Low Budget Gaming PC



  • Hoi,
    ich habe mal irgendwo im Internet eine (deutsche) Übersicht gesehen, in der Hardware für Gaming PCs in verschiedenen Preisbereichen aufgelistet wurde, teilweise wirklich low Budget.

    Jetzt suche ich wieder soetwas, jemand eine Idee wo man gut Hilfe findet, ohne sich selbst durch den Hardwaredschungel schlagen zu müssen?

    Danke und Grüße,
    Ethon


  • Mod

    Low Budget Gaming PC

    Das nennt man heutzutage Spielkonsole. 🤡





  • ...





  • some_one schrieb:

    sowas?: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394

    Super, danke!

    SeppJ schrieb:

    Low Budget Gaming PC

    Das nennt man heutzutage Spielkonsole. 🤡

    Damit kann man aber leider garnicht arbeiten.



  • Ethon schrieb:

    Damit kann man aber leider garnicht arbeiten.

    Das wollen wir auch gar nicht, du sollst nur konsumieren und unsere Spiele kaufen.



  • Was genau heißt denn low-budget? Nenn mal einen ungefähren Preis.



  • cooky451 schrieb:

    Was genau heißt denn low-budget? Nenn mal einen ungefähren Preis.

    Blöd zu sagen da es einfach darum geht möglichst wenig auszugeben und möglichst viel Nekromantie mit Hilfe von alter Hardware zu betreiben. 🙂


  • Mod

    Ethon schrieb:

    Blöd zu sagen da es einfach darum geht möglichst wenig auszugeben und möglichst viel Nekromantie mit Hilfe von alter Hardware zu betreiben. 🙂

    Kommt drauf an, was deine alte Hardware so ist. Peripherie und Laufwerke kannst du auf jeden Fall behalten. Für die Spieleperformance wichtig ist primär die Grafikkarte. Falls du halbwegs aktuelle sonstige Hardware hast, dann reicht dort ein einfaches Upgrade. Teuer wird's in der zweiten Upgradestufe, falls die Grafikkarte alleine es nicht rausholt. Denn dann ist meistens die CPU der Flaschenhals. Das zieht einen ganzen Rattenschwanz an weiteren Upgrades nach sich, denn wenn die CPU zu alt ist für aktuelle Spiele, dann reicht auch in der Regel kein einfaches Upgrade aus (also z.B. von Core 2 Duo E6300 auf E6850), sondern da muss gleich eine ganz neue Architektur her (also z.B. von Core 2 auf Core i5). Wofür das Board getauscht werden muss. Wofür der RAM getauscht werden muss. Wofür oft auch ein paar andere Komponenten getauscht werden müssen. Da hat man effektiv einen ganzen neuen Rechner (minus Peripherie) gekauft.



  • Im Prinzip reicht es völlig, folgende Komponenten auszutauschen:

    1. CPU
    2. CPU Lüfter
    3. Mainboard
    4. RAM
    5. Grafikkarte

    Zusätzlich zu dem sollte heutzutage noch eine SSD als Hauptplatte rein, falls man noch keine hat.
    Und ob das Netzteil ausgetauscht werden muss, ist abhängig vom bestehenden Netzteil.

    Alle anderen Dinge kann man in der Regel behalten.
    Wenn du aber noch EIDE Laufwerke und Festplatten haben solltest, also solche mit Rund- oder Flachbandkabel, dann müßtest du diese auch noch austauschen.

    Das Gehäuse auszutauschen muss man in der Regel nicht, allerdings kann es Geschmackssache sein und moderne Gehäuse lassen sich meistens wesentlich besser kühlen also 15 Jahre alte ATX Gehäuse.

    Tja und was man für die Punkte 1-5 kaufen möchte, dann hängt ganz von deinem Budget und deine Präferenzen ab.
    Zum Gamen reicht ein Corei5, die Grafikkarte ist wichtiger.
    Verpulver das Geld also nicht für einen Corei7 und spare nicht an der GPU, weil dein Corei7 so teuer war.

    Bezüglich RAM ist man mit 16 GB gut für die Zukunft gerüstet.
    Wegen der PS4 und zukünftiger Konsolenports würde ich heute 16 GB verbauen, nicht 8 GB, denn die PS4 hat selbst schon 8 GB und bei nem Port könnte es da dann vielleicht eng werden, weil der Port schlecht umgesetzt wird und man plötzlich vielleicht 10 GB auf dem PC braucht.

    Die Taktrate des RAM ist abhängig von der CPU und dem Mainboard.
    Die Latenz bringt meistens nicht viel zusätzliche Leistung, das Geld kann man also besser in die GPU stecken.

    Für 670-760 € solltest du ein brauchbares System hinbekommen und als grobe Orientierung würde ich etwa folgendes ausgeben:

    150-180 € für die Intel CPU
    80-140 € für das Mainboard (hier hängt der Preis davon ab, was für Anschlüsse du brauchst)
    80 € für das RAM
    30 € für nen leisen guten CPU Lüfter
    330 € für die GPU

    Bezüglich der CPU würde ich mir irgendwas aus der Liste nehmen:

    http://geizhals.at/de/?cat=cpu1155&sort=p&xf=25_4596_Ivy+Bridge3_30001133_Core+i5590_boxed#xf_top

    Den extra Lüfter würde ich kaufen, weil der Boxed Lüfter meistens Müll ist.
    Falsl dir das aber egal ist, kannst du dir das Geld für den Lüfter sparen, wenn du eh ne Boxed CPU kaufst und mit dem Boxed Lüfter zufrieden bist.


Log in to reply