Spoiler



  • Hallo,

    ich möchte den Vorschlag machen, im Forum Spoiler einzubauen. Es ist sehr bequem, wenn man beispielsweise nur einen Hinweis geben und Einsicht in die Lösung dem TE überlassen möchte. So gibt man dem jenigen eine Chance zur Selbsthilfe, der nicht die Komplettlösung sehen will. Einfach nur Spoilertags wie [spoiler][/spoiler] einbauen und den Text per Mausklick aus- und einblenden lassen. Ist ja nicht weiter kompliziert. Das wird mit Sicherheit von vielen Helfern genutzt.


  • Mod

    Das wurde hier schon öfters vorgeschlagen, aber die bisherige Meinung war, dass es nicht zum Stil der Diskussionen passt, die hier geführt werden. Wenn man keine Komplettlösung geben möchte, dann gibt man eben keine Komplettlösung. Es geht schließlich in erste Linie darum, einem Hilfesuchenden zu helfen, nicht darum, sich mit der Lösung von (meist simplen) Aufgaben vor anderen Lesern zu profilieren. Jeder Hilfesuchende würde sowieso die Spoilertags lesen.

    Falls man tatsächlich mal ein Rätselspiel im Forum macht, haben sich externe Pastebins bewährt, um dort die Lösung auf Klick zu verstecken.



  • Ich finde Spoiler-Tags prinzipiell sinnvoll. Ich finde aber auch, dass sie grundsätzlich falsch benannt sind. Denn wie Seppj schon sagt, angeschaut werden sie eh.
    Gut sind sie um größere Beiträge (z.B. FAQ Eintrag) übersichtlicher zu gestalten. Oder größere, formatstörende Quellen (z.B. eingebettete Bilder die es hier eh nicht gibt) zu verstecken. Aber dann ist wie gesagt der Name "Spoiler" falsch.



  • Tim schrieb:

    Aber dann ist wie gesagt der Name "Spoiler" falsch.

    Für Bilder auf UMTS Geräten passt das schon. 😃


  • Administrator

    Tim schrieb:

    Ich finde Spoiler-Tags prinzipiell sinnvoll. Ich finde aber auch, dass sie grundsätzlich falsch benannt sind. Denn wie Seppj schon sagt, angeschaut werden sie eh.
    Gut sind sie um größere Beiträge (z.B. FAQ Eintrag) übersichtlicher zu gestalten. Oder größere, formatstörende Quellen (z.B. eingebettete Bilder die es hier eh nicht gibt) zu verstecken. Aber dann ist wie gesagt der Name "Spoiler" falsch.

    Hmmm, interessant. Dann wäre wohl sowas wie fold als Name sinnvoll. Ähnlich wie man in Editoren Code zusammenfalten kann. Am besten noch mit einem Titel, wenn die Dinger zusammengefaltet sind.

    Grüssli



  • Jo, guter Vorschlag.



  • Und wer implementiert's? DieDer Schweizer? :p



  • Also ist der Vorschlag offiziell abgelehnt oder wie ist es?



  • [Rewind] schrieb:

    Also ist der Vorschlag offiziell abgelehnt oder wie ist es?

    Sowas ist eine Resourcenfrage. Wenn sich jemand hinsetzt und es implementiert wird es wahrscheinlich auch ins Forum uebernommen. Aber die wahrscheinlichkeit dass es jemand macht, ist gering 😉



  • Ich persönlich sehe für das Board hier keinen großen Nutzen.

    • Wenn ich keine vollständige Problemlösung geben möchte, gebe ich auch keine; Spoiler-Tags oder nicht.
    • Auch wenn die Tags zum Strukturieren von Posts manchmal vielleicht praktisch wären (bei langen Sourcecode-Listings oä.): Gerade die Leute, deren Posts am meisten davon profitieren würden, verwenden die Dinger dann ohnehin nicht. Lange strukturlose Text-Dumps werden ja genau deswegen produziert, weil die jeweiligen Poster sich nicht die Zeit nehmen ihre Posts zu strukturieren.
    • Ich persönlich habe bis jetzt kaum Threads gesehen, die davon wirklich profitiert hätten.

    Plus: Wie schon gesagt, irgendjemand müsste das implementieren. Wenn sich niemand findet, der Lust dazu hat und Zeit dafür hat, dann fallen selbst gute Ideen flach.

    IMO gäbe es einige andere Sachen, die sinnvoller als Spoiler-Threads wären, die aber auch aus Zeitgründen nicht umgesetzt werden (können).

    Offiziell ablehnen kann sowas nur Marcus, aber vielleicht wird hier ein bisschen verständlicher, warum wir sowas aktuell nicht haben (und vmtl. auch die Chancen auf Umsetzung eher schlecht stehen).



  • Ich glaube auch nicht, dass das groß was bringt. Man könnte zu bestimmten Aufgaben Musterlösungen angeben, bzw. in der FAQ Sammeln, und dort verfügbar machen aber am besten so, das Copy und Paste nicht möglich sind.

    Letztlich hängt das auch von der Thematik ab, und bei gesammelten Musterlösungen kann man darüber diskutieren, ob das sinnvoll ist, oder nicht.

    Es ist auch oft ganz unterschiedlich, ob Vorguckerei und Helfen lassen angebracht ist. Wenn gewisse Aufgaben zum Lernen und Vertiefen zur Bildung einer gewissen Vorstellungskraft sind, ist es ja gerade keine Hilfe, die Komplettlösung hinzuposten. Aber es gibt auch Bereiche, da ist jede Hilfe ein Segen
    Bei Haskell z.B. muß man doch relativ viel auswendig lernen. Haskell, hat man den Eindruck, ist von vielen (Uni Profs usw.) nicht gut verstanden (wohl eher mißbraucht) worden und so bleiben die Didaktik und die eigentlich tollen Möglichkeiten dieser Programmiersprache auf der Strecke. Das Absurde ausblenden von IO Geschichten und GUI die Verstreuung einfachster Grundfunktionen, oder die geizigen Fehlermeldungen der Interpreter tun ihr übriges. Haskell ist die beste Programmiersprache für Multimedia aber ...naja, das wirkt ein wenig so, wie die coolste Bohrmaschine, aber ohne Stromanschluß und Akkus.
    Letztlich vermutlich gerade weil die Kommunikation so schlecht ist.

    Im Mikrocontrollerforum werden häufig einfachste Übungsaufgaben Komplettgelöst, dort wäre so eine Spoilergeschichte ganz sinnvoll. Das müssten dann aber auch die Moderatoren verstecken, weil den eigentlichen Komplettlösungs-Postern oft gar nicht klar ist, was sie tun.



  • Man muß das ja nicht so hoch aufhängen a la "Aufgabensammlung", etc, generell kann so eine Verdeckoption schon nützlich sein, muß man ja nicht "spoiler" nennen sondern eher "hide".

    Es wird für das Syntaxcoloring in Kürze ein Update geben, danach kann man das auch mal auf die Todo-Liste setzen.

    Bei solchen Sachen ist es übrigens extrem hilfreich, wenn ein HTML-Experte das schon mal ausknobelt und in eine Seite von uns einpasst (kann man ja offline machen), damit wir nur noch die Funktion einbauen müssen ohne zusätzliche Gedanken um Stylesheets oder Formatierungen.



  • Ist jQuery erlaubt?



  • Ist jQuery dafuer nicht sehr "Kanonen auf Spatzen"?

    Bin zwar jetzt nicht der grosze Javascript-Experte, aber im Wesentlichen ist der Javascript-Teil doch nur ein getElementsByClassName mit anschlieszendem visibility = 'visibile' , oder? Dafuer moechte ich mir ungern die jQuery-Dependency einfangen.


  • Administrator

    nman schrieb:

    Bin zwar jetzt nicht der grosze Javascript-Experte, aber im Wesentlichen ist der Javascript-Teil doch nur ein getElementsByClassName mit anschlieszendem visibility = 'visibile' , oder? Dafuer moechte ich mir ungern die jQuery-Dependency einfangen.

    Noch viel einfacher. Da du ja eigentlich das onclick Event abonnieren wirst, musst du nicht mal sowas wie getElementByClassName benötigen.

    <xxx onclick="on_fold_click(this)" visibility="hidden">...</xxx>
    

    Ausser natürlich du möchtest, dass standardmässig alles sichtbar ist, wenn jemand kein Javascript eingeschaltet hat. Damit musst du beim Aufbauen der Seite zuerst alles unsichtbar machen. Aber ja, dann könntest du ein getElementByClassName verwenden. Was aktuell von allen gängigen modernen Browsern unterstützt wird:
    http://caniuse.com/#feat=getelementsbyclassname

    Es wäre relativ einfach einzubinden. Ich setze es bei mir mal auf die Liste. Aber ich betone, dass dies keine Garantie für die Umsetzung vor Weihnachten ist 😃 😉

    Ich bin froh, dass ich dieses WE wieder etwas am anderen Projekt arbeiten kann und hoffentlich wesentlich vorankomme.

    Grüssli



  • Dravere schrieb:

    Ausser natürlich du möchtest, dass standardmässig alles sichtbar ist, wenn jemand kein Javascript eingeschaltet hat.

    Ja, das war der Plan. Aber wie gesagt, ich habe nicht viel Ahnung von Javascript, ich meinte nur, dass ich mir für solchen Kleinmist nicht jQuery einfangen möchte. So cool und praktisch jQuery ist; hier überwiegen IMO die Nachteile gegenüber den Vorteilen.

    Es wäre relativ einfach einzubinden. Ich setze es bei mir mal auf die Liste. Aber ich betone, dass dies keine Garantie für die Umsetzung vor Weihnachten ist 😃 😉

    Pro-Tip: Wenn du nicht dazusagst, Weihnachten welchen Jahres du meinst, kannst du auch die Umsetzung vor Weihnachten versprechen. :p



  • Warum überhaupt JavaScript? Das geht doch problemlos mit CSS

    <!DOCTYPE html>
    <html>
      <head>
        <style type="text/css">
    .spoiler .spoiler-content {
      display: none;
    }
    
    .spoiler .spoiler-show:hover .spoiler-content {
      display: block;
    }
        </style>
      </head>
      <body>
        <div class="spoiler">
          <div class="spoiler-show">
            <a href="#">Show Spoiler</a>
            <div class="spoiler-content">
              Hello World
            </div>
          </div>
        </div>
      </body>
    </html>
    

  • Administrator

    rüdiger schrieb:

    Warum überhaupt JavaScript? Das geht doch problemlos mit CSS

    Weil das gut mit kleinen Einzeilern oder dergleichen geht. Aber wenn du z.B. 200 Zeilen Code damit zusammenfalten möchtest, dann ist das recht störend. Wenn du zufällig mit der Maus drüber kommst, dann verschiebt sich alles und im nächsten Moment ist alles wieder weg.
    Zudem wenn du etwas offen halten willst, musst du mit der Maus auf dem Bereich bleiben. Wenn du etwas davon rauskopieren möchtest, dann ist die Chance gross, dass es zu früh weggeht. Nimm dein Beispiel und markiere die Zeile und ziehe die Maus dabei nach unten, als wenn du mehrere Zeilen markieren möchtest, und ärgere dich dann, wenn der Text verschwindet, weil du mit der Maus zu weit gezogen hast 😉

    Ein Klick ist einfach klarer und einfacher zu benutzen. Die Maschine versteht besser, was der Benutzer eigentlich will.

    Grüssli


Log in to reply