Netzteil Verbrauch



  • Guten Tag

    Verbraucht z.B ein 600W Netzteil mehr als ein 500W?
    Oder ist das von der anderen Hardware abhängig? (Grafikkarte, CPU, usw.)
    Will mir ein neues zulegen das genug Power hat, aber nicht soviel das die Stromkosten viel in die Höhe steigen.
    Meine Grafikkarte scheint mehr Strom zu benötigen( oder möglicherweise Netzteil kaputt), da sich der PC während hoher Belastung abschaltet. Danach muss ich das Netzteil vom Netz nehmen und den Reststrom raus lassen damit der PC wieder startet.

    kurz gefasst
    Verbraucht z.B ein 600W Netzteil mehr als ein 500W?
    Schaltet sich mein PC bei Grafik intensiven Anwendungen aus weil das Netzteil kaputt oder nicht genug Saft liefert?

    Viele Grüße


  • Mod

    😕 Wenn deine Rechnerkomponenten die 600 W wirklich ziehen, wird dein Netzteil auch über 500 W verbrauchen. Sogar über 600 W. Und wenn du es wirklich 100% ausreizt, wird der Rechner sehr wahrscheinlich davon ausgehen. Wenn deine Rechnerkomponenten hingegen nur 50 W ziehen (z.B. weil alles runtergeregelt ist), wird dein Netzteil in der Regel sehr viel weniger als 500 W verbrauchen (aber natürlich 50 W). Wie viel genau, das hängt von der Effizienz des Netzteils ab, die in aller Regel auch noch vom Verbrauch abhängt. Früher waren Netzteile beispielsweise recht effizient bei großer Last und sehr ineffizient bei geringer Last (wodurch Stromsparkomponenten nicht so viel brachten, wenn das Netzteil überdimensioniert war). Mittlerweile ist es aber durchaus üblich, Netzteile so zu konstruieren, dass sie in mehreren Lastbereichen effizient sind. Wie das genau aussieht, ist von Netzteil zu Netzteil verschieden und muss in dessen Datenblatt nachgelesen werden. Im Billigbereich findet man durchaus noch recht verschwenderische Netzteile. Für den Laien gibt es den Versuch, durch eine einfache Kennzeichnung einen schnellen Überblick zu ermöglichen:
    http://en.wikipedia.org/wiki/80_Plus



  • Netzteile haben einen Wirkungsgrad, der angibt wie viel mehr verbraucht wird als gefordert. Wenn deine Komponenten 300 W benötigen wird dein Netzteil also mehr als das verbrauchen.
    Dieser Wirkungsgrad schwankt aber je nach Verbrauch. Der ist idR am höchsten bei 80-90% Auslastung (also 400-450 W bei einem 500 W Netzteil). Darüber und darunter ist der Wirkungsgrad geringer
    Daher gibt es Effizienzklasse (google mal nach 80 Plus), nach denen die Netzteile eingeordnet werden. Je besser diese Effizienzklasse, desto besser ist auch der Wirkungsgrad generell und auch außerhalb der optimalen Auslastung



  • Netzteil_frage schrieb:

    kurz gefasst
    Verbraucht z.B ein 600W Netzteil mehr als ein 500W?

    Nee! Es kann maximal 600W aus der Steckdose ziehen, wenn genug unten eingefordert wird. Bis zum Rechner kommen vielleicht 300W, die anderen 300W werden als Wärme in die Luft geblasen. Wenn es ein schlechtes Netzteil ist. Oder, kann ich nicht wissen, vielleicht für Dich optimal. Vielleicht spielst Du nur jeden Tag 5 Minuten lang FlyFF, wo der Rechner 300W saugt (und das Netzteil 600W), aber hast den Rechner 24/7 an und da lappert er gerade mal 25W und das Netzteil zieht aus der Wand mal nur 29W. Eine Traumkombination!

    Netzteil_frage schrieb:

    Schaltet sich mein PC bei Grafik intensiven Anwendungen aus weil das Netzteil kaputt oder nicht genug Saft liefert?

    Jo. Üblich ist ein Absturz. Bei Lappis normalerweise oft ein "Einfrieren", er reagiert nicht auf Maus und Tastatur. Bei PCs oft nacheinander den Verlust der Hardware.



  • Netzteil_frage schrieb:

    Verbraucht z.B ein 600W Netzteil mehr als ein 500W?

    Dein PC wird die meisten Zeit weniger als 100W brauchen. Im Idle eher so 50~70W.

    Ein 600W Netzteil wird bei 100W Verbrauch einen etwas schlechteren Wirkungsgrad haben als ein vergleichbares 500W Netzteil.
    Also ja, das 600W Netzteil braucht etwas mehr. Aber lange nicht 100W mehr. Die Unterschiede spielen sich hier im einstelligen Prozentbereich ab. Also ich würde mit vielleicht 5 bis maximal 10W Unterschied bei 100W Verbrauch rechnen.

    Schaltet sich mein PC bei Grafik intensiven Anwendungen aus weil das Netzteil kaputt oder nicht genug Saft liefert?

    Wenn der PC zu viel Strom zieht wird die Spannung die das Netzteil liefert unsauber und bricht dann irgendwann ein. Und wenn die Spannung zu unsauber wird, fangen an diverse Komponenten Mist zu bauen.
    Das kann dazu führen dass der PC einfach spontan rebootet, einfriert, abstürzt etc.

    Wobei ein 500W Netzteil für jede "normale" Grafikkarte ausreichend sein sollte. Also alles bis so 300W sollte damit gehen. Und wenn nicht, dann ist das Problem wohl weniger dass das Netzteil "zu wenig Watt" hat, sondern dass es "zu wenig gut" hat. => Besseres Netzteil kaufen, nicht dickeres.


Log in to reply