Dark Souls



  • Hi,

    hat das hier jemand gespielt? (Na ja, von knivil weiß ich wohl dass er es gespielt hat. ;)) Sonst noch jemand? Bewertungen? Ich muss sagen, ich habe es jetzt schon mehrfach durch, und es macht wirklich Spaß. Insbesondere die ersten Gegenden also Undead Burg, der Keller und die Depths sind genial, Blighttown ist auch schön gemacht, Sen's Fortress und Anor Londo sind auch noch ziemlich gut aber da fehlt mir irgendwie etwas, die Painted World ist allerdings wieder Top. Der Kram der danach kommt, insbesondere gegen Ende scheint mir allerdings recht schwach im Vergleich mit dem Rest des Spiels. Es wirkt so, als hätten sie gute Ideen gehabt, es aber nicht wirklich umsetzen können. Auch die Bossfights lassen stark zu wünschen übrig. Im Prinzip ist die beste Taktik für die letzten Bosse einfach irgendeine dicke Rüstung anzuziehen und alles zu tanken. Es gibt kaum interessante Movesets oder Mechaniken, kein Vergleich zu Ornstein & Smough oder den früheren Bossen. Und dass sie beim Bed of Chaos verkackt haben, haben sie ja sogar selbst zugegeben. Dark Souls 2 kann mir jedenfalls gar nicht schnell genug fertig sein, ich kann nur hoffen dass es so gut wie die erste Hälfte von Dark Souls wird. 👍

    PS: Beim DLC finde ich die Gegend auch eher uninteressant, aber zumindest die Bosse sind sehr gut gelungen.



  • Ich hab ca. 160h in Dark Souls auf der PS3 reingehängt.. und alles mit dem gleichen Charakter 😉 Also auch einige NG+ Läufe. Am Anfang fand ich das Spiel nur ätzend, aber dann hat mich die Herausforderung gepackt und es hat mir auch echt Spaß gemacht 👍 War auch das erste Spiel, bei dem ich wirklich Bock auf einen DLC hatte und nicht enttäuscht wurde ^^
    Das einzige Problem mit Dark Souls ist, dass man ohne Lesen des Wikis etc. niemals alles sieht und so einiges im Spiel verpasst (z.B. die Locations von dem Fettwanst-Ritter, der immer wieder Hilfe braucht). Ich mein, ich kann schon verstehen, dass die Entwickler alles eher implizit erzählen wollten, aber manchmal ist es doch zuviel des Guten gewesen - imo.
    Ich habe meinen Char (Basisklasse war Ritter) sehr stark auf Kraft, Ausdauer und Health geskillt.. mit Magie hab ich eh nix am Hut, ich bevorzuge es, wenn kalter Stahl auf Fleisch trifft ^^ Am Ende war ich dann meist mit Ornstein's Rüstung, der schwarzer Ritter Hellebarde/silberner Ritter Speer und einem guten Schild (kp mehr welcher, vermutlich der von Artorias) unterwegs, natürlich alles auf maximale Stufe gepimpt, wo möglich. Was anderes blieb einem auf Dauer als Nahkämpfer auch nicht übrig.

    Den Multiplayer als Co-Op fand ich spaßig.. aber PvP war mir dann doch zu nervig, weil es im Prinzip ein Ass-rape Festival war und das ist dann doch eher unmännlich, ewig im Kreis zu rennen, nur bis mal ein tödlicher Angriff sitzt ^^ Gab ganze wenige PvP Kämpfe, die als Nahkämpfer spannend waren. Mit dem DLC hatten Magier dann eh einen extrem mächtigen Spruch (den auch einer der DLC-Bosse verwendet hat) und dann war die Sache gleich erledigt.

    Nach Dark Souls hab ich auch noch Demon's Souls nachgeholt.. das war in einigen Punkten sogar noch besser, obwohl ich es als noch schwerer empfand 😃 Da gab's einen Boss, der hatte eine Attacke, bei der man ein Soul level verloren hat 😃 Das treibt einen schon auf die Palme oO
    Vor Kurzem habe ich dann entgegen meiner normalen Angewohnheit auch Dark Souls 2 vorbestellt.. bin echt gespannt, wie das wird. Aber es ist blöd, dass das kein Next-Gen Titel wird.



  • Ja, also PvP ist da irgendwie auch nur zum Trollen da, z.B. gibt es Leute die sich als NPC verkleiden und einfach an einen Punkt stellen an dem der NPC normalerweise steht, was natürlich ganz lustig ist. Aber ansonsten ist's auch einfach zu laggy. Das NG+ hab' ich als nicht so spannend empfunden. Generell eine gute Idee, aber das hätte durchaus etwas balancing vertragen können. Die ersten beiden Bosse habe ich einfach geonehittet, und so ging das dann auch weiter. Die zweite Hälfte des Spiels mag dann deutlich schwerer sein, aber die ist leider auch deutlich schlechter. Demon's Souls würde ich auch gerne spielen, aber ich habe leider keine PS3.

    GPC schrieb:

    Aber es ist blöd, dass das kein Next-Gen Titel wird.

    Wenn Next-Gen heißt dass sie eine künstliche 6GB RAM Schranke einbauen während das Spiel schlechter aussieht als der Vorgänger und eigentlich nur ~1.5GB RAM verbraucht, ist das vielleicht gar nicht so schlecht. 😉



  • Ist Dark Souls nicht dieses enorm schwere RPG gewesen? Konnte es noch nicht anzocken und bin eigentlich nicht der Typ für so extrem heavy sachen, da ich lieber mal vor mich hinzogge. Weiß daher auch nicht ob es sich für mich lohnt, auch wenn ich ein enormer RPG fan bin.



  • cooky451 schrieb:

    Ja, also PvP ist da irgendwie auch nur zum Trollen da, z.B. gibt es Leute die sich als NPC verkleiden und einfach an einen Punkt stellen an dem der NPC normalerweise steht, was natürlich ganz lustig ist.

    haha, geil 😃 Das ist mir jetzt noch nicht passiert ^^ Insgesamt hab ich auch viel offline gespielt, weil ich beim Erkunden eines Gebiets keine Lust hatte, dass einer als schwarzes Phantom joined und mich plattmacht (was aufgrund der Lags durchaus möglich war).. andererseits hab ich mich immer diebisch gefreut, wenn ich den Invader getötet hab, weil er sich ein bisschen in meiner Stärke verschätzt hat 😃

    Das NG+ hab' ich als nicht so spannend empfunden. Generell eine gute Idee, aber das hätte durchaus etwas balancing vertragen können. Die ersten beiden Bosse habe ich einfach geonehittet, und so ging das dann auch weiter. Die zweite Hälfte des Spiels mag dann deutlich schwerer sein, aber die ist leider auch deutlich schlechter.

    Also ich fand auch die 2. Hälfte noch sehr gut.. Schandstadt hat mich eigentlich am meisten genervt, weil es so fuckin laggy und unübersichtlich war. Aber es stimmt schon, NG+ und NG++ etc. war lange nicht mehr so schwer, wie der erste Playthrough. Spaß hat's trotzdem gemacht, die Gebiete mal etwas entspannter zu erkunden. Und gestorben bin ich auch noch oft genug 😃

    GPC schrieb:

    Aber es ist blöd, dass das kein Next-Gen Titel wird.

    Wenn Next-Gen heißt dass sie eine künstliche 6GB RAM Schranke einbauen während das Spiel schlechter aussieht als der Vorgänger und eigentlich nur ~1.5GB RAM verbraucht, ist das vielleicht gar nicht so schlecht. 😉

    lol, ja ^^ Aber ich werd's eh auf der PS3 spielen 😉

    Fedaykin schrieb:

    Ist Dark Souls nicht dieses enorm schwere RPG gewesen? Konnte es noch nicht anzocken und bin eigentlich nicht der Typ für so extrem heavy sachen, da ich lieber mal vor mich hinzogge. Weiß daher auch nicht ob es sich für mich lohnt, auch wenn ich ein enormer RPG fan bin.

    Es ist schwer, ja. Manche sagen, es ist nur streng und nicht schwer, aber es ist schwer ^^ Man lernt aber damit umzugehen und es entfaltet irgendwann seine Magie. Es ist nur kein RPG wie andere, weil man halt für Fehler meistens mit dem Tod bestraft wird.



  • Fedaykin schrieb:

    Ist Dark Souls nicht dieses enorm schwere RPG gewesen?

    Es geht eigentlich, im Gegensatz zu "ähnlichen" Spielen (Elder Scrolls) hat es halt ein ordentliches Kampfsystem und Bossfights. Dafür ist die Welt allerdings deutlich kleiner, einfach weil auch weniger Geld hinter steckt. Wobei man merkt, dass die Gegner sich zumindest vernünftig aufstellen. Es gibt z.B. viele Stellen an denen man einen Bogenschützen übersehen kann, am Turm vorbei läuft und dann im Kampf mit anderen Leuten auf einmal Pfeile in den Rücken bekommt - es ist aber eben nicht so, als dass man den Eingang zum Turm nicht hätte sehen können. Und es gibt viele Situationen in denen man Gegner ein bisschen auseinander ziehen muss etc., einfach rein rennen funktioniert nicht sonderlich oft. Aber wenn man sich ein bisschen daran gewöhnt hat, ist es nicht unschaffbar. Man kann das Spiel durchaus deathless durchspielen wenn man sich auskennt.

    GPC schrieb:

    Schandstadt hat mich eigentlich am meisten genervt, weil es so fuckin laggy und unübersichtlich war.

    Auf'm PC gibt's keine Lags. 🤡 Unübersichtlich, ja das mag am Anfang der Fall sein, aber das macht ja auch gerade den Charme der Gegend aus. Undead Burg ist ja auch unübersichtlich wenn man zum ersten mal da ist, aber man findet eben immer wieder Dinge die man kennt, schaltet Abkürzungen frei etc.

    GPC schrieb:

    Also ich fand auch die 2. Hälfte noch sehr gut..

    Oh Gott ne. 😃 Fangen wir mal mit dem Lava Untergrund an. Die Gegend sieht völlig generisch aus, lieblos ein paar alte Bossgegner Models hingestellt. Null tiefe, keine verwinkelten Wege, eigentlich rennt man da nur so durch. Der Centipede Demon Kampf ist ja mal total langweilig, ich weiß bis heute nicht was der eigentlich für ein Attack-Pattern hat. Man stellt sich halt unter ihn und haut drauf, und irgendwie macht der irgendwas da oben, aber relevant ist das nicht. Dann geht's weiter durch eine ziemlich langweilige Gegend, ja, sie ist vielleicht erst mal hübsch anzuschauen, aber letztlich macht man dort nichts außer durch rennen, und zwar bis zum Boss, denn wer will schon gegen 50 der langweiligsten Gegner im Spiel (den Statuen) kämpfen? Und der Bossfight gegen Bed of Chaos ist ja auch mal extrem dumm, man kann im Prinzip nichts ausweichen, jeder Kampf gegen ihn läuft exakt gleich ab.

    Dukes Archive ist okay, auch wenn der Zellenpart einfach komisch wirkt. Wenn man stirbt z.B. kommen die blauen Wächter oder was das sein soll gar nicht mehr raus, sondern stehen da einfach in einem großen Haufen. Und dass die beiden Kollegen ganz am Anfang einfach an einem vorbei laufen macht auch keinen Sinn. Das ganze wirkt irgendwie so als hätten sie da ein ziemlich cooles Event geplant, aber keine Zeit mehr gehabt es fertig zu stellen. Der Kampf gegen Seath ist auch total öde, letztlich zieht man halt irgendeine schwere Rüstung an und prügelt ihn runter. Sein Attack-Pattern ist gar nicht komplex genug, um da überhaupt einen interessanten Kampf entstehen zu lassen. Die vier Könige und Nito haben im Prinzip genau das gleiche Problem. Die beste Taktik: Direkt vor die Füße stellen und einfach drauf hauen. Wenn man das mit Kämpfen wie O&S vergleicht bei denen man möglichst allem ausweichen muss und nur nach deren Fehlern ein bisschen Schaden machen kann, aber man nicht übermütig werden darf (ein Schlag zu viel und es gibt auf die Mütze), ist das schon ein gewaltiger Qualitätsverlust.



  • cooky451 schrieb:

    GPC schrieb:

    Schandstadt hat mich eigentlich am meisten genervt, weil es so fuckin laggy und unübersichtlich war.

    Auf'm PC gibt's keine Lags. 🤡 Unübersichtlich, ja das mag am Anfang der Fall sein, aber das macht ja auch gerade den Charme der Gegend aus. Undead Burg ist ja auch unübersichtlich wenn man zum ersten mal da ist, aber man findet eben immer wieder Dinge die man kennt, schaltet Abkürzungen frei etc.

    Undead Burg finde ich "gut unübersichtlich", aber in Schandstadt nervten mich die ganzen Holzgerüste immer extrem.. aber die miese Optimierung des Gebiets auf der PS3 hat sicher auch seinen Teil dazu beigetragen 😉

    Ansonsten hab ich an den Arealen wenig auszusetzen.. klar Centipede Demon und Bed Of Chaos waren keine "wooohoo, geil!"-Bereiche, aber eig. hat mich nur Schandstadt genervt. Und die eine Stelle in Anor Londo, wo man gegen die Elite-Bogenschützen diese verdammte schmale Kante überqueren musste oO ^^
    Die Levels der untergegangenen Stadt waren imo auch sehr schön gemacht, auch wenn die Geister schon nervig waren, wenn sie ständig durch die Wände kamen 😃

    Ein Problem von Dark Souls ist aber imo, dass man sich - wenn man etwas unvorsichtig bzw. abenteuerlustig ist - in eine ausweglose Situation bringen kann. Bei meinem ersten Playthrough bin ich z.B. einfach mal am Boden von Schandstadt ganz links in diesen Baum gelaufen, wo man dann in diese Unterwelt mit dem ewigen Drachen etc. kommt. Blöd war halt, dass ich da unten das erste Lagerfeuer benutzt habe und erst DANACH bemerkt habe, dass alle Gegner viel zu stark für mich waren. Bin mit viel Schweiß und Fluchen wieder den Baum hochgekommen, aber lustig war's nicht.



  • GPC schrieb:

    Und die eine Stelle in Anor Londo, wo man gegen die Elite-Bogenschützen diese verdammte schmale Kante überqueren musste oO ^^

    Das ist die beste Stelle im ganzen Spiel! 😃 (Wenn man Parieren kann...)



  • Ist halt nur so, dass man Pfeile nicht parieren kann und wenn man ungünstig an der Ecke vor dem Balkon steht und einen Pfeil blockt, dann zurückgestoßen wird und runterfällt (obwohl man den Schwert-Typ vorher schön geplättet hat), dann ist es eher uncool 😉



  • Den Pfeilen kann man aber ziemlich einfach ausweichen, die waren für mich eigentlich nie das Problem. Nur wenn man da zum ersten mal vorbei kommt kann man die halt noch nicht ordentlich parieren, da hilft nur in die Ecke stellen und versuchen dass die sich selbst vom Vorsprung stoßen.


Log in to reply