das ist imho die Sauerei.

    Ich hab den Artikel jetzt nicht gelesen...
    Ist da auch wirklich die Rede von Zertifizierungen die man durchführen muss? Für CE z.B. reicht ja wenn man das Pickerl draufklatscht. Natürlich haftet man dann dafür dass die Sachen auch wirklich CE konform sind, aber selbst wenn nicht wird das nicht so heiss gegessen. Hätte auf jeden Fall noch nie gehört dass unsere Firma deswegen wirklich Strafe bezahlt hätte.



  • asc schrieb:

    Tim schrieb:

    Das Problem bei Tieren sind eher die Kohlenwasserstoffverbindungen die ausgeschieden werden...

    Und so merkwürdig es klingen mag: Durch Änderung des Futters und der Haltung kann man hier einiges drehen...

    Da haste Recht, weniger Bohnen und Lauch für Rinder und schon gibt's weniger Blähungen.


Log in to reply