Denkanstöße für c++ Programm einer Zinsrechnung



  • Hallihallo,

    ich bin jetzt neu hier, und weiss zwar nicht genau ob der Post hier hinein passt..:D aber ich hab folgendes Problem. Ich muss für Programmieren ein Programm schreiben, und habe leider keinen Peil was ich machen muss.. wir habn eine Aufgabe und ein vorgeschriebenes Programm bekommen, nun müssen wir es erweitern. Ich würde euch einfach mal das vorgegebene Programm mitgeben und die Aufgabe.

    Aufgabe: Der Fachinformatiker benötigt for seinen bescheidenen Lebensstiel einen Lebensunterhalt von 25.000 Euro jährlich, die er am Ende des Jahres immer komplett abhebt. Die Werte für Zinssatz, Guthaben, Anlagedauer und Lebensunterhalt sollen vom Bediener eingegeben werden können. Das Programm berechnet:
    - Das jährliche Gesamtguthaben abzüglich des Lebensunterhalts,und gibt dieses aus.
    - Das Guthaben am Ende, wenn das Guthaben vor Ende der Anlagedauer NICHT verbraucht ist.
    - Das verbliebene Guthaben und die vergagene Zeit, wenn das Guthaben vor Ende der Anlagedauer verbraucht ist.
    - Ende des Programms.

    Und hier das Programm:

    #include <iostream.h>

    int main()

    {
    float Zinssatz_f, Zinsen_f, Zinsertrag_f=0, Betrag_f=350000;
    int Anlagedauer_i, Zaehler_i;

    cout<<"Bitte geben sie den Zinssatz an";
    cin>> Zinssatz_f;

    cout<<"Bitte geben sie die Anlagedauer an";
    cin>> Anlagedauer_i;

    for(Zaehler_i=1; Zaehler_i <= Anlagedauer_i; Zaehler_i++)

    {
    Zinsen_f = (Betrag_f * Zinssatz_f)/100;

    Betrag_f= Betrag_f + Zinsen_f;

    Zinsertrag_f= Zinsertrag_f + Zinsen_f;

    cout<<"Der gesamte Betrag beträgt..."<< Betrag_f<<endl;
    cout<<"Die jährlichen Zinsen betragen..."<< Zinsen_f<<endl;

    }

    cout<<"Ihr gesamter Zinsertrag beläuft sich auf..."<<Zinsertrag_f<<endl;

    return 0;

    }

    Mein eigentliches Problem ist, das ich leider den Ansatz in dem ganzen nicht findn kann.. Ich denke wenn ich den ansatz habe, werde ich das mit dem Programm schon hin bekommen. Also wenn ihr vielleicht 1-2 Denkanstöße für mich habt, wäre mir sehr geholfen. 🙂


  • Mod

    Welche Art Denkanstoß erwartest du? Das halbe Programm steht doch schon da. Stell konkrete Fragen!



  • Hallo Infoistnichtmeins,

    willkommen im C++-Forum

    .. ein paar Denkanstöße:

    #include <iostream> // C++-Standard
    #include <iomanip> // setprecision
    
    int main()
    {
        using namespace std;
        float Zinssatz_f, Zinsen_f, Zinsertrag_f=0, Betrag_f=350000;
        int Anlagedauer_i, Zaehler_i;
    
        cout << fixed << setprecision(2); // alle Ausgaben mit 2 Nachkommastellen
    
        // Denkanstoß: und hier kann man jetzt auch den Betrag 'Betrag_f' eingeben
    
        cout<<"Bitte geben sie den Zinssatz an";
        cin>> Zinssatz_f;
    
        cout<<"Bitte geben sie die Anlagedauer an";
        cin>> Anlagedauer_i;
    
        // Denkanstoß: und hier könnte man jetzt den Lebensunterhalt eingeben
    
        for( Zaehler_i=1; Zaehler_i <= Anlagedauer_i; ++Zaehler_i )
        {
            Zinsen_f = (Betrag_f * Zinssatz_f)/100; // Zinsen für dieses Jahr berechnen
    
            Betrag_f= Betrag_f + Zinsen_f; // Zinsen gutschreiben
            // Denkanstoß .. und hier hebt jetzt der Fachinformatiker 25.000,-EUR (=Lebensunterhalt) von 'Betrag_f' ab  
    
            Zinsertrag_f= Zinsertrag_f + Zinsen_f;
    
            cout<<"Der gesamte Betrag beträgt..."<< Betrag_f<<endl;
            cout<<"Die jährlichen Zinsen betragen..."<< Zinsen_f<<endl;
        }
    
        cout<<"Ihr gesamter Zinsertrag beläuft sich auf..."<<Zinsertrag_f<<endl;
        return 0;
    }
    

    Gruß
    Werner


Log in to reply