Mehr FPS in Vollbild- oder Fenster-Modus?



  • Hallo,

    Unter Windows7, haben Spiele höhere FPS Werte im Vollbildmodus als wenn sie im Fenster laufen?
    Im Fenster hängt ja die Anzahl darzustellender Pixel von der Fenstergrösse ab. Also könnte man grob denken dass FPS invers mit der Fenstergrösse skaliert.
    Andererseits profitiert eine App im Vollbildmodus von einem direkteren Zugriff zur GraKa? Oder ist das inzwischen schon alles vom Treiber/DX/OpenGL/etc optimiert und gekapselt so dass da kein Unterschied mehr besteht?

    Hintergrund ist der, dass ich mir demnächst wohl einen neuen Monitor mit höherer Auflösung zulegen werde. (für Office, Proggen und Bildbearbeitung hauptsächlich)
    Da ich von der Grafikkarte aber jetzt schon am Limit bin bei manchen Spielen frag ich mich ob ich die dann wenigsten im kleineren Fenster weiterspielen kann oder ob da Folgekosten winken ...



  • Ich würde mal davon ausgehen, dass im Vollbildmodus der komplette Desktop mit ggf. anderen sichtbaren Fenstern nicht gerendert wird. Darum kann das durchaus was bringen.



  • Die Frage ist, wie viel?



  • Kleineres Fenster macht keinen Sinn: Vollbild ist immer effizienter als Fenstermodus.

    Aber du kannst Vollbild ja auch mit 16x9 Pixel machen wenn du lustig bist - du bist ja nicht auf die defaultauflösung deines Monitors festgelegt - du kannst die Auflösung einfach runter drehen 😉



  • Ja, Ok, mit ganzzahligen Teilern.
    Das schränkt die Möglichkeiten dann aber doch schon stark ein und muss erstmal vom Spiel auch angeboten werden.



  • Fenstermodus ist häufig auch nicht völlig flexibel (sofern überhaupt ein Fenstermodus vorhanden ist)



  • scrontch schrieb:

    Ja, Ok, mit ganzzahligen Teilern.

    Nicht zwangslaeufig.
    Klar sind ganzzahlige Teiler besser, aber auch unrunde Teiler sind moeglich. Sofern wir von Standardaufloesungen reden ist das alles kein Problem dazwischen zu wechseln.



  • Shade Of Mine schrieb:

    Vollbild ist immer effizienter als Fenstermodus

    Sicher?



  • Statt Fenstermodus würde ich den Vollbildmodus in niedriger Auflösung bevorzugen und die Skalierung deaktivieren (entweder im Monitor oder im Grafikkartentreiber). Mit den schwarzen Balken hat man dann im Gegensatz zum Fenstermodus einen neutralen "Hintergrund".



  • scrontch schrieb:

    Hallo,

    Unter Windows7, haben Spiele höhere FPS Werte im Vollbildmodus als wenn sie im Fenster laufen?
    Im Fenster hängt ja die Anzahl darzustellender Pixel von der Fenstergrösse ab. Also könnte man grob denken dass FPS invers mit der Fenstergrösse skaliert.

    Nein, weil das Bild in der im Spiel eingestellten Auflösung quasi in eine virtuelle Fläche gerendert wird und die wird in Windows 7 dann nur noch neben all den anderen per GPU gerenderten Fenstern angezeigt.

    Anders sieht es im Klassik 2d Mode oder Windows XP aus, da läuft das AFAIK alles über GDI und das ist langsam.
    Außerdem gibt es Spiele, die mit dem Fenstermodus nicht klarkommen.

    Andererseits profitiert eine App im Vollbildmodus von einem direkteren Zugriff zur GraKa? Oder ist das inzwischen schon alles vom Treiber/DX/OpenGL/etc optimiert und gekapselt so dass da kein Unterschied mehr besteht?

    Naja, die Grafikfläche wird von Windows 7 verwaltet und das macht im Hintergrund noch dutzend andere Dinge. Im Vollbildmodus dürfte das Spiel die volle Kontrollrolle über die darzustellende Fläche haben und Windows zieht sich zum größten Teil zurück bis es wieder benötigt wird.

    Hintergrund ist der, dass ich mir demnächst wohl einen neuen Monitor mit höherer Auflösung zulegen werde. (für Office, Proggen und Bildbearbeitung hauptsächlich)
    Da ich von der Grafikkarte aber jetzt schon am Limit bin bei manchen Spielen frag ich mich ob ich die dann wenigsten im kleineren Fenster weiterspielen kann oder ob da Folgekosten winken ...

    Hier hilft nur das Spiel im Vollbildmodus in einer kleineren Auflösung zu spielen und runterzuskalieren.

    Damit das nicht unschön wird, solltest du darauf achten, dass dein Monitor eine native Auflösung die du, wenn du sie durch zwei teilst, ohne Kommastellen auf eine ganzzahlige Auflösung runterskalieren kannst, mit der du auch das Spiel spielen willst.

    Für eine FullHD Spieleauflösung von 1920*1080 Bildpunkten bräuchtest du also zwingend einen Monitor mit einer nativen Auflösung von 3840*2160 Bildpunkten.

    Wenn FullHD aber noch zu viel Leistung für deinen PC fordert, dann mußt du diesen entweder updaten oder noch weiter runter.
    Z.B. auf 1600*900 Bildpunkten Spielauflösung. Für die wirst du dann einen Monitor mit nativen 3200*1800 Bildpunkten benötigen.

    Noch weiter runterzugehen macht bei heutigen Spielen meiner Meinung nach keinen Sinn mehr, dann ist es besser, wenn du dir einen Zweitmonitor zum Spielen zulegst.

    Gegen das Problem das die PC Hardware zu schnell altert gibt es übrigens einen guten Trick.
    Ich habe mir damals zu Beginn der HD Ära noch einen 16:10 Monitor mit einer nativen Auflösung von 1680*1050 Bildpunkten gekauft, davon profitiere ich heute dadurch gewaltig, dass nahezu jedes Spiel auf meinem Rechner noch absolut flüssig läuft und diese Auflösung reicht für meine Spiele Bedürfnisse vollkommen.

    Welcher Monitor überhaupt in Frage kommt hängt übrigens vom Seitenverhältnis der Spieleauflösung ab.
    Willst du in 16:9 spielen, dann brauchst du auch einen 16:9 Monitor mit größerer Auflösung, denn nur bei denen besteht die Möglichkeit, dass die Werte ganzzahlig durch zwei teilbar sind.

    Mischungen von 16:10 zu 16:9, oder 4:3 zu 16:9 wird also nie klappen.
    Falls du dich für ein 16:10 Modell entschieden hast, dann mußt du auch in einer kleineren 16:10 Auflösung spielen.

    Hier gibt es ne Liste aller Modis:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Grafikmodus#Bildaufl.C3.B6sung



  • Noch ein weiterer Tipp.

    Viele Grafikkarten lösen das Kantenproblem dadurch, dass sie die Spieleauflösung supersamplen und in einer höheren Auflösung rendern um sie dann wieder runterzurendern.
    Das ganze nennt sich FSAA.

    Die GPUs verkraften diese höheren Auflösungen, die man nativ inzwischen als Monitor kaufen kann, also sowieso.
    Wenn man aber in dieser hohen Auflösung nativ Spielen will, dann ist es ganz entscheident, das man sämtliche FSAA Modi abstellt, dann läuft es auch auf so hochauflösenden Monitoren mit der alten GPU absolut flüssig.

    Der kleine Nachteil ist dann halt, dass man mit den Kanten, Pixelflimmern und was sonst noch so damit zusammenhängt leben muss, aber die höhere Auflösung und feinere Pixelgröße kompensiert zumindest diese Kanteneffekte, weil die Pixel dann so klein sind, dass es einem eh nicht mehr auffällt.
    Insofern ist das in solch hohen Auflösungen auch fast egal, wenn man nicht mit FSAA spielt.

    Gegen das Pixelflimmern wirst du allerdings dennoch keine Alternative haben, als runterzuskalieren oder eine stärkere GPU zu kaufen.


Log in to reply