ROFL GEMA, danke für die Blumen





  • Und wenn ich Backups mache, zählt das auch als Kopie? Okay. Wenn ich dann einmal für eine Kopie Geld bezahlt habe, müsste ich ja fürs Löschen Geld wiederbekommen. Und wenn die Cloud automatisch gebackuped wird, dann kostet es wieder Geld. Wie ist das mit RAID? Was ist mit Fragmenten oder verschlüsselten Inhalten? Und überprüfen kann das sowieso niemand.

    Ich würde einen "IT-Experten" vorhalten, der zu so was befragt werden muss, bevor so ein Schwachsinn verabschiedet wird. Wenn der sagt, das ist sinnfrei, sollte nichts geschehen.

    Folge wäre dann bald, dass fast alle Gesetze über den Haufen geschmissen würden. Es gäbe viel hin und her und es würde immer weniger werden. Plötzlich wäre die Gebühr selbst in Frage gestellt und dann käme man zu dem Schluss, dass die GEMA keinen Sinn mehr macht. Ups, hätte man doch den Experten nicht eingestellt.

    Dass das immer noch nicht zu Fall gebracht wurde, ist einfach total traurig. 👎



  • Was ist, wenn ich mir die Melodie im Kopf merke?

    Was ist, wenn ich eine gespaltene Persönlichkeit bin und alle fünf Volkards sich die Melodie merken?

    edit: Ich vermute, ich bin nur einer. Wir sind sicher, wir sind höchstend drei.


  • Mod

    volkard schrieb:

    Was ist, wenn ich mir die Melodie im Kopf merke?

    So abwegig ist das nicht mehr. Öffentlich zugängliche Instrumente sind bereits von der GEMA mit Gebühren belegt worden, weil ein Passant darauf deren Musik spielen könnte.



  • Hörte auch Mal, eine Kindergärtnerin wurde angeklagt, weil sie Noten eines Liedes ausdruckte, damit die Kinder das zusammen singen können.



  • volkard schrieb:

    Was ist, wenn ich eine gespaltene Persönlichkeit bin und alle fünf Volkards sich die Melodie merken?

    Das dürfte wohl zusammen mit der RAID Frage geklärt werden, zur Sicherheit solltest du natürlich erst mal alles mit angeben.



  • Ihr seid klasse. Wirklich tiefes Verständnis in die Materie und gute Gedanken, auf die ich nie gekommen wäre. 👍



  • Eisflamme schrieb:

    Hörte auch Mal, eine Kindergärtnerin wurde angeklagt, weil sie Noten eines Liedes ausdruckte, damit die Kinder das zusammen singen können.

    Finde ich völlig gerechtfertigt. Warum sollte sie das auch machen dürfen? Nimm mal allen tränendrüsen-arme-kinderchen-kram raus. Was bleibt dann als argument?



  • Jester schrieb:

    Eisflamme schrieb:

    Hörte auch Mal, eine Kindergärtnerin wurde angeklagt, weil sie Noten eines Liedes ausdruckte, damit die Kinder das zusammen singen können.

    Finde ich völlig gerechtfertigt. Warum sollte sie das auch machen dürfen? Nimm mal allen tränendrüsen-arme-kinderchen-kram raus. Was bleibt dann als argument?

    Man beachte, daß nicht gemeinfreie "Kindergartenlieder" oft sowas wie http://www.youtube.com/watch?v=N693RrO6JM4 ("Alle Fische machen blubb blubb") oder https://www.youtube.com/watch?v=jtrheguDpto ("Hörst Du die Regenwürmer husten") sind. Die sind soo dumm, daß es für normale Kinder schon entwürdigend ist.

    Aber ansonsten finde ich auch, daß die GEMA weit übers Ziel hinausschießt. Daß gemeinnützige Vereine auf ihrem jährlichen Fest zahlen müssen, Straßenfeste, Kindergärten, soweit sie keine CDs damit pressen und verkaufen, das ist sicher nicht dringend notwendig und könnte auch abgeschafft werden.



  • Ich musste laut lachen.



  • Jester schrieb:

    Eisflamme schrieb:

    Hörte auch Mal, eine Kindergärtnerin wurde angeklagt, weil sie Noten eines Liedes ausdruckte, damit die Kinder das zusammen singen können.

    Finde ich völlig gerechtfertigt. Warum sollte sie das auch machen dürfen? Nimm mal allen tränendrüsen-arme-kinderchen-kram raus. Was bleibt dann als argument?

    Erklär mir doch mal plausibel, warum man keine Lyrics und/oder Noten eines Liedes aus dem Internet ausdrucken dürfte?



  • It0101 schrieb:

    Erklär mir doch mal plausibel, warum man keine Lyrics und/oder Noten eines Liedes aus dem Internet ausdrucken dürfte?

    Urheberrecht erstreckt sich auch auf die Noten. Erklärt zwar nicht den Anspruch der GEMA an Zahlungen, wohl aber den generellen Rat, auch bei Kinderliedern auf gemeinfreie Werke zu greifen um ich keinen unnötigen Ärger einzuhandeln



  • Was ich mich ja Frage, und das gilt auch für die GEZ Nachfolge, wie sind die eigentlich an das Recht gekommen, einfach solche Regelungen einzubauen? Das wirkt auf mich ein bisschen so als könnte eine private Einrichtung sich mal eben neue Gesetze aus dem Ärmel ziehen, oder einen Vertrag den ich nie unterschrieben habe nachträglich willkürlich ändern.



  • cooky451 schrieb:

    Was ich mich ja Frage, und das gilt auch für die GEZ Nachfolge, wie sind die eigentlich an das Recht gekommen, einfach solche Regelungen einzubauen? Das wirkt auf mich ein bisschen so als könnte eine private Einrichtung sich mal eben neue Gesetze aus dem Ärmel ziehen, oder einen Vertrag den ich nie unterschrieben habe nachträglich willkürlich ändern.

    Länder, kennst du? Die 16 deutschen Länder beschlossen es so.



  • Eisflamme schrieb:

    Hörte auch Mal, eine Kindergärtnerin wurde angeklagt, weil sie Noten eines Liedes ausdruckte, damit die Kinder das zusammen singen können.

    Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen:
    Die GEMA beutet kleine Kinder aus, weil sie lediglich die gleiche Reihenfolge an Wörtern wie die eines bekannten Liedes verwenden.
    Die Wörter sind nicht geschützt, die Melodie geben sie nicht mal richtig wieder, es wird weder kommerziell noch als Unterhaltung zu Werbezwecken verwendet, dennoch wird ihnen verwehrt zu singen, was bereits im öffentlichen Fernsehen gezeigt und zuhause von tausenden mitgesungen wird.

    volkard schrieb:

    Man beachte, daß nicht gemeinfreie "Kindergartenlieder" oft sowas wie http://www.youtube.com/watch?v=N693RrO6JM4 ("Alle Fische machen blubb blubb") oder https://www.youtube.com/watch?v=jtrheguDpto ("Hörst Du die Regenwürmer husten") sind. Die sind soo dumm, daß es für normale Kinder schon entwürdigend ist.

    Die Kinder dürfen an der gegenwärtigen Musik nicht teil haben, weil sie noch nicht zahlen können. Wie war das damals nochmal?

    cooky451 schrieb:

    Was ich mich ja Frage, und das gilt auch für die GEZ Nachfolge, wie sind die eigentlich an das Recht gekommen, einfach solche Regelungen einzubauen?

    "Legale Mafien, wie ist das nur möglich geworden?", frage man sich. Die GEZ war nötig für den Anfang des Fernsehens, jedoch wurde ihr über die Jahre zu viele Freiheiten gewährt. Die GEMA war anfangs auch sinnvoll, heute jedoch ist es nur noch eine Ausbeuter-Gesellschaft.

    Da muss man sich nicht wundern, dass sowas bei rauskommt.



  • Gar nicht Wählen kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen, da kann man besser Piraten oder die PARTEI wählen, oder zumindest seinen Stimmzettel ungültig machen.

    earli schrieb:

    Länder, kennst du? Die 16 deutschen Länder beschlossen es so.

    Wie soll ich das jetzt verstehen, die GEMA hat bei den Ländern mal nachgefragt und die haben das für eine gute Idee gehalten? 😃 Oder die haben denen vor Jahren mal einen Freifahrtschein für alles erteilt?


  • Mod

    cooky451 schrieb:

    Gar nicht Wählen kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen, [...] oder zumindest seinen Stimmzettel ungültig machen.

    😕 Nichtwähler tauchen wenigstens in der Statistik auf. Aber ungültige Stimmen sind absolut verschenkt. Man erhöht die Wahlbeteiligung (=Legitimation), aber es gibt keine Partei der ungültigen Stimmen.



  • Meinst du nicht es würde mehr Aufsehen erregen, wenn 40% der Stimmen ungültig wären, als wenn man einfach nur 50% Wahlbeteiligung hat?


  • Mod

    cooky451 schrieb:

    Meinst du nicht es würde mehr Aufsehen erregen, wenn 40% der Stimmen ungültig wären, als wenn man einfach nur 50% Wahlbeteiligung hat?

    Nein. Das taucht in keiner Statistik auf. Schnell: Wie viele Stimmen waren die letzten Jahre so ungefähr ungültig? Ohne Nachgucken! Wie war die Wahlbeteiligung so ungefähr? Welche der beiden Zahlen nimmt man wenigstens am Rand wahr?

    Ungültige Stimmen bringen vielleicht was, wenn Wahlpflicht besteht.

    Weiterhin besteht in beiden Fällen, Nichtwählen und ungültig Wählen, nicht einmal mehr die theoretische Chance der Änderung (bekannterweise können Wahlen sowieso nichts ändern, aber zumindest sind sie theoretisch dafür da). Um die Sitzverteilung oder Parteienfinanzierung der Blockparteien negativ zu beeinflussen, musst du eine Splitterpartei wählen (die dadurch dann auch groß werden kann).



  • Youka schrieb:

    Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen:
    Die GEMA beutet kleine Kinder aus, weil sie lediglich die gleiche Reihenfolge an Wörtern wie die eines bekannten Liedes verwenden.
    Die Wörter sind nicht geschützt, die Melodie geben sie nicht mal richtig wieder, es wird weder kommerziell noch als Unterhaltung zu Werbezwecken verwendet, dennoch wird ihnen verwehrt zu singen, was bereits im öffentlichen Fernsehen gezeigt und zuhause von tausenden mitgesungen wird.

    Das stimmt doch überhaupt nicht. Das einzige wofür die GEMA (und letzlich stehen dahinter die Urheber) Geld haben will, sind die Kopien der Noten. Die Kinder dürfen singen was sie wollen und wie sie wollen. Aber wenn Noten kopiert werden, dann will die GEMA dafür Geld sehen. Das mag man jetzt toll finden oder nicht (die Urheber würdens nicht toll finden, wenn sie kein geld kriegen würden), aber es stimmt schlicht nicht, dass den Kindern irgendwas verboten wird, sie lieder nicht singen dürfen oä.


Log in to reply