Ufos waren doch von der US-Armee



  • Hallo zusammen,
    nun ist es amtlich. Die Geheimhaltung bei eingien Papieren der US-Armee ist abgelaufen und siehe da: die UFO-Sichtungen in den 1950 er Jahren waren wohl darauf zurückzuführen, dass die US-Armee ein geheimes Programm zum Bau eines UFOS hatte. Die wollten damit fliegen (okay was auch sonst). Stand jetzt im Magazin "Focus"



  • Dann sind es ja jetzt nur noch FOs...



  • Nein nein, das waren doch die Reichsflugscheiben! 😮



  • Cpp_Junky schrieb:

    Nein nein, das waren doch die Reichsflugscheiben! 😮

    Die stehen doch in Bayern. Habe ich mit meiner betondurchdringenden Kamera gesehen. Brauchst du nur abholen! 🤡


  • Mod

    _matze schrieb:

    Cpp_Junky schrieb:

    Nein nein, das waren doch die Reichsflugscheiben! 😮

    Die stehen doch in Bayern.

    Wird die nicht 2015 veröffentlicht, weil Hitlers Copyright abläuft? :p



  • _matze schrieb:

    Cpp_Junky schrieb:

    Nein nein, das waren doch die Reichsflugscheiben! 😮

    Die stehen doch in Bayern. Habe ich mit meiner betondurchdringenden Kamera gesehen. Brauchst du nur abholen! 🤡

    So einfach ist das! Muss man nur wissen!



  • crazyfreakycom schrieb:

    ...die UFO-Sichtungen in den 1950 er Jahren waren wohl darauf zurückzuführen, dass die US-Armee ein geheimes Programm zum Bau eines UFOS hatte. Die wollten damit fliegen...

    Eine Frage hätte ich dazu noch: Wenn dem so war, dann müssen sie ja tatsächlich und massenweise geflogen sein (Sonst hätte sie ja keiner sehen und für Marsianerraumschiffe halten können) Wieso flogen die US-Untertassen dann nur im Geheimen und verschwanden dann auf Nimmerwiedersehen? 😕



  • Nachdem man es geschafft hatte, sie zum Fliegen zu bringen, hat man begonnen, die Tarnvorrichtung zu entwickeln, was ja offensichtlich auch irgendwann funktioniert hat.



  • crazyfreakycom schrieb:

    Hallo zusammen,
    nun ist es amtlich. Die Geheimhaltung bei eingien Papieren der US-Armee ist abgelaufen und siehe da: die UFO-Sichtungen in den 1950 er Jahren waren wohl darauf zurückzuführen, dass die US-Armee ein geheimes Programm zum Bau eines UFOS hatte. Die wollten damit fliegen (okay was auch sonst). Stand jetzt im Magazin "Focus"

    Das ist so nicht ganz richtig. Richtiger ist hier, das "UFO's" gebaut wurden um den Gegner auf der anderen Seite der Welt zu täuschen. Es wurde an neuen Flugobjekten geforscht, das ist völlig richtig. Hier reden wir aber über Dinge wie Tarnkappenbomber. Damit dies aber nicht so schnell auffliegt wurden andere Flugobjekte gebaut, auf die sich der Feind konzentrieren sollte.

    Dafür wurde sogar reger Aufwand betrieben. Beispielsweise wurden Satellitenwarnsysteme installiert. Kam ein Sowjetsattelit über das Gebiet wurden dann sofort alle Fluggeräte außer die zur Täuschung aus dem Sichtfeld genommen.

    Im übrigen sind die gesichteten UFO's von den deutschen. Gebaut wurden sie auf der Rückseite des Mondes. 🤡



  • inflames2k schrieb:

    Im übrigen sind die gesichteten UFO's von den deutschen. Gebaut wurden sie auf der Rückseite des Mondes. 🤡

    ...der eindeutig in reichsdeutscher Hand ist. Erkennt man daran, dass die Mondmenschen nicht englisch, sondern deutsch sprechen! Muss man wissen! 🤡

    P.S.: Wie mag dieser Thread wohl auf Leute wirken, die Herrn Stoll nicht kennen? 😃


Log in to reply