Importer:Error:WasEmpty



  • Abend!

    Ich habe ein kleines Pythonskript unter Linux, in dem ich folgendes mache:

    try:
        retVal = subprocess.call(["osgconv", "--compressed-arb", "InFile.ive.", "OutFile.ive"])
        print retVal
    except Exception:
        print "Exception"
    

    osgconv ist ein Konvertierungstool von OpenSceneGraph. Ich will mit dem Aufruf eine Datei InFile.ive in Datei OutFile.ive konvertieren. Wenn ich das Skript starte geht irgendwas in osgconv schief, denn OutFile.ive wird nicht geschrieben und als Ausgabe erhalte ich -11. Sprich: osgconv liefert als Returnwert -11.
    Ich habe den kompletten Sourcecode des Tools osgconv durchsucht (ist Opensource): Im ganzen Code gibt es nirgends ein return -11 oder exit(-11).

    Hat jemand eine Idee, woher diese -11 kommen könnte?



  • Das heißt, dass der Prozess durch einen Segfault beendet wurde (SIGSEGV == 11).



  • Danke für die schnelle Antwort!

    Habe ich schon fast befürchtet. Aber wieso printet dann eigentlich python -11 statt 11?
    Wie finde ich jetzt simpel heraus, WO osgconv abstürzt? 😕



  • Debuggen?
    "InFile.ive." stimmt der Punkt am Ende?

    Edit:
    http://docs.python.org/2/library/subprocess.html#subprocess.Popen.returncode

    A negative value -N indicates that the child was terminated by signal N (Unix only).


Log in to reply