Scott Forstall 'gefeuert'



  • was verdient so ein typ, wenn er sich bei einer anderen firma bewirbt? falls das überhaupt notwendig ist und er nicht eher angeworben wird 😕

    http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article110430835/Mappelgate-das-Ende-eines-Steve-Jobs-Vertrauten.html



  • oder anders: was müsste man so einem typen bieten, dass er sich für eine firma entscheidet?



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in nman aus dem Forum Themen rund um die IT in das Forum Neuigkeiten aus der realen Welt verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Noch nie von gehoert, kann also nicht so wichtig gewesen sein der Typ.



  • Kellerautomat schrieb:

    Noch nie von gehoert, kann also nicht so wichtig gewesen sein der Typ.

    Forstall ist der Typ der fuer OS X und iOS verantwortlich ist bzw. war.
    Wobei das jetzt natuerlich etwas uebertieben ist.



  • Kellerautomat schrieb:

    Noch nie von gehoert, kann also nicht so wichtig gewesen sein der Typ.

    du kennst mit Sicherheit sehr viele sehr wichtige Menschen nicht



  • zwutz schrieb:

    du kennst mit Sicherheit sehr viele sehr wichtige Menschen nicht

    Das ist korrekt, wobei 'wichtig' vom Blickwinkel abhaengt. Beispielsweise driftet alles von Apple an mir vorbei. Nun gut Steve Jobs kannte ich. Aber diese Information hat eine wesentlich hoehere Halbwertzeit als dieser Scott.



  • knivil schrieb:

    zwutz schrieb:

    du kennst mit Sicherheit sehr viele sehr wichtige Menschen nicht

    Das ist korrekt, wobei 'wichtig' vom Blickwinkel abhaengt.

    Naja... Nur weil Apple dich nicht interessiert, so ist iOS dennoch etwas Bahnbrechendes gewesen. Und den Vater von iOS kann man damit schon als wichtig einstufen 😉



  • Er war halt für das iOS Maps Debakel verantwortlich, hat sich aber bis heute in guter alter Steve Jobs Praxis geweigert, sich dafür zu entschuldigen. Früher war dies die gängige Methode bei Apple: Niemals die Konkurrenz beim Namen nennen, niemals die eigenen Fehler eingestehen. Diese Mentalität ist seit Tim Cook an der Spitze steht ein wenig verschwunden, Apple ist fehlbar geworden.

    Nach all den erfolgreichen Jahren unter Steve muss es dem Typen einfach schwer gefallen sein, plötzlich vom hohen Ross zu steigen. Und das hat jemandem überhaupt nicht gepasst, weshalb er nun gehen musste.



  • /rant/ schrieb:

    Nach all den erfolgreichen Jahren unter Steve muss es dem Typen einfach schwer gefallen sein, plötzlich vom hohen Ross zu steigen. Und das hat jemandem überhaupt nicht gepasst, weshalb er nun gehen musste.

    Das ist natürlich bullshit. aber es hört sich populistisch recht nett an.

    Die Wahrheit ist, dass es schon immer Streiterein gab und Forstall primär von Jobs unterstützt wurde - und mit Jobs ist die Nummer 1 Führsprecher für Forstall nun weggefallen. Forstall und Cook sind schon öfters aneinander geraten und nun hat Cook wohl gewonnen 😉


Log in to reply