C/C++-Essential-Training



  • Ich habe in diesem Jahr sehr viele Bücher gelesen und würde mich über einen c++ Onlinekurs freuen. Ähnlich wie Udacity oder Coursea.

    Gefunden habe ich lynda.com
    http://www.lynda.com/Eclipse-tutorials/CC-Essential-Training/94343-2.html

    Ich weiß das es kein Buch ersetzen wird (habe sowieso noch primer neben mir liegen), doch es wäre sehr entspannend mal zur Abwechslung ein Video zu schauen.

    Jetzt ist nur die Frage ob sich der Kurs aus lohnt, nicht das ich nachher C++ Von A bis Z im Videoformat habe.

    Ein paar Videos sind "Free". Vielleicht kann jemand mal reinschauen und seine Meinung verkünden.

    Danke 🙂


  • Mod

    Ohne eines der Videos angesehen zu haben: Die Schreibweise "C/C++" ist immer Alarmsignal für nichts halbes und nichts ganzes. Das Inhaltsverzeichnis bestätigt dies. Wenn man C lernen will, lernt man C, wenn man C++ lernen will, lernt man C++. C/C++ lernt man lieber nicht.



  • kantaki schrieb:

    Vielleicht kann jemand mal reinschauen und seine Meinung verkünden.

    Bin dabei.



  • Die Videos haben eine sehr hohe Qualität, jetzt ist nur die Frage wie gut der Inhalt ist.

    Es sagt Kapitel 1-7 ist C und 7+ ist c++. Er meint bevor man C++ lernen kann muss man C können.
    Wahrscheinlich komme ich um Primer nicht herum 😕

    Es gibt anscheinen sehr viele Vorlesungen die auch von bekannten Autoren gehalten wird, leider nimmt die anscheinend keiner auf.
    http://www.develop.com/training-courses/c++
    😞



  • Meine Meinung: Einleitungsvideo ist nicht schlecht 👍
    Hab aber überhaupt keine Videos zu spezifischen Sachen gesehen... und C++11 ist sehr unvollständig.

    Er meint bevor man C++ lernen kann muss man C können.

    Wait what?
    Blödsinn!
    Das ist so gesagt falsch.

    Er meint aber nur die Syntax, weniger das richtige C.


  • Mod

    kantaki schrieb:

    Es gibt anscheinen sehr viele Vorlesungen die auch von bekannten Autoren gehalten wird, leider nimmt die anscheinend keiner auf.
    http://www.develop.com/training-courses/c++
    😞

    Die werden auch sicher ordentlich Geld kosten 🕶



  • Sone schrieb:

    Meine Meinung: Einleitungsvideo ist nicht schlecht 👍
    Hab aber überhaupt keine Videos zu spezifischen Sachen gesehen... und C++11 ist sehr unvollständig.

    Er meint bevor man C++ lernen kann muss man C können.

    Wait what?
    Blödsinn!
    Das ist so gesagt falsch.

    Das sagt er hier "About C" http://www.lynda.com/home/Player.aspx?lpk4=108152&playChapter=False

    Es gibt nur sehr wenige free Videos zb "Classes / Objects"
    http://www.lynda.com/home/Player.aspx?lpk4=108232&playChapter=False

    Er sagt Kapitel 2-7 seien C. Ich denke damit meint er nur die Snytax die C++ auch nutzt.
    In Kapitel 5 erklärt er auch "auto" und das ist ja C++11 standard. Keine Ahnung vielleicht hat er sich auch nur umständlich ausgedrückt.



  • 1,06 im verlinkten Video: Nein! Noch nie was von delegating constructors gehört? 🤡



  • Ich denke ich werde es mir mal anschauen.

    Eine Frage habe ich aber noch. Da steht "Preprocessor in C" gibt es da einen unterschied zwichen C++ und C ?



  • Soweit ich weiß, nein. Der Präprozessor in beiden Sprachen dürfte gleich sein, bis auf vielleicht ein, zwei Spezialfälle....



  • Sone schrieb:

    Soweit ich weiß, nein. Der Präprozessor in beiden Sprachen dürfte gleich sein, bis auf vielleicht ein, zwei Spezialfälle....

    Soweit ich weiß, ist der Präprozessor gleich, allerdings kommen sowohl in C99 als auch in C++11 neue Features dazu (z.B. variadic Macros), ich weiß allerdings nicht, ob es die gleichen Features sind.


  • Mod

    wxSkip schrieb:

    Soweit ich weiß, ist der Präprozessor gleich, allerdings kommen sowohl in C99 als auch in C++11 neue Features dazu (z.B. variadic Macros), ich weiß allerdings nicht, ob es die gleichen Features sind.

    Ja, dies sind ziemlich gleich, außer vielleicht ein oder zwei Spezialfalle, an die ich gerade nicht denke. C++98 hat den C89-Präprozessor. Der C99-Präprozessor bringt Neuerungen (vor allem variadic macros), C++11 übernimmt den C99-Präprozessor. C11 hat mWn keine neuen Präprozessorfeatures (außer Featurecheckmacros). Überhaupt fühlt sich C11 eher so an, als wolle man C und C++ wieder ähnlicher bekommen, nicht so wie der Salat mit C++98 und C99, als Basisdatentypen und C-Bibliothek bei beiden Sprachen unterschiedlich waren.



  • Ich mag die Videos nicht. Im Gegensatz zum Video ist C ist nicht ganz komplett in C++ drin. In C werden automatisch void * in beliebige Pointer umgewandelt, in C++ nicht. Deshalb muss man in C++ malloc casten, in C nicht. Könnte man duch ein eingeschobenes "almost" reparieren.
    Außerdem ist C eine high level Sprache, was er am Anfang sagt, dann sagt er dass es low level ist. Wieso hat er nicht "hardwarenah" oder so gesagt? Alles was nicht durch reguläre Ausdrücke in Maschinencode umgewandelt werden kann ist eine high level Sprache und C gehört dazu.
    Es sind viele kleine Fehler drin, die nicht drin sein müssten und die dem Lernenden eher früher als später auffallen.

    wxSkip schrieb:

    [kommen in] C++11 neue Features dazu (z.B. variadic Macros)

    Die gibts doch schon in C89. Mir wurde immer gesagt, der Präprozessor ist ein eigenes sprachenunabhängiges Tool. Deshalb funktioniert sowas wie "#if sizeof (int) == 4" auch nicht, weil "sizeof" C ist und der Präprozessor kein C kann. Man kann ihn aber auch für Java oder Python verwenden.



  • nwp3 schrieb:

    wxSkip schrieb:

    [kommen in] C++11 neue Features dazu (z.B. variadic Macros)

    Die gibts doch schon in C89. Mir wurde immer gesagt, der Präprozessor ist ein eigenes sprachenunabhängiges Tool. Deshalb funktioniert sowas wie "#if sizeof (int) == 4" auch nicht, weil "sizeof" C ist und der Präprozessor kein C kann. Man kann ihn aber auch für Java oder Python verwenden.

    Du kannst natürlich auch in C89 einen C99-Präprozessor verwenden. Nur wird C89 natürlich nicht vorschreiben, dass der beim Compiler mitgelieferte Präprozessor variadic macros unterstützt, C99 aber schon.



  • Bin jetzt bei chapter 9 und kann es bis jetzt nicht empfehlen. Es wird ständig zwichen C und C++ gewechselt und die Informationen sind viel zu oberflächig.

    Es ist eigentlich nur Zeitverschwendung.



  • du bist einfach zu anspruchsvoll - das ist dein problem



  • trasher schrieb:

    du bist einfach zu anspruchsvoll - das ist dein problem

    Lol, im Bereich C++-Tutorial/Buch kann man gar nicht anspruchsvoll genug sein 🙂



  • Die Schreibweise "C/C++" ist immer Alarmsignal für nichts halbes und nichts ganzes.

    Dann guck mal in die Titelleiste deines Browsers: "C/C++ Forum" 😉



  • hahahaha_ schrieb:

    Die Schreibweise "C/C++" ist immer Alarmsignal für nichts halbes und nichts ganzes.

    Dann guck mal in die Titelleiste deines Browsers: "C/C++ Forum" 😉

    Nö. Der Titel besagt, dass es um C und C++ geht. Und beides ist ein Ganzes, schließlich haben wir genug Platz auf dem Server 😉
    Wenn ein Buch diesen Titel hat, dann heißt es einfach, dass es vermischt sein muss, weil ein Buch viel zu wenig Platz hat um beides ausführlich zu behandeln. Und das ist genau das, was cooky mit Alarmsignal meint.



  • Ich muss sagen ab kapitel 9 wird es definitiv besser.

    Hier ein kleines code sample das ich mitgeschrieben habe

    http://pastebin.com/AJPRLbRG

    Was haltet ihr davon?


Log in to reply