Verkauf gepatchter Spiele



  • Biolunar schrieb:

    Wenn man sich dort Thief 1 und 2 kauft, erspart man sich einen Haufen arbeit die Spiele selber mit den neusten Mods zu patchen,

    Mods werden bei Gog.com nicht mitgeliefert, weil es bezüglich der Verwertungsrechte keinen Vertrag zwischen den Mod Machern und gog gibt.
    Man muss also weiterhin nachpatchen und im schlimmsten Fall läuft der Mod mit der gog Version nicht.

    Bsp:
    Die HighRes Texture Mod für Deus Ex 2 kriegt man nicht mit dem Spiel bei gog.

    Und für Leute, die AoE2 nicht besitzen ist das Angebot sicherlich nicht schlecht. Vielleicht greife ich auch mal zu 😉

    Es ist trotzdem kein Grund hier die Beiträge und Meinungen der anderen zu zensieren, das ist armselig.


  • Mod

    bbbb schrieb:

    Biolunar schrieb:

    Wenn man sich dort Thief 1 und 2 kauft, erspart man sich einen Haufen arbeit die Spiele selber mit den neusten Mods zu patchen,

    Mods werden bei Gog.com nicht mitgeliefert, weil es bezüglich der Verwertungsrechte keinen Vertrag zwischen den Mod Machern und gog gibt.
    Man muss also weiterhin nachpatchen und im schlimmsten Fall läuft der Mod mit der gog Version nicht.

    Einfach irgendwas falsches Behaupten, warum auch nicht? Ich besitze die o.g. Spiele und dort ist in der Version schon alles passend zusammengepatcht, damit es reibungslos funktioniert. Dabei wurden die Patches/Mods aus der Community verwendet.

    bbbb schrieb:

    Es ist trotzdem kein Grund hier die Beiträge und Meinungen der anderen zu zensieren, das ist armselig.

    Es werden keine Meinungen zensiert.



  • Biolunar schrieb:

    bbbb schrieb:

    Biolunar schrieb:

    Wenn man sich dort Thief 1 und 2 kauft, erspart man sich einen Haufen arbeit die Spiele selber mit den neusten Mods zu patchen,

    Mods werden bei Gog.com nicht mitgeliefert, weil es bezüglich der Verwertungsrechte keinen Vertrag zwischen den Mod Machern und gog gibt.
    Man muss also weiterhin nachpatchen und im schlimmsten Fall läuft der Mod mit der gog Version nicht.

    Einfach irgendwas falsches Behaupten, warum auch nicht? Ich besitze die o.g. Spiele und dort ist in der Version schon alles passend zusammengepatcht, damit es reibungslos funktioniert. Dabei wurden die Patches/Mods aus der Community verwendet.

    Das wäre illegal, also rede hier nicht so nen Unsinn.

    In einem Mod befindet sich nämlich vom Originalspiel völlig unabhänigg erzeugter Content. Das Trifft z.B. auf die HiRes Texturen des Deus Ex 2 Mods zu.
    Gog darf also gar nicht einfach diesen Patch nehmen und den dann reinpatchen, dazu bräuchten sie die Verwertungsrechte oder eine Lizenz der Urheber, in diesem Falle also der Mod macher.

    Gecrackte EXE Dateien, die die CD Abfrage rausmachen sind wieder ein ganz anderes Thema. Der Größte Teil der Exe gehört da nämlich immer noch dem Spieleentwickler/Publisher und nicht dem Cracker, an den veränderten Bits hat allerdings der Cracker die Urheberrechte, sofern die Schöpfungshöhe ausreichend hoch ist.

    Wenn es also in Thief 1 oder 2 eingepatchte Mods geben sollte, dann muss es hier eine vertragliche Vereinbarung mit dem Modentwicklern geben.
    Ist dies nicht der Fall, dann ist gog.com eine illegale Plattform! Das wäre nämlich die Konsequenz deiner Aussage, also halt mal den Ball falch und stell nicht einfach Behauptungen in den Raum, sondern liefere Beweise wie z.B. Angaben im Copyrighttext der jeweiligen Spiele, da müssen entsprechend weitere Angaben vorhanden sein.

    bbbb schrieb:

    Es ist trotzdem kein Grund hier die Beiträge und Meinungen der anderen zu zensieren, das ist armselig.

    Es werden keine Meinungen zensiert.

    Und wo ist das gelöschte Posting, na?
    Also hör auf hier herumzulügen!



  • Noch ein anderes Beispiel.

    Von Falcon 4.0 gab es mal vor wenigen Jahren eine modifzierte Neuauflage, die war aber grafisch schlechter als das der Mod Macher von FreeFalcon (ehemals eFalcon).

    Die EXE war zwar legal, da der Quellcode von Hasbro lizensiert und dann an moderne Systeme angepaßt wurde, aber der Content der neuen 3d Modelle, die es in Free Faclon gab, die waren logischerweise nicht dabei, weil hier die Urhebrrechte die Mod Macher haben und nicht Hasbro.

    Deswegen gab es dann in dieser Faclon neu Auflage weiterhin die alten 3d Modelle.



  • Gog.com kann und darf also gar nicht einfach irgendwelche Mods in ihre Spiele reinpatchen, nur weil es diese Patches und Mods irgendwo im Internet herumliegen gibt.

    Es müssen die Lizenze zu den Mods beachtet werde und gegebenenfalls Vertragsvereinbarungen mit den Urhebern, also den Machern des Mods, abgeschlossen werden, ehe gog.com diese Teile zusammen mit dem Spiel mitvertreiben und verkaufen darf.



  • bbbb schrieb:

    Gog.com kann und darf also gar nicht einfach irgendwelche Mods in ihre Spiele reinpatchen, nur weil es diese Patches und Mods irgendwo im Internet herumliegen gibt.

    Es müssen die Lizenze zu den Mods beachtet werde und gegebenenfalls Vertragsvereinbarungen mit den Urhebern, also den Machern des Mods, abgeschlossen werden, ehe gog.com diese Teile zusammen mit dem Spiel mitvertreiben und verkaufen darf.

    Also ist es doch nicht illegal, wie du eben noch behauptet hast?


  • Mod

    Woher soll ich wissen was für Veträge da geschlossen wurden (wenn überhaupt)?
    Dass eine gepatchte Version verwendet wird, steht auf der Produktseite: „ACCEPTANCE OF END USER LICENSE AGREEMENT REQUIRED TO PLAYPatched to version 1.37 (DDFix 1.3.11)“. DDFix ist der Mod.



  • @bbbb bleib mal ruhig und werde nicht gleich ausfällig.

    Mods heißt nicht gleich, dass an den bestehenden Dateien herumgefummelt wird, so kann es zu keiner Lizenzverletzung kommen. Und selbst wenn, es gibt etliche Spiele, die das auch erlauben (siehe Oblivion, Skyrim, The Witcher 2 ...).
    Und wenn gog die Modentwickler einfach fragt, ob sie die Mod hinzufügen dürfen, was ja eigentlich im Interesse der Entwickler sein dürfte, gibt es kein Problem.

    Die von gog.com werden es bestimmt besser wissen als du.



  • void_ptr schrieb:

    Mods heißt nicht gleich, dass an den bestehenden Dateien herumgefummelt wird, so kann es zu keiner Lizenzverletzung kommen.
    Und selbst wenn, es gibt etliche Spiele, die das auch erlauben (siehe Oblivion, Skyrim, The Witcher 2 ...).

    Wenn du nicht mal den Kern der Sachlage verstehst, wie willst du dann hier überhaupt mitreden?

    Gerade weil bei Mods NICHT an bestehenden Dateien herumgefummelt werden, geniesen sie eigenständigen Urheberschutz und genau deswegen kann es zu Lizenzverletzungen seitens gog.com kommen.

    Und wenn gog die Modentwickler einfach fragt, ob sie die Mod hinzufügen dürfen, was ja eigentlich im Interesse der Entwickler sein dürfte, gibt es kein Problem.

    Ja, WENN sie fragen. Biolunar hat aber gesagt, das bei gog Spiele generell mit Mod Content gepatched werden und diese Vorstellung, bei jedem Spiel zu dem es für jeden Mod vielleicht hunderte Entwickler gibt, separate Verträge auszuhandeln, dass ist eben höchst unrealistisch.

    Und dann stellt sich hier auch die Frage, warum sollte gog.com oder die Mod Entwickler das tun?
    Wenn die Mod Entwickler ihr Einverständnis geben, dann wollen die sicher auch Geld dafür sehen und warum sollte gog.com darin Geld investieren, wenn sie eigentlich nur das Originalspiel (also ohne Mods) vertreiben wollen.
    Es ist unnötig und der Köufer kann den Mod dann ja privat selber nachpatchen.

    Ich habe nicht gesagt, dass es unmöglich wäre, Vertragsfreiheit gibt es schließlich überall, aber es ist recht unwahrscheinlich das dafür zusätzliche Verträge abgeschlossen werden.

    Die von gog.com werden es bestimmt besser wissen als du.

    Klar, wenn du sonst keine Argumente hast.

    Fassen wir mal zusammen:

    1. Es gibt und gab ständig Firmen, die wissentlich die GPL Lizenz verletzt haben. Sony, die selbst immer ganz groß dabei sind, Raubkopierer zu verfolgen, hat selbst Raubkopien benutzt. Siehe:
    http://www.chip.de/news/Sony-BMG-wegen-Raubkopie-verklagt_31296274.html
    Daraus folgt, es gibt also Firmen, die es mit dem Urheberrecht nicht so genau nehmen.

    2. gog.com hat seinen Hauptsitz in Ost Zypern, dass dort in der Gegend eine Mentalität üblich ist, bei der es mit den Rechten und Pflichten nicht so genau genommen wird, solange keiner hinschaut, ist hinlänglich bekannt. Das heißt nicht gleich, dass gog illegales tut, aber es bedeutet, dass man nicht so naiv
    gleich davon ausgehen muss, dass eine Firma wie gog, nur weil gog.com draufsteht grundsätzlich die sauberste Weste aller Firmen weltweit hätte.

    Aus 1 und 2 folgt weiter, deine Annahme, dass ich als Privatperson es bezüglich Recht und Gesetz weniger genau nehmen würde, als eine Firma, ist naiv und beleidigend zugleich, denn du kennst mich erstens nicht und du geht'st von einer falschen Vorstellung aus, dass Firmen grundsätzlich immer gut seien und ein Einzelbürger nie. So etwas nennt man Obrigkeitshörig, denen da oben gegenüber.

    Die ganzen Skandale, die es rund um Firmen in den letzten Jahrzehnten gegeben hat, (Tepco und ihre AKW Baugenehmigung, BP und ihre Sicherheitsvorkerungen bei ihren Tieffseebohrlöchern, Gammelfleischskandal und Dioxin in den Eiern usw.) sind dir auch offensichtlich nicht bekannt, daher gehe ich mal davon aus,
    dass du sehr jung bist (unter 14 Jahren) und dein Gehorsam und Obrigkeitshörigkeit und Gutgläubigkeit Konzernen gegenüber grundsätzlich daher kommt.

    Also halte du mal den Ball flach und sammel erstmal etwas Lebenserfahrung, damit du mit mir mitreden kannst.


  • Mod

    bbbb schrieb:

    Biolunar hat aber gesagt, das bei gog Spiele generell mit Mod Content gepatched werden und diese Vorstellung, bei jedem Spiel zu dem es für jeden Mod vielleicht hunderte Entwickler gibt, separate Verträge auszuhandeln, dass ist eben höchst unrealistisch.

    Uh, dass sie das generell machen habe ich nicht gemeint. Afaik versucht gog die Spiele in Originalfassung herauszugeben. Wenn diese jedoch Probleme unter neueren Systemen machen, dann werden schon mal Patches mit ins Spiel integriert, damit die Spiele so gut wie reibungslos funktionieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass gemoddete Spiele verkauft werden bei denen die Modder nicht ihr Einverständnis abgegeben haben.



  • bbbb schrieb:

    Also halte du mal den Ball flach und sammel erstmal etwas Lebenserfahrung, damit du mit mir mitreden kannst.

    Ja genau DU strotzt ja gerade vor Lebenserfahrung und Zurückhaltung 👎. Das sieht man vor allem an deinen Beiträgen.

    bbbb schrieb:

    Die ganzen Skandale, die es rund um Firmen in den letzten Jahrzehnten gegeben hat, (Tepco und ihre AKW Baugenehmigung, BP und ihre Sicherheitsvorkerungen bei ihren Tieffseebohrlöchern, Gammelfleischskandal und Dioxin in den Eiern usw.) sind dir auch offensichtlich nicht bekannt, daher gehe ich mal davon aus,
    dass du sehr jung bist (unter 14 Jahren) und dein Gehorsam und Obrigkeitshörigkeit und Gutgläubigkeit Konzernen gegenüber grundsätzlich daher kommt.

    Falsch. Dein Problem ist wohl das du das alles verallgemeinerst und dich nur austoben willst. Ich lebe sicher in keiner Traumwelt, auch wenn diese Deutschland heißt und ich schon lange lange nicht mehr 14 Jahre alt war (was übrigens überhaupt keine Rolle in einer ernst zunehmenden Diskussion spielen sollte). Nur weil die Firma OH GOTT aus Zypern kommt, wo alle Verbrecher herkommen, heißt das noch lange nicht dass die zu kriminellen Taten verpflichtet ist. Sicher ist das ein Anhaltspunkt, aber noch lange kein Beweis. Ich bitte um Objektivität!

    bbbb schrieb:

    Und dann stellt sich hier auch die Frage, warum sollte gog.com oder die Mod Entwickler das tun?
    Wenn die Mod Entwickler ihr Einverständnis geben, dann wollen die sicher auch Geld dafür sehen und warum sollte gog.com darin Geld investieren, wenn sie eigentlich nur das Originalspiel (also ohne Mods) vertreiben wollen.

    Was ist das Problem? Du kennst wohl nicht die Mentalität der meisten Modmacher. Die wollen kein Geld verdienen, die wollen dass ihr Mod benutzt wird, dass er bekannt wird. Die haben schon Spaß daran den Mod zu machen. Du kannst den Mod auch selber ins Spiel integrieren, von deinen eigenen Spieldaten die nicht von gog stammen. Gog bietet nur den Service. Sie geben ihn nicht als ihr eigenes Werk aus.

    bbbb schrieb:

    Ja, WENN sie fragen. Biolunar hat aber gesagt, das bei gog Spiele generell mit Mod Content gepatched werden und diese Vorstellung, bei jedem Spiel zu dem es für jeden Mod vielleicht hunderte Entwickler gibt, separate Verträge auszuhandeln, dass ist eben höchst unrealistisch.

    Diese Modmacher sind aber Teams, die eigentlich immer einen Ansprechpartner für Außen haben. An die kann sich gog.com wenden und aushandeln. Wenn die Modmacher schlau sind, statten sie ihrer Mod mit einer Lizenz aus, die das so regelt, wie sie es haben wollen. Dann kann auch so wie es oft der Fall ist, die Mod von jedem verbreitet werden.

    Und bitte verschone mich mit dem "Oh Gott das ist illegal, ein Verbrecher!" gehabe, denn von sowas halte ich gar nichts.



  • Weißt du was? Das "Problem" was du da ansprichst hat keinerlei Praxisrelevanz. Das Problem gibt es nicht.

    Hinzu kommt das du hier ständig schimpfst und beleidigst. Viele 14 Jährige können sich besser in der Öffentlichkeit benehmen als du.

    Fazit: du bist ein Troll. Und Tschüss.


Log in to reply