Wer von euch hat keine optischen Laufwerke mehr im Haushalt?



  • Wer von euch schafft es komplett ohne optische Laufwerke auszukommen und hat sie daher alle weggeworfen, verkauft, verschenkt oder sonst wie aus dem Haus/Wohnung befördert?

    Immerhin wird ja schließlich von vielen hier damit geprahlt, dass sie das nicht mehr brauchen würden.
    Nun möchte ich mal sehen, wie es mit dieser Behauptung wirklich steht.

    CD-ROM, DVD Laufwerke, CD/DVD Brenner, auch als USB oder integriert im NB.
    Der DVD-, CD-, oder BluRay Player, Radios mit CD Laufwerk, sowie alle Konsolen mit optischen Laufwerken usw. müssen alle aus dem Haus verbannt sein, denn sonst gilt es nicht.


  • Mod

    Ich bin mehrere Jahre glücklich ohne ausgekommen. Derzeit habe ich technisch gesehen wieder eines, weil es wo mit dabei war und es nicht mit Absicht ausgebaut habe. Ist aber nicht so, dass ich es benutzen würde.



  • Kein Rechner hat mehr bei mir ein optisches Laufwerk drin. Seit Jahren schon. Aber in irgendeiner Kiste liegt ein USB-Laufwerk, und das wird auch immer wieder mal benutzt. Die Normalos erwarten von mir eine gewisse Computerkompetenz. Und wenn ich dann sage, sie sollen mir keine CDs schicken, weil ich sie nicht lesen kann, ähm, ...



  • Ich glaube technisch gesehen habe ich noch eins in irgendeinem Karton, aber benutzt wurde das seit Jahren nicht mehr. Mein Netbook und Desktop haben jedenfalls keines mehr. Es gab in den letzten Jahren auch nicht wirklich eine Situation, in der ich ein Laufwerk gebraucht hätte, jedenfalls kann ich mich nicht mehr daran erinnern.

    volkards Problem habe ich auch nicht, da bin ich wohl einfach nicht nett genug für. Wenn jemand was von mir will, soll er mir den Kram auch so geben dass ich ihn lesen kann. 🤡



  • ich habe jede menge optische laufwerke. hier die, auf die ich nicht verzichten kann:
    1. bluray player am fernseher. wo soll ich filme sonst legal und hochaufgeloest bekommen? fuer die nichtfernsehende elite natuerlich kein argument.
    2. bluray brenner, da ich auch selbst videos erstelle. wenn ich die verbreiten will, bin ich derzeit auf dvd/bluray angewiesen. alles andere ist realitaetsfern. kein argument fuer nichtfilmer.
    3. dvd laufwerk im auto. ist fest verbaut und notwendig fuer die navi-dvd. kein argument fuer tomtom und bahn nutzer.
    4. cd laufwerk im auto. ist auch fest verbaut, nutze ich aber kaum (usb sei dank).

    in der summe sind noch etwa 10 optische laufwerke in meinem besitz, davon etwa 6 auch im einsatz.

    aber ja, auch ich mag keine optischen datentraeger und verzichte gerne, wo ich kann. mein laptop hat auch keins verbaut und das ist gut so.



  • so siehts aus schrieb:

    ich habe jede menge optische laufwerke. hier die, auf die ich nicht verzichten kann:
    1. bluray player am fernseher. wo soll ich filme sonst legal und hochaufgeloest bekommen? fuer die nichtfernsehende elite natuerlich kein argument.

    Korrektur:
    Du meinst wohl, für die nichtkinofilmsehende Elite.
    Mit dem TV Programm hat das ja nichts zu tun.

    4. cd laufwerk im auto. ist auch fest verbaut, nutze ich aber kaum (usb sei dank).

    Mein Auto gehört zu den letzten Modellen, dessen serienmäßiges Radio/CD Spielerkombigerät noch keine MP3 abspielen kann oder USB Sticks unterstützt.

    aber ja, auch ich mag keine optischen datentraeger und verzichte gerne, wo ich kann. mein laptop hat auch keins verbaut und das ist gut so.

    Ich will auf optische Datenträger gar nicht verzichten, denn ich möchte meine bestehende Spiele-, Musik- und Filmsammlung weiterhin nutzen und wenn man jemandem ein selbstgedrehtes Urlaubs-/Hochzeitsvideo usw. schenken möchte, dann eignet sich nichts besser als eine DVD-* als Geschenk.
    Ein Download gibt da einfach nicht viel her und in Geschenkpapier einpacken kann man den auch nicht.

    Optische Laufwerke werde ich daher auch noch in 50 Jahren nutzen und auch kaufen und die einzige Ausnahme bei der ich kein internes optisches Laufwerk benötige, ist das zukünftigen NB nur deswegen, weil so das NB kleiner und schmaler gebaut werden kann und weniger wiegt. Mein Desktoprechner wird weiterhin ein optisches Laufwerk haben und das ist der Hauptrechner.



  • Ungeschlagen ist auch die Robustheit von optischen Datenträgern bei Hochwasserkatastrophen.

    Wer in so einem Gebiet wohnt und seine Backups auf Festplatte, USB-Stick oder SSD macht ist selber schuld, wenn er die dann nach dem Hochwasser und mit Schlamm und Dreck überschwemmten Haus nicht mehr zum Laufen kriegt.
    Optische Datenträger kann man in so einem Fall sehr leicht reinigen und ein neues Laufwerk zu kaufen ist auch kein Problem.



  • Ad Hochwasser: Backups macht man vor allem mal Offsite, weil das zB. gegen Braende und Einbrueche wesentlich besser hilft als die Medienwahl.

    Zum Threadthema: Habe noch ein optisches Laufwerk zum CDs rippen.



  • nman schrieb:

    Ad Hochwasser: Backups macht man vor allem mal Offsite, weil das zB. gegen Braende und Einbrueche wesentlich besser hilft als die Medienwahl.

    Klar macht man das als Unternehmen, aber welcher Privathaushalt macht das?

    Die Cloud und das Bankschließfach wäre noch das naheliegenste, aber mir ist keine Privatperson bekannt, die alle ihre Daten auf eine der beiden Möglichkeiten aufbewahrt.
    Die Cloud hat insbesondere das Problem, dass da viel zu wenig drauf passt, wenn man z.B. ganze privat erstellte Videosammlungen hat.



  • Korrektur schrieb:

    Klar macht man das als Unternehmen, aber welcher Privathaushalt macht das?

    Einige Leute in meinem Bekanntenkreis. Ich selbst auch.

    Die Cloud hat insbesondere das Problem, dass da viel zu wenig drauf passt, wenn man z.B. ganze privat erstellte Videosammlungen hat.

    Nur haben die wenigsten Leute nennenswerte privat erstellte Videosammlungen, die sie gesichert brauchen.

    Schlimmsten Notfalls legt man eben noch eine verschlüsselte Festplatte mit Daten in der Arbeit ab oä. Wobei das suboptimal ist, weil man dafür regelmäßig daran denken muss, manuelle Arbeit zu verrichten.



  • nman schrieb:

    Korrektur schrieb:

    Klar macht man das als Unternehmen, aber welcher Privathaushalt macht das?

    Einige Leute in meinem Bekanntenkreis. Ich selbst auch.

    Wenn man ne Zweitwohnung hat oder bei Oma und Opa....

    Hat aber sicherlich nicht jeder.



  • Korrektur schrieb:

    Wenn man ne Zweitwohnung hat oder bei Oma und Opa....

    Hat aber sicherlich nicht jeder.

    Hätte ich wohl genauer erklären sollen. In meinem Bekanntenkreis verwenden einige Leute Backblaze und ich selbst verwende einen eigenen Server und Tarsnap. Wenn man nicht irgendwelche Filmsammlungen sichern möchte, ist das recht bequem und leistbar.



  • Ich habe noch 3, eins im Auto, eins in der PS3 und eins in ner Schublade. Bis auf das an der PS3 (gelegentlich) brauche ich eigentlich keins mehr; am Rechner mal überhaupt nicht.


Log in to reply