Stereo-to-Mono bei Cinch-/Composite-Kabel



  • Ich habe ein Gerät, das man per Cinch/Composite/whatever an den Fernseher anschließt.
    Mit Cinch und Composite meine ich diese drei runden Stecker in den Farben rot und weiß für Audio und gelb für Video:
    Stecker
    Anschluß

    Was ist jetzt aber, wenn mein Gerät Stereo-Sound hat, der Fernseher aber nur Mono (also nur einen weißen Audio-Ausgang)? Dann bräuchte ich ja eine Art Converter, der die beiden Stereo-Seiten in ein Mono-Signal umwandelt:
    Grafik

    Denn wenn ich einfach nur das weiße Kabel in Fernseher und Gerät stecke, geht mir ja ein Teil der Audio-Daten verloren. (Wenn bei einem Lied links die Stimme und rechts die Instrumente spielen, dann würde ich nur die Stimme hören.)

    Wonach muß ich hier nun suchen?

    Wenn ich bei Amazon oder bei eBay "Cinch Stereo Mono" eingebe, kommt im besten Fall sowas hier:
    http://www.amazon.de/dp/B00006J4F6
    http://www.ebay.de/itm/141010624369

    Aber das ist ja logischerweise nicht das, was ich brauche. Ich brauche so ein Kabel, wo auf beiden Seiten die gleiche Art Anschluß is. Nur daß eben auf der einen Seite nur einer ist und auf der anderen Seie beide.



  • Du meinst wohl sowas:
    http://www.amazon.de/dp/B008AS762E/ oder http://www.amazon.de/dp/B00404DS7O/
    Allerdings ist das eigentlich nur zum splitten von Signalen da. Wenn du versuchst zwei Signale damit zu kombinieren, kann das zu Problemen führen (im schlimmsten Fall kann dein Gerät beschädigt werden).
    Womöglich kannst du das Ausgabegerät irgendwie so einstellen, dass es nur ein Mono-Signal ausgibt. Vielleicht wäre es auch akzeptabel, nur das linke bzw. rechte Signal zu verwenden.
    Ansonsten könntest du einen simplen Mixer nehmen, um die beiden Kanäle zusammenzumischen. Oder selber was mit ein paar Widerständen zusammenlöten.



  • Ich will Dich ja nicht beleidigen, aber ist Dir aufgefallen, daß Dein Post buchstäblich nichts enthält, was mir weiterhilft?

    yanni schrieb:

    Du meinst wohl sowas:
    http://www.amazon.de/dp/B008AS762E/ oder http://www.amazon.de/dp/B00404DS7O/

    Das erste könnte theoretisch was sein, das zweite ist genau das, was man in dem Zusammenhang nicht braucht. Oder wie würdest Du den schwarzen Stecker in die AV-Buchse des Fernsehers stecken?

    yanni schrieb:

    Allerdings ist das eigentlich nur zum splitten von Signalen da. Wenn du versuchst zwei Signale damit zu kombinieren, kann das zu Problemen führen (im schlimmsten Fall kann dein Gerät beschädigt werden).

    Du schreibst mir also im wesentlichen: "Das hier ist es wohl, was Du meinst...Nur daß es nicht das ist, was Du meinst, da es genau das Gegenteil von dem macht, was Du willst. Benutz das bloß nicht!" Ja, danke, sehr hilfreich.

    yanni schrieb:

    Womöglich kannst du das Ausgabegerät irgendwie so einstellen, dass es nur ein Mono-Signal ausgibt.

    Nein, kann ich nicht. Und selbst wenn, wäre das keine allgemeingültige Lösung. Wenn ich nen Mono-Fernseher habe, kann ich da 100 Geräte anschließen. Die Lösung kann ja jetzt wohl nicht lauten, daß jedes einzelne Gerät so eine Einstellung zu haben hat.

    yanni schrieb:

    Vielleicht wäre es auch akzeptabel, nur das linke bzw. rechte Signal zu verwenden.

    Hey, daran hab ich noch gar nicht gedacht! Na klar: Benutzen wir nur das eine Signal. Danke, daß Du mir diesen Tip gibst. Ohne Dich wär ich nicht darauf gekommen. 🙄

    yanni schrieb:

    Ansonsten könntest du einen simplen Mixer nehmen, um die beiden Kanäle zusammenzumischen.

    Aha, ein Mixer. Gut, das kann alles sein, von nem Milch-Umrührer bis zu nem Disk Jockey Schaltpult. Was meinst Du mit Mixer?

    yanni schrieb:

    Oder selber was mit ein paar Widerständen zusammenlöten.

    Ja, klar, das wird die Lösung sein: Selbst was zusammenlöten. Deshalb mußte ich ja auch in einem Forum nachfragen, weil ich so ein toller Techniker bin, der das alles selbst bauen kann und der genau wüßte, was er tun muß.

    Was ist heutzutage mit Foren los? Da gibt es unzählige Listen, wie man Fragen richtig stellt, und daß es unhöflich ist, dieses und jenes zu machen. Meine sarkastischen Antworten werden zum Beispiel als absolutes no-go angesehen. Aber niemandem wird beigebracht, wie man sich als Antwortender verhalten soll.
    Das erlebe ich immer wieder: Ich suche nach einer bestimmten Sache und treffe als aller erstes in Google auf was? Nein, kein Artikel, wo das erklärt wird, sondern unzählige Forenbeiträge, wo Benutzer die gleiche Frage haben wie ich in dem Moment. Und was darf ich dann machen? Mich erstmal durch unzählige Nonsensantworten quälen. Workarounds und inhaltsleere Kommentare oder Dinge, die einfach nur Schwachsinn sind. Der obere Post ist wieder mal das perfekte Beispiel dafür: Ich stelle eine ganz konkrete Frage, indem ich ein bestimmtes Bauteil suche. Und als Antwort bekomme ich:

    - Ein Bauteil, das dafür nicht geeignet ist.

    - Ein Bauteil, das dafür nicht geeignet ist und das man aufgrund der Form nichtmal versehentlich für das richtige Teil halten könnte.

    - Den Tip, doch mal an einer komplett anderen Stelle nach etwas ganz anderem zu suchen. ("Wo finde ich Dachgepäckträger fürs Auto?" "Guck doch mal auf Dein Autodach. Vielleicht hat es schon einen Gepäckträger.")

    - Den Tip, es einfach sein zu lassen. ("Vielleicht kannst Du ja auch einfach gar keinen Dachgepäckträger nehmen.")

    - Ein allgemeines Allerweltswort (in diesem Fall "Mixer").

    - Den Vorschlag, selbst was zu bauen.

    Mal ganz ehrlich, was soll das? Und dafür soll man dann noch brav danke sagen, weil ja der Poster nicht dazu verpflichtet ist, mir zu helfen? Unfreundliche Frager werden gleich kritisiert, aber dümmliche Antworten, die dem Frager kein Stück weiterhelfen, die werden nicht runtergemacht.



  • NES-Spieler schrieb:

    yanni schrieb:

    Ansonsten könntest du einen simplen Mixer nehmen, um die beiden Kanäle zusammenzumischen.

    Aha, ein Mixer. Gut, das kann alles sein, von nem Milch-Umrührer bis zu nem Disk Jockey Schaltpult. Was meinst Du mit Mixer?

    Man kann sich aber auch dumm stellen. Kauf dir einfach folgendes bauteil, damit ist das sicher möglich: http://imm-professional.com/Allen-Heath-ZED-420-Mixer/a1009881491_u6364/



  • Jester schrieb:

    Man kann sich aber auch dumm stellen.

    Wieso dumm stellen? Wenn er Mixer sagt, wonach soll ich dann suchen? Wenn ich bei Amazon "Mixer" eingebe, kann ich mich durch 1000 Suchergebnisse wühlen. Und wenn ich auf was Fernsehkabelmäßiges stoße, weiß ich immer noch nicht genau, ob es jetzt das ist, was er meint.

    Jester schrieb:

    Kauf dir einfach folgendes bauteil, damit ist das sicher möglich: http://imm-professional.com/Allen-Heath-ZED-420-Mixer/a1009881491_u6364/

    Was denn, fangen jetzt schon die Moderatoren an, zu trollen?



  • Was willst du eigentlich? Dein Problem lösen oder die Leute, die dir helfen wollen, beleidigen, indem du ihre Antworten zerpflückst?
    Ein Bauteil, das deine Anforderungen erfüllt, wäre z.B. das hier: http://edcorusa.com/p/5/s2m , so was kann ich aber nicht bei ebay o.ä. finden, hilft dir also auch nicht.
    Also doch ein Mischpult, so wie Jester gepostet hat (wenn auch in einer etwas kleineren Preisklasse ;))



  • yanni schrieb:

    Was willst du eigentlich? Dein Problem lösen oder die Leute, die dir helfen wollen, beleidigen, indem du ihre Antworten zerpflückst?

    Das Problem lösen. Und gerade deshalb zerpflücke ich ja die Antworten, in denen nur Müll steht. Weil die mir eben nicht helfen. Was soll ich mit einer Antwort, in der irgendein Typ, der keine Ahnung hat, mal eben fünf willkürliche Stichworte ausspuckt? Sowas nervt einfach nur. Wer keine Ahnung hat, soll einfach nichts schreiben. In einer echten Unterhaltung geht man doch auch nicht zu den Leuten, die miteinander reden und schmeißt seine Standardphrasen, die man irgendwann mal aufgeschnappt hat, mit ein. Wer das macht, gilt schnell als Wichtigtuer.

    Es ist, wie gesagt, schon komisch: Wenn man sich als Fragender nicht an jedes kleine Detail hält, ist man der Noob. Wenn ich zum Beispiel meine Frage mit "Könnt Ihr mir helfen?" beende, wird auf jeden Fall ein Klugscheißer kommen, der einfach nur "Ja" schreibt. Denn immerhin hat man ja nur eine Ja-Nein-Frage gestellt, also bekommt man nur eine Ja-Nein-Antwort, weil irgendein Vollpfosten vor 20 Jahren mal so ne blöde Liste übers Verhalten im Usenet aufgestellt hat. 🙄
    Aber wenn der Antworter Mist schreibt, dann darf man das nicht kritisieren, oder was? Obwohl andere Leute, die dieselbe Frage haben und bei ihrer Recherche auf dieses Forum treffen, auch erstmal seine inhaltlichen Nullaussagen lesen dürfen. Es kotzt mich einfach an. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Schnauze halten. Es hilft mir nicht, wenn man mir Tips geben, die nicht mein Problem lösen.

    yanni schrieb:

    Ein Bauteil, das deine Anforderungen erfüllt, wäre z.B. das hier: http://edcorusa.com/p/5/s2m

    Aha, na sieh mal an. Das scheint ja durchaus das zu sein, was ich suche. Und wiedermal stellt sich heraus, daß ich recht hatte: Der Typ, der mir zuerst geantwortet hat, hat Schwachsinn geschrieben. Denn wenn es so ein Teil hier gibt, was soll dann das Geschwätz von wegen zusammenlöten, Y-Kabel umgedreht verwenden oder einen "Mixer" benutzen? Die Tatsache, daß Du mir jetzt so ein Bauteil gezeigt hast, beweist, daß der andere Poster keine Ahnung hat. Denn hätte er die, hätte er mir ja so ein Bauteil gezeigt.

    yanni schrieb:

    so was kann ich aber nicht bei ebay o.ä. finden, hilft dir also auch nicht.

    Dann eben nicht bei eBay. Ich kann's ja auch auf der Seite bestellen. Aber zumindest wissen, daß es sowas gibt, das mußte ich erstmal.

    yanni schrieb:

    Also doch ein Mischpult, so wie Jester gepostet hat (wenn auch in einer etwas kleineren Preisklasse ;))

    Ja, komm, jetzt gib ihm nicht wieder recht, nur weil er ein Moderator ist. Es ist doch wohl klar, daß der Vorschlag Schwachsinn ist. Ein Mischpult? Hallo? Ich will den roten und den weißen AV-Stecker in nen Konverter stecken, so daß ich beides für den weißen Mono-Ton-Anschluß benutzen kann. Was soll ich da mit nem Gerät, womit Musikexperten ihren Sound herstellen? Wenn Du nach nem Getränkehalter fragst, empfehl ich Dir doch auch nicht nen Tisch oder ne Anbaureihe. Es sollte doch klar sein, daß Jester hier nur getrollt hat, bloß weil ich mal gesagt hab, was ich von diesen Möchtegernexperten halte, die einem Lösungen präsentieren, die man in die Tonne kloppen kann. (Und sowas gibt es ständig auf Foren. Du ahnst gar nicht, wie oft ich was gesucht habe und Forenbeiträge nur aus solchem Mist bestehen, der mit dem Problem nichts, aber auch gar nichts zu tun haben.)



  • Wenn selbst basteln auch ok ist:

    (L) ---[470R]---|
                    +------- Mono
    (R) ---[470R]---|
    

    Habe auch Schaltungen gesehen dass am Monoausgang noch ein ~20K Widerstand parallel geschaltet wurde. Bringt vermutlich bei hochohmigen Eingaengen Vorteile. Aber bisher habe ich das immer nach o.g. Schaltbild verbaut.
    So kostet das ganze nur wenige Cent.

    Einen Mono-Splitter umgekehrt wuerde ich nicht nutzen.



  • @NES-Spieler: dir ist schon klar, dass der erste "Möchtegern-Experte", genau der ist, der dir nachher auch das "richtige" Gerät empfohlen hat?

    Du hast einfach nur ne unangenehme Art mit Antworten umgehen, bist zu faul bei der suche noch "audio" dazuzuschreiben und pampst dann hier leute an. Da fragt man sich doch wer hier der troll ist. Ich weiß nicht genau was dein problem ist, schließlich hast du bereits in der ersten antwort das stichwort "mixer" erhalten und auch die wohl ebenfalls funktionierende, wenn auch nicht ganz so saubere variante mit dem Y-Stecker. Sag doch das nächste mal dazu, dass du amazon-links zum direktkauf brauchst, weil du nicht in der lage bist ne suche zu bedienen, dann berücksichtigen wir das gern.



  • Jester schrieb:

    Du hast einfach nur ne unangenehme Art mit Antworten umgehen

    Ack



  • Jester schrieb:

    @NES-Spieler: dir ist schon klar, dass der erste "Möchtegern-Experte", genau der ist, der dir nachher auch das "richtige" Gerät empfohlen hat?

    Stimmt, habe ich übersehen. Was das ganze noch viel verwunderlicher macht. Denn wenn der Typ schon weiß, wie man's richtig macht, wieso präsentiert er dann im ersten Post irgendwelche Blödsinnslösungen?

    Jester schrieb:

    Du hast einfach nur ne unangenehme Art mit Antworten umgehen, bist zu faul bei der suche noch "audio" dazuzuschreiben und pampst dann hier leute an. Da fragt man sich doch wer hier der troll ist. Ich weiß nicht genau was dein problem ist, schließlich hast du bereits in der ersten antwort das stichwort "mixer" erhalten und auch die wohl ebenfalls funktionierende, wenn auch nicht ganz so saubere variante mit dem Y-Stecker. Sag doch das nächste mal dazu, dass du amazon-links zum direktkauf brauchst, weil du nicht in der lage bist ne suche zu bedienen, dann berücksichtigen wir das gern.

    O.k., gehen wir das mal Stück für Stück durch:

    "Audiomixer" bringt bei Amazon sowas hier: www.amazon.de/dp/B000L0X48Y
    Ich habe nach einem Kabel gesucht, das zwei Audio-Eingänge und einen Audio-Ausgang hat. Das hier ist nichts, was ich als ein Gerät erkannt hätte, das das macht, was ich will. Zumal auch das andere Gerät, das yanni dann endlich empfohlen hat, nichtmal annähernd so aussieht. Suche nach Audiomixer am Arsch. Das andere Gerät heißt "Stereo to mono coupler". Nix mit Mixer. Und das hier verlinkte Teil sieht ja wohl kaum so aus, als wäre es das Gerät, um einen Stereo-DVD-Player an einen Mono-Fernseher anzuschließen. Also hätte mir die Suche nach "Mixer" nen Scheiß gebracht. (Und daß ich nicht ausgerechnet auf den Begriff "Coupler" gekommen bin, kann man mir ja wohl nicht vorwerfen.)

    Und genau das ist das Problem, was ich habe: Ich frage etwas und dann kommen unzählige Blödsinnsantworten, die mein Problem überhaupt nicht lösen. Irgend ein Klugscheißer wirft einem dann irgendeinen Begriff hin. Und das beste: Wenn ich dann am Ende doch die Lösung habe, dann kommt der hingeworfene Begriff dort gar nicht mehr vor.

    Man stellt eine Frage und es wird nur rumgeeiert. Hundert bekloppte Vorschläge werden präsentiert, die alle nicht das machen, was man will. Dann wird man noch angepflaumt, daß man mit den unzähligen "guten" Lösungen nicht zufrieden ist. Und am Ende stellt sich heraus, daß die Lösung totaleinfach ist, wenn man es nur weiß, und die ganzen Typen tatsächlich nur Gülle gequatscht haben. Denn das, was man am Ende als echte Lösung hat, kommt in den Nonsensposts nichtmal annähernd vor, so daß man auch nicht sagen könnte, man war selbst nur zu blöd, den Tip zu übersehen.
    In unserem Fall heißt die Lösung "Stereo to mono coupler". Warum erzählt man mir also was von Mischpulten, Mixern, Kabel löten und ähnlichem Schwachsinn?
    Soviel zum Thema "Du bist nur zu blöd, Hinweise umzusetzen und kannst nur mit Amazon-Links was anfangen". Nein, stimmt nicht. Es wäre mir unmöglich gewesen, mit dem erstern Antwortpost auf dieses Teil zu kommen.

    Hier ist auch so ein Thread, wo ich eine Frage stelle und man mich mit Antworten zumüllt, von denen es dann heißt, daß ich eben nur richtig nachlesen brauche, um es zu verstehen:
    www.c-plusplus.net/forum/265085
    Tja, am Arsch! Die richtige Lösung war etwas, das vorher im Thread nirgendwo auch nur angedeutet wurde. Stattdessen kann man alle Antworten in die Tonne kloppen, da hatte nichts mit meinem Problem zu tun.

    Ich hab ne unangenehme Art, mit Antworten umzugehen? Kann sein. Aber viele Forenbenutzer haben ne unangenehme Art, mit Fragen umzugehen. Statt einen qualifizierten Beitrag zu schreiben, der das Problem löst, oder nachzufragen, wenn was unklar ist, oder einfach mal die Schnauze zu halten, wenn man sowieso von nichts ne Ahnung hat, fühlt sich jeder berufen, erstmal das erstbeste, was ihm in den Kopf kommt, niederzuschreiben. Und dann darf man als Threadersteller nicht gefrustet sein, wenn man 10 Antworten liest, in denen 10mal Scheiße steht, die zur Sache überhaupt nichts beiträgt?
    Gut, war in diesem Fall jetzt nicht so ausufernd. Aber ich habe schon öfter Foren gesehen, wo das so ist. Vor allem, wenn man einen Forenbeitrag von jemand anderem liest, der genau die Frage hatte, die man im Moment auch hat, und sich dann denkt: "Hey, hier gibt's 10 Antworten. Dann hab ich ja meine Lösung gleich gefunden." Und in den 10 Posts liest man dann irgendwelchen Dreck, der mit dem eigentlichen Problem überhaupt nichts zu tun hat.

    Kannst Du Dir vorstellen, daß jemand fragt, wie man in einer Programmiersprache Vererbung realisiert und jemand anderes schreibt dann:

    Also, wenn Du eine Klasse hast, dann kannst Du davon Objekte erstellen, die die Eigenschaften der Klasse erben:

    Person hans = new Person();
    Person klaus = new Person();
    Person fritz = new Person();
    

    In diesem Fall ist Person die Basisklasse, während die Objekte hans, klaus und fritz quasi von Person erben.

    Totaler Schwachsinn, nicht wahr? Hat nichts, aber auch gar nichts mit Vererbung im Sinne der Objektorientierung zu tun.
    Und jetzt stell Dir mal vor, Du liest einen ganzen Satz an Antworten von dieser Qualität. Und nun führ Dir vor Augen, daß die Empfehlung, einen Splitter umgedreht zu verwenden oder irgendein Kabel aufzuschneiden und neu zu verlöten, für meine Frage ungefähr das gleiche ist, als würde ich den Code da oben als Erklärung für Vererbung nehmen.

    Und solche Forenbeiträge findet man laufend im Internet. Wenn ich nach etwas suchen muß, dann kotzt es mich inzwischen schon an, wenn die ersten Ergebnisse in Google keine Webseitenartikel oder sowas sind, sondern nur Forenbeiträge, wo die Frage gestellt wird. Weil ich wieder genau weiß: Da finde ich die Antwort sowieso nicht.

    Und wenn ich jetzt so einen Dummschwätzer quasi live vor mir habe, einen Typen, der mir bei einer im Prinzip ganz einfachen Anfrage, wo einem nur die richtigen Stichworte fehlen, die für einen Hifi-Interessierten banal sein sollten, wenn der mir jetzt fünf verschiedene Tips gibt, die auf keinen Fall richtig sind, dann nutze ich natürlich die Chance und piss ihm gegen die Kandare. Damit die endlich mal merken, was für einen Mist sie so von sich geben. Sagt ihnen sonst ja offenbar keiner. Dumme Fragen werden sofort geahndet, aber dumme Antworten kann man geben, soviel man will.
    Es kann doch echt nicht sein, daß unfreundliche Erwiderungen wie meine so dermaßen verpönt sind, während die unqualifizierten Antworten von irgendwelchen Dummschwätzern kommentarlos geduldet werden. Wieso ist ein Fragender, der nicht für jeden dummen Einwurf dankbar ist und den Leuten sagt, wenn sie Schrott reden, jetzt der Böse, während die Möchtegernexperten, die die Zeit des Fragers mit ihren Nullantworten verschwenden, nicht kritisiert werden?

    Also, wenn sich im realen Leben zwei Leute über, sagen wir mal, Innenarchitektur unterhalten und ich bringe mich ständig mit irgendwelchen Kommentaren ein, die absolut unqualifiziert sind, dann wird es nicht lange dauern, bis die beiden genervt abziehen.
    Genauso wenn wir uns übers Programmieren unterhalten und uns jemand erzählen wollte, daß der eingebaute Garbage Collector in C++ ja viel schneller ist als der in C#, weil C++ ja mit Pointern arbeitet und C# nur mit Referenzen. Und man mit Pointern ja den Speicher direkt leeren kann, während die Referenzen vom Betriebssystem verwaltet werden. Da würdest Du auch sagen: "Was quatscht der da eigentlich für nen Scheiß zusammen?"
    Und genauso geht es mir, wenn man mir fürs Mergen des AV-Audio-Signals ein Mischpult oder irgendwelche dubiosen Kabelzweckentfremdungen empfiehlt. Aber da das hier ein Forum ist, hab ich ja gefälligst dankbar zu sein, weil die Leute mir schließlich nicht antworten müssen.
    Nein danke, da bin ich lieber ein schlechtgelaunter Flamer, als daß ich die Kommentare der Dummschwätzer einfach so im Raum stehen lasse. Völlig egal, ob Ihr das jetzt für unmöglich haltet. Ich finde jedenfalls, der Spruch "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Schnauze halten" sollte auch für Leute gelten, die nicht in der Lage sind, eine Anfrage adäquat zu beantworten.

    Und das ist alles, was ich dazu zu sagen habe.



  • Puh, das ist aber viel. Verzeih wenn ich mir das nicht durchlese.



  • NES-Spieler schrieb:

    Und wenn ich jetzt so einen Dummschwätzer quasi live vor mir habe, einen Typen, der mir bei einer im Prinzip ganz einfachen Anfrage, wo einem nur die richtigen Stichworte fehlen, die für einen Hifi-Interessierten banal sein sollten

    Also ich bin sehr Hifi-interessiert, und ich weiss nix von fertigen solchen Kabeln.
    Maximal dass man vielleicht im Car-Hifi Bereich noch was findet (aber selbst da hab ich auf die Schnelle nix gefunden).

    Die Beschaltung ist super-trivial, zwei bzw. drei Widerstände, hat ja Oliver schon geschrieben.
    Die Schaltung funktioniert auch so, kann ich bestätigen, kannst du bedenkenlos so machen. Trotzdem kann ich auf die Schnelle keinen Shop finden der sowas fertig anbietet.

    Ansonsten hier nochmal zum nachlesen:
    http://www.rane.com/note109.html

    Da werden sogar auch die (für meinen Geschmack etwas niederohmigen) 470 Ohm Widerstände verwendet. (Ich hätte eher >= 2K verwendet, aber so wichtig ist der genaue Wert auch nicht -- wichtig ist bloss dass man die beiden Signale nicht komplett kurzschliesst.)

    Hier auch nochmal was mit Bildern:
    http://ryanj.info/Projects/monosum2.htm



  • NES-Spieler schrieb:

    Hier ist auch so ein Thread, wo ich eine Frage stelle und man mich mit Antworten zumüllt, von denen es dann heißt, daß ich eben nur richtig nachlesen brauche, um es zu verstehen:
    www.c-plusplus.net/forum/265085
    Tja, am Arsch! Die richtige Lösung war etwas, das vorher im Thread nirgendwo auch nur angedeutet wurde. Stattdessen kann man alle Antworten in die Tonne kloppen, da hatte nichts mit meinem Problem zu tun.

    Lustigerweise steht doch die Lösung dort. Von dir selbst:

    NES-Spieler schrieb:

    Ich habe das herausgefunden, indem ich einfach mal in den Quellcode [...] geguckt habe.

    Mach das doch einfach immer so, statt in einem Forum zu fragen. Die Forumbenutzer müssen deine Art nicht ertragen, du nicht ihre, du findest die Lösung selbst, alle sind glücklich.
    Glaubst du wirklich, hier wußte jemand von Anfang an ganz genau, was die "gesuchte" Antwort war, und hat sie aber absichtlich zurückgehalten, praktisch nur, um dich zu ärgern? Dann solltest du dich einfach vom Acker machen.



  • hustbaer schrieb:

    Also ich bin sehr Hifi-interessiert, und ich weiss nix von fertigen solchen Kabeln.

    O.k., in dem Fall könnte derjenige mir sagen: "Ich weiß zwar, was Du machen willst, aber dafür gibt's keine fertigen Lösungen." Sofern es korrekt ist. Denn was sagst Du zum Beispiel zu dem Produkt unter
    http://edcorusa.com/p/5/s2m
    Ist das denn nicht das richtige?

    scrub schrieb:

    Lustigerweise steht doch die Lösung dort. Von dir selbst:

    NES-Spieler schrieb:

    Ich habe das herausgefunden, indem ich einfach mal in den Quellcode [...] geguckt habe.

    Mach das doch einfach immer so, statt in einem Forum zu fragen.

    Tut mir leid, daß ich nicht jedes Programm der Welt im Kopf habe. Daß der Emulator auch DirectDraw verwendet, daran hatte ich in dem Moment überhaupt nicht gedacht. Das ist mir dann längere Zeit später eingefallen. Es ging ja in dem Thread auch gar nicht um Emulation, sondern ganz generell um Spieleprogrammierung, somit ist der Emulatorbezug auch gar nicht automatisch gegeben.
    So, und jetzt sag mal, wie ich den Vorschlag, in den Quellcode zu gucken, auf jedes andere Alltagsproblem anwenden kann. Denn Du hast mir ja vorgeschlagen, es "immer so" zu machen. Obwohl es im aktuellen Fall zum Beispiel gar nicht um Programmierung geht. Also dann schlag mal vor, wie ich diese Vorgehensweise wiederholbar auf alle Themen anwenden kann.

    scrub schrieb:

    Glaubst du wirklich, hier wußte jemand von Anfang an ganz genau, was die "gesuchte" Antwort war, und hat sie aber absichtlich zurückgehalten, praktisch nur, um dich zu ärgern?

    Nein, genau das eben nicht. Ich glaube, daß sich bei jeglichen Fragen, die nicht absolut trivial sind, erstmal unzählige Dummschwätzer berufen fühlen, ihren Senf dazuzugeben. Ob das ganze nun was zum Thema beiträgt oder nicht. Und wie ich schon sagte, habe ich dieses Problem nicht nur mit eigenen Threads, sondern auch wenn ich einfach nur irgendwo im Internet nach etwas suche und dann auf Foren stoße, wo diese Sache angefragt wird und dann nur Nonsensantworten da stehen. Von daher: Nein, bewußt ärgern will mich niemand. Aber viele möchten gerne ihr Wissen zur Schau stellen, sei es in meinen oder in völlig beliebigen Threads. Und deshalb schreiben sie erstmal was immer ihnen in den Sinn kommt.



  • Eventuell solltest du die Beantwortung einer Frage nicht als "Eine Frage - Eine Antwort" spiel sehen, sondern als Prozess an dessen Ende die richtige Lösung bei heraus kommt.

    Auch auf den ersten Blick falsche Antworten sind in diesem Prozss notwendig, da an ihnend as Problem verdutlicht werden kann: "Nein, das hilft mir nicht weiter, weil...gibts da nicht noch etwas anderes?".

    Ein Teil der für dich bitteren Realität ist auch, dass sich die Experten in dem Gebiet gerne mal zurückhalten, bis sie sich sicher sind, das ihre Antworten besseer als die vorher gegebenen sind. Nur vergraulst du die dann mit deiner Art.

    Aber falls dir das hilft: ich werde in Zukunft deine Threads ignorieren. Gabs da nicht auch was von Greasemonkey?


  • Mod

    otze schrieb:

    Aber falls dir das hilft: ich werde in Zukunft deine Threads ignorieren. Gabs da nicht auch was von Greasemonkey?

    http://userscripts.org/scripts/show/118948



  • otze schrieb:

    Aber falls dir das hilft: ich werde in Zukunft deine Threads ignorieren. Gabs da nicht auch was von Greasemonkey?

    Das erzählt er mir jetzt, als würde ich mich deswegen ärgern. Oh, nein! Der große otze setzt mich auf Ignore. Wie soll ich jetzt meinen Alltag bestreiten? 🙄


Log in to reply