CMake: Workflow & Probleme



  • Ich will gerade an einem Offenen Projekt mitarbeiten die CMake nutzen.
    Ich selbst entwickle auf Windows (Visual Studio).

    Soweit habe ich das Ganze auch zum laufen gebracht:
    Die Nötigen Libs (Boost) installiert und CMake laufen lassen  VS Projekt.

    Zum Problem:
    Ich konnte anfangs das Projekt nicht als Release bauen,
    da es da zu einem Problem von Constanten kam zwischen LIBs und dem Projekt selbst.
    Ich habe dann herausgefunden, das im Projekt auch bei der Config für Release die Debug Versionen der LIBs angegeben werden.
    Manuell ausgebessert klappte es dann.
    Ist das ein generelles CMake problem? Oder wird da was seitens des Projekts nicht korrekt im CMake angegeben?

    Zum Workflow: Wie sieht der aus?
    Im Prinzip hat man einen Quell Ordner in dem die Heruntergeladenen Projekt Codes liegen,
    und einen Projekt Ordner in dem CMake das Visual Studio Projekt angelegt hat.
    Das Projekt „linkt“ dabei nur auf die Files im Quell ordner, d.h. man manipuliert die Files direkt dort.
    Das ist OK.
    Aber wenn ich neue Files in Visual Studio anlege, landen die direkt im Projekt Ordner …. Irgendwie kommt dadurch ein Kuddelmuddel zustande.
    Wie ist dabei die echt gedachte Vorgehensweiße?


Log in to reply