Disney schießt LucasArts ab



  • Damit wird die Qualität von Star Wars Spiele deutlich sinken und die Quantität deutlich zunehmen.

    Denn Lizenzspiele sind in der Regel teuer für diejenigen, die die Lizenz kaufen
    und damit bleibt weniger Geld übrig, für die eigentliche Entwicklung der Spiele, zumal man bei solchen Lizenzmodellen sowieso nur das allernötigste machen möchte,
    denn guten qualitativ hochwertigen Content in großer Menge steckt man besser in die eigenen Produkte zu denen man auch selbst der echte Eigentümer ist.
    Lizenzspiele sind nur dazu da, mit minimalem Einsatz schnell Geld vom Markt abzugreifen und das wird man in den zukünftigen Spielen dann auch bemerken können.

    Tja, und Disney ist fein raus, die tragen nicht das Entwicklungsrisiko und kassieren trotzdem ab.

    http://www.eurogamer.de/articles/2013-04-03-disney-schliesst-lucasarts

    Und ob es neben Star Wars noch weiterhin andere LucasArts Spiele geben dürfte, dass muss sich erstmal zeigen.
    Vielleicht macht Disney mal einen Film zu Monkey Island, dann könnte da ja wieder ein Spiel entwickelt von Dritten herausspringen.

    Spiele wie SWOTL oder Battle of Britain werden bei Disney wohl eher tot bleiben.
    Bei LucasArts hätte die Chance durchaus noch bestehen können, dass man mal wieder ein Spiel in dieser Richtung macht. Das Know How ist ja da.


  • Mod

    Das ende von LucasArts schrieb:

    Damit wird die Qualität von Star Wars Spiele deutlich sinken und die Quantität deutlich zunehmen.

    Seien wir doch mal ehrlich:
    Welche Starwarsspiele von LukasArts der letzten 5 Jahre waren wirklich gut? Denk dran: Nicht alle Starwarsspiele sind von LukasArts*! Spiele der letzten 10 Jahre? Und wenn wir die nicht-Starwarsspiele mit dazu nehmen? Ganz schön kurze Liste, oder? LukasArts entsprach nicht mehr dem exzellenten Ruf, den sie sich in den 80er und 90er Jahren erworben haben. Bloß ein Studio von vielen, die alle paar Monate ein billiges Sequel oder 0815-Spiel mit ihrer Cash-Cow-Lizenz rausbrachten.

    Die Schließung klingt zuerst schrecklich, wenn man an den guten Ruf von einst denkt. Aber wenn man genauer drüber nachdenkt, ist es nicht wirklich schade drum.

    *: Also hergestellt, meine ich. LA war zwar überall der Publisher, aber die Entwicklung wurde ausgelagert. Viele der besten Titel der letzten Jahre waren von externen Entwicklern.



  • Ja, mir ist das auch relativ egal. LucasArts hat für mich schon damals seinen Glanz verloren, als sie aufgehört haben, Adventures zu produzieren, und sich nur noch auf Star Wars gestürzt haben.



  • Bin mal gespannt, was aus 1313 wird. Kann mir nicht vorstellen, dass die den Code einfach so wegschmeißen. Vielleicht outsourcen sie die Entwicklung (da sie ja jetzt hauptsächlich im Lizenz-Business tätig sein wollen).



  • Was zum Geier ist 1313?

    Ist das irgendein Hackerspiel?



  • Wasn dat? schrieb:

    Was zum Geier ist 1313?

    Ist das irgendein Hackerspiel?

    http://www.youtube.com/watch?v=rJYfJIDBeaw


Log in to reply