Anfaenger braucht Hilfe!!!



  • Guten Tag, Aufgabe ist es ein Programm zu entwickelt das das Volumen/Oberflaeche/Gewicht berechnet

    Abzufragende Eingaben sind Radius sowie Gewicht/Masse in g/cm³
    Die ersten beiden Punkte passen schon mal, aber ich weiß nicht wie ich da die Masse/Gewicht reinfedeln kann.

    Konkrete Aufgabe: "Entwickelt sie ein Programm zur Berechnung des Volumens/Oberflaeche/Gewicht einer Kugel.
    Über die Tastatur wird wiederum der Radius eingelesen,
    zusätzlich aber noch die Dichte des Körpers (Einheit g/cm3).

    Und hier der bisherige Code:

    #include <stdio.h>
    #include <stdlib.h>
    #define PI 3.14159
    
    float Volumen (float r)
    {
          return (r*r*r*PI*(4.0/3.0));
          }
    
    float Oberflaeche (float r)
    {
          return (r*r*PI*4.0);
          }
    
    int main()
    {
        float r;
    
        printf("Geben sie ihren Radius ein:\nr = ");
        scanf("%f", &r);
        printf("Geben sie Gewicht in g/cm^3 ein: ");
    
        printf("\nSie haben den Radius %f", r);
        printf(" gewaehlt.\n\n\n");
        printf("Die Oberflaeche ihrer Kugel ist: \n%f\n\n" ,Oberflaeche(r));
        printf("Das Volumen ihrer Kugel ist: \n%f\n\n" , Volumen(r));
    
      system("PAUSE");
      return 0;
    }
    

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, hab das ganze nur durch hinzunahme ziemlicher Hilfe hinbekommen.
    Also nicht allzukomplex erklären, bin anfaenger 🙂

    EDIT:
    Eigentlich müsste man nur den einzugebenden Floatwert des Gewichtes(über printf/scanf) * Ergebnis_Volumen rechnen, und das erneut ausgeben, allerdings krieg ich das überhaupt nicht hin 😕

    Danke.





  • Bin Verwirrt.
    Mal schritt für schritt mein gedankengang:

    1: Ich frage über print("Gebe Dichte des Körpers in g/cm^3 ein:
    2: scanf("%f", wert_g_incm_hochdrei)
    3: Die dichte in g/cm^3 bei folgendem Radius einer Kugel und folgender Dichte beträgt:/....)
    4: Volumen * Wert_Dichte = Müsste dann die Dichte in g/cm^3 ausgeben.

    Die Frage ist nur wie ich das alles einbaue, und genau da happerts 😕

    Hoffe mein Geschreibsel ist nicht genau so verwirrend 😃



  • WO hapert es da?

    1. Hast du ja schon
    2. Da hast Du bei der Eingabe des Radius eine exzellente Vorlage
    3. siehe 1.
    4. Na da hast Du mit Volumen und Radius ja auch schon ein paar Beispiele

    Ist garnicht so schwer, versuchs mal.



  • 1: Ich frage über print("Gebe Dichte des Körpers in g/cm^3 ein:
    Ja

    2: scanf("%f", wert_g_incm_hochdrei)
    Blöder Variablenname. Nimm einfach dichte. Und den Adressoperator nicht vergessen.

    3: Die dichte in g/cm^3 bei folgendem Radius einer Kugel und folgender Dichte beträgt:/....)
    Nein. Die Dichte ist unabhängig vom Volumen.

    4: Volumen * Wert_Dichte = Müsste dann die Dichte in g/cm^3 ausgeben.
    Nein.
    Volumen * Dichte ist die Masse. Und wenn der Radius in cm eingegeben wurde, dann hast du die Masse in g.

    wasbinich schrieb:

    Die Frage ist nur wie ich das alles einbaue, und genau da happerts 😕

    Du musst die Werte vor der Berechnung eingeben. (In Zeile 30 wäre nicht schlecht, weil vorger die Aufforderung zur Eingabe kommt)

    Und rechnen kannst du auch, sieht man an den Funktionen.

    wasbinich schrieb:

    Hoffe mein Geschreibsel ist nicht genau so verwirrend

    Verwirrend ist nur, warum du das schreibst. Da ist nichts Neues/Anderes als was jetzt schon im Programm steht.

    Oder hast du Schwierigkeiten mit den Funktionen zu rechnen oder eine Funktion mit zwei Paramtern zu schreiben?


Log in to reply