Buchempfehlung?



  • Hi Leute,

    ich bin auf der Suche nach einem neuen Buch, könnt ihr mir da was empfehlen?

    Ich bin was das Genre angeht eigentlich ziemlich offen für alles - einzig Vampirbücher, Krimis und einen Großteil der Fantasy (Tolkien Klone nach Schema F) überstehe ich nicht. Ich liebe Space Opera (V.Vinge, A.Reynolds, F.Herbert, D.Simmons)

    Gruß,
    Heimwerkerking


  • Mod

    Was hast du denn schon gelesen? Fallen dir spontan bekannte Bücher ein, die du noch nicht gelesen hast und von denen du gerne wüsstest, ob sie sich lohnen?



  • Gelesen:
    (Vinge) Ein Feuer auf der Tiefe, Eine Tiefe am Himmel, Die Tiefen der Zeit
    Die original Dune Romane (nicht die neuen Fortsetzungen von Kevin J. Anderson)
    (Reynolds) Revelation Space Zyklus
    (Hamilton) Träumende Leere Trilogie
    (Anderson) Sieben Sonnen Zyklus
    SciFi-Rest: Das Schiff, Blicke Windwärts, Robocalypse, ein paar Honor Harrington, mehrere Philip K. Dick, Krieger der Stille Trilogie
    Ansonsten noch: Crichton, Clancy, viele der übersetzten Murakami Bücher.

    Lohnt sich Endymion(?, Fortsetzung der Hyperion Gesänge)

    Bücher die der "Lied von Eis und Feuer" oder "Clan der Otori" Reihe ähnlich sind würden mich auch interessieren.



  • Meine SF Favoriten:
    The man who folded himself

    [URL=http://en.wikipedia.org/wiki/The_Mote_in_God's_Eye]The mote in God´s eye[/URL]



  • Die Zeitreisegeschicht wirkt/klingt für mich jetzt (erstmal) nicht so interessant, aber The Mote in God's Eye werde ich mal nach suchen.

    Sonst noch Vorschläge?



  • Lem - "Fiasko" oder "Solaris"



  • Barfuss im Kopf von Brian W. Aldiss.


  • Mod

    Guck dir mal die Culture-Bücher von Iain M. Banks. Sind zwar nicht mein persönlichen Favoriten, aber ich denke du wirst damit jede Menge Spaß haben und angesichts der Menge eine ganze Weile beschäftigt sein.

    Außerdem der uralte Tipp: Asimov! Die sind meistens schön kurz und klar strukturiert, da kann man schön mal reinschnuppern, ob es einem gefällt. Als Einstieg empfehle ich die Foundation-Serie (in der Reihenfolge, in der die Bücher geschrieben wurden) oder die Roboter-Reihe, startend entweder mit I, Robot oder The caves of steel.

    Vielleicht auch Heinlein, wenn du dich nicht an den faschistischen Botschaften störst. Sind einfach ganz gute Bücher.

    Alle Bücher natürlich möglichst in Originalsprache, sofern du kannst (Wenn du unsicher bist: Trau dich!).

    P.S.: eine gute Orientierung ist mMn der Hugo-Award:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Hugo_Award_for_Best_Novel
    Wie du siehst, sind da jede Menge Titel vertreten die du selber schon gelesen hast oder die hier genannt wurden.



  • hallo

    dann will ich auch mal meinen senf hinzugeben:

    - neal stephanson - schreibt absolut großartig (ausnahme: snowcrash)
    - die marstrilogie von kim stanley robinson - eigentlich mein absoluter liebling
    - dan simmons - hyperion und die gesänge des hyperion
    - stephen baxter - mulitversum 1,2 und 3
    - Philip Jose Farmer - der flussweltzyklus
    - robert l. forward - das drachenei (über eine zivilisation auf einen neutronenstern)
    - larry niven - ringwelt
    - frederik pohl - gatewaytrilogie

    natürlich noch vieles anderes, aber das sind die spontanen highlights.

    chrische



  • Danke für die ganzen Tipps. Da wird sicher was für mich dabei sein 🙂



  • Ich wollt schon immer mal Daemon hier im Forum empfohlen haben:
    http://www.amazon.de/Daemon-Die-Welt-ist-Spiel/dp/3499252457

    Einen zweiten Teil dazu gibts auch. Für IT Interessierte super toll!



  • Daemon fand ich auch gut, aber hab den 2. Teil immer noch nicht gelesen.

    Ansonsten fande ich - eher wenig Sci-fi Leser - die Krieg der Klone Reihe von John Scalzi ganz gut.


Log in to reply