VPS-Server soll nach Neustart meine App wieder ausführen



  • -Ich habe einen VPS bei OVH (Ubuntu 12.04 Server incl. GUI)
    -Darauf läuft ein Windows-Programm (.exe) das unter Wine läuft
    -Die normale Autostart-Funktion startet das Programm leider erst nach dem Login

    -Mein Programm (.exe) soll aber auch ohne Anmeldung eines Users (z.B. root) wieder starten.
    ...also auch nach einem Ausfall des Servers (bzw. wenn der VPS- Provider z.B. Updates durchgeführt)

    ...ich habe bereits in der rc.local versucht den Applikation zu starten > geht aber nicht, da zu diesem Zeitpunkt noch keine graphische Oberfläche gestartet ist



  • Normalerweise würde man das über ein Initskript machen, aber das kann nicht gut auf User-Logins reagieren. Du brauchst den Userlogin ja für den Start des Tools.

    Allerdings wäre in deinem Fall vmtl. ein Auto-Login des entsprechenden Users am sinnvollsten. Unter "System Settings/User accounts" einfach auf "Unlock" klicken und dann "Automatic login" für den User aktivieren, der das Tool in seinen Autostart-Items hat.



  • Du könntest dein Programm in einer VNC-Session laufen lassen.

    Der TightVNC Server ist ein X-Server, der per VNC betrachtet werden kann. Du könntest also den VNC Server starten und dein Programm dort in das Shell-Script schreiben, das beim starten des VNC Servers gestartet wird ( ~/.vnc/xstartup ).



  • ProgChild schrieb:

    Der TightVNC Server ist ein X-Server, der per VNC betrachtet werden kann. Du könntest also den VNC Server starten und dein Programm dort in das Shell-Script schreiben, das beim starten des VNC Servers gestartet wird ( ~/.vnc/xstartup ).

    Das klingt gut, viel sauberer als mein Vorschlag. 👍



  • Vielen Dank für eure Hilfe!

    1.Am Einfachsten klingt die Variante, einen User anzulegen der per autologin automatisch am System (VPS, Ubuntu 12.04 Server) angemeldet wird.

    Dann könnte ich in die ganz normale Autostart mein Wine-Programm legen und es wäre damit sichergestellt, das meine .exe auch startet nachdem der VPS-Provider den VPS neustartet etc.!

    Frage dazu:
    Bislang ist nur der Root-Benutzer bei mir eingestellt. Und es kommt auch immer die Abfrage nach dem entsprechenden PW. Aber wie kann ich einstellen bzw. wie kann ich dem VPS mitteilen, dass er (wenn jetzt 2 Benutzer: Root + Benutzer1) vorhanden sind er nun den Benutzer1 anmelden soll. Muss das im Backend des VPS Providers eingestellt werden.

    ...wenn man Benutzer1 als "Standart"-Benutzer einrichtet, der sich dann immer ohne Passwort automatisch anmelden darf, warum ist das so sicherheitskritisch?
    Könnte ich den Benutzer1 auch so stark einschränken, dass zwar die exe gestartet wird, aber der Benutzer1 sonst keinerlei Rechte hat und er somit auch keine Veränderungen in der Programmoberfläche der .exe machen kann. Man könnte den Benutzer1 ja so stark einschränken, dass er im Prinzip nur "lesen/ansehen" kann, sonst nichts. Alles andere könnte man ja über den Root Benutzer machen. GEHT DAS? WIE?

    ++++++++++

    2.Tight VNC
    Hab ich das richtig verstanden? Ich installiere TightVNC unter "Ubuntu 12.04 Server" und kann dann per VNC Client von meinem Rechner zuhause auf den VPS Server zugreifen????

    Falls, ja, verstehe ich noch nicht wie ich dabei den Rest anlegen bzw. einstellen muss, so dass meine .exe (die aktuell unter Wine läuft) auch nach einem Neustart des VPS durch den Provider etc. auch wieder automatisch & OHNE Login eines Benutzers wieder läuft??????

    Beste Grüße



  • sunshineh schrieb:

    1.Am Einfachsten klingt die Variante, einen User anzulegen der per autologin automatisch am System (VPS, Ubuntu 12.04 Server) angemeldet wird.

    Auch wenn ich die andere Variante für sauberer halte, klingen deine Fragen für mich ein wenig danach, als wäre die einfachste Variante die beste.

    Bislang ist nur der Root-Benutzer bei mir eingestellt. Und es kommt auch immer die Abfrage nach dem entsprechenden PW. Aber wie kann ich einstellen bzw. wie kann ich dem VPS mitteilen, dass er (wenn jetzt 2 Benutzer: Root + Benutzer1) vorhanden sind er nun den Benutzer1 anmelden soll. Muss das im Backend des VPS Providers eingestellt werden.

    Du legst einfach in den System Settings von Ubuntu einen neuen User an und dann kannst du das hier machen:

    nman schrieb:

    Allerdings wäre in deinem Fall vmtl. ein Auto-Login des entsprechenden Users am sinnvollsten. Unter "System Settings/User accounts" einfach auf "Unlock" klicken und dann "Automatic login" für den User aktivieren, der das Tool in seinen Autostart-Items hat.

    Könnte ich den Benutzer1 auch so stark einschränken, dass zwar die exe gestartet wird, aber der Benutzer1 sonst keinerlei Rechte hat und er somit auch keine Veränderungen in der Programmoberfläche der .exe machen kann. Man könnte den Benutzer1 ja so stark einschränken, dass er im Prinzip nur "lesen/ansehen" kann, sonst nichts. Alles andere könnte man ja über den Root Benutzer machen. GEHT DAS? WIE?

    Ich verstehe nicht, was genau du möchtest. Wenn User X ohne Passwort angemeldet wird, ist immer noch die VNC-Session durch ein Passwort geschützt und ohne VNC-Zugang bekommt auch niemand Zugang zu deinem Programm.

    Um was für ein Tool geht es denn hier überhaupt?

    Klingt alles ein bisschen wüst (Windows-GUI-Tool per Wine auf einem Ubuntu-Server mit grafischer Oberfläche).



  • sunshineh schrieb:

    Ich installiere TightVNC unter "Ubuntu 12.04 Server" und kann dann per VNC Client von meinem Rechner zuhause auf den VPS Server zugreifen????

    Du kannst doch auf den Rechner momentan auch irgendwie zugreifen. Wie machst du das denn? Du hast "Ubuntu 12.04 Server incl. GUI" und "Autostart" erwähnt, das klang stark nach einer normalen Desktop-Environment am Server.

    ProgChild meinte IMO etwas bisschen fortgeschritteneres als du vmtl. ohne Schwierigkeiten hinbekommen würdest.



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in nman aus dem Forum Linux/Unix in das Forum Themen rund um die IT verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Ja, ich habe eine normale Desktop-Environment am Server und mit der Einschätzung seid ihr richtig gelegen.

    Nun habe ich die exe in den Autostart gelegt und wenn ich mich als root einlogge, sehe ich auch dass die Applikation SOEBEN startet (=also nicht nach dem Bootvorgang automatisch gestartet wird)

    Liegt das nun daran, dass ich "wine" als root user installiert habe? Muss ich das und die Applikation nun noch deinstallieren und anschließend wieder neuinstallieren?



  • Verschiebe die Anwendung samt Dependencies zum frisch angelegten Non-Root-User und füge sie dort zu den Autostart-Items hinzu.

    Auto-Login mit Rootrechten wäre doch eher übel.



  • Hi, ich habe das mit dem Verschieben wörtlich genommen (hoffe, dass war auch so gemeint).

    Also habe ich meinen Versteckten .wine-Folder samt Inhalt ausgeschnitten und unter home/neuer_user/ eingefügt

    Meine Applikation öffnet sich noch, wird aber nicht mehr korrekt ausgeführt. Nun habe ich die Properties (Owner und Group) der Applikation von root auf neuer_user geändert.

    Auf der Hauptseite unter Applications > Wine > existiert nun mein Applikation-Folder noch, ich erhalte aber eine Fehlermeldung, wenn ich darauf gehe.

    Sollte ich besser doch alles Ordnungsgemäß löschen und dann installieren?

    Wie komme ich zum Autostart meines von neuer_user?



  • sunshineh schrieb:

    Hi, ich habe das mit dem Verschieben wörtlich genommen (hoffe, dass war auch so gemeint).

    Also habe ich meinen Versteckten .wine-Folder samt Inhalt ausgeschnitten und unter home/neuer_user/ eingefügt

    Meine Applikation öffnet sich noch, wird aber nicht mehr korrekt ausgeführt. Nun habe ich die Properties (Owner und Group) der Applikation von root auf neuer_user geändert.

    Ja, war so gemeint. Hast du auch den Eigentümer des gesamten .wine-Verzeichnisses samt aller Inhalte auf neuer_user geändert?

    Wie komme ich zum Autostart meines von neuer_user?

    Indem du dich als neuer_user anmeldest und dort das selbe machst, was du als root gemacht hast um alles in den Autostart von root zu bekommen.



  • Hi,

    ich habe aktuell noch 2 Verständnisprobleme
    1. wie kann ich mich als user1 einloggen und unter wine ein Programm installieren? Wenn ich bei nomachine "user1" und den "Servername" eingebe, so kann ich mich nicht einloggen, da ich ein Passwort eingeben MUSS

    .. und wenn ich mich als root einlogge, so funktioniert das verschieben meiner wine Installation nicht. Es öffnet sich zwar die Applikation, aber irgendeine Verbindung /irgendein interner Pfad stimmen nicht.

    2. wenn dieser user1 ohne Passwort nach einem Reboot automatisch hochgefahren ist, dann habe ich doch trotzdem "irgendwo im Internet" einen Ubuntu Server, der nur einen Benutzernahmen braucht... (evtl. hat sich diese Frage ja erledigt, wenn ich punkt 1 verstanden habe)



  • sunshineh schrieb:

    1. wie kann ich mich als user1 einloggen und unter wine ein Programm installieren? Wenn ich bei nomachine "user1" und den "Servername" eingebe, so kann ich mich nicht einloggen, da ich ein Passwort eingeben MUSS

    Das VNC-Passwort hat allerhöchstwahrscheinlich nichts mit dem Passwort des Systemusers zu tun. Das hängt allerdings vom Hoster bzw. deinem VNC-Setup ab.

    .. und wenn ich mich als root einlogge, so funktioniert das verschieben meiner wine Installation nicht. Es öffnet sich zwar die Applikation, aber irgendeine Verbindung /irgendein interner Pfad stimmen nicht.

    Wenn du es nicht hinbekommst, das zu reparieren, installiere die Anwendung eben als User neu; ohne Fehlermeldungen kann ich sowas auch nicht ferndiagnostizieren und selbst wenn ist es wahrscheinlich mehr Arbeit als wenn du einfach neuinstallierst.

    Den Root-Account verwendet man unter Unix eigentlich nie für normale Arbeiten, das ist viel zu unsicher. Den benützt man nur für Wartungsarbeiten.

    2. wenn dieser user1 ohne Passwort nach einem Reboot automatisch hochgefahren ist, dann habe ich doch trotzdem "irgendwo im Internet" einen Ubuntu Server, der nur einen Benutzernahmen braucht...

    Nein, VNC braucht natürlich trotzdem ein Passwort. Der automatische Login erfolgt ja nur innerhalb deiner grafischen Oberfläche, aber an die kommt trotzdem niemand ran, der deine VNC-Logindaten nicht kennt.



  • Hi,

    ich habe mit einem Bekannten gesprochen, der meine es muss auch wie folgt gehen:

    1.Die exe muss bereits über wine installiert worden sind
    2.Eine Kopie der exe in den /etc/init.d Ordner legen
    3.Dieser exe die Rechte 777 zuweisen
    4.Im terminal zu dem Pfad wechseln und
    "sudo update-rc.d name.exe defaults" eingeben

    Ich weiß zwar nicht warum, aber dies funktioniert so leider auch nicht.

    xxx

    Damals bei der Installation habe ich mit FreeNX ein Keyfile erstellt, dass ich für den sicheren Login meines Root-Benutzers benötige.

    Ich habe in Ubuntu einen einen weiteren Benutzer erstellt. Möchte ich mich mit meinem neuen BN und PW einloggen (Serversettings und Keyfile sind noch eingestellt), so erhalte ich von Nomachine nur die Meldung "failed to login user xyz"

    Wie kann ich mich nun als Benutzer anmelden? Benötigt dieser Nutzer dann ein anderes Keyfile oder muss ich es beim einloggen entfernen?



  • sunshineh schrieb:

    ich habe mit einem Bekannten gesprochen, der meine es muss auch wie folgt gehen:

    Sorry, aber das ist kompletter Blödsinn und kann so nicht funktionieren können. Entweder du hast die Anweisungen falsch oder unvollständig wiedergegeben, oder dein Bekannter hat keine Ahnung, oder (meine Vermutung) beides trifft zu.

    Bitte lies einfach die Doku, nach der du den Zugang als root-User damals eingerichtet hast, da drin ist erklärt, wie du weitere FreeNX-User anlegst; ich habe keine Ahnung von deinem Setup. Das Forum ist dazu gedacht, einzelne Wissenslücken zu schließen und nicht, dir jeden einzelnen Schritt vorzukauen, wenn du überhaupt keine Ahnung hast.


Log in to reply