Firefoxeinstellungen von Windows auf Ubuntu übertragen?



  • Wie kann ich meine Firefoxeinstellungen von Windows auf Ubuntu übertragen?



  • Einfach Profilordner kopieren.

    Den Profilmanager in Ubuntu ruft man mit "firefox -P --no-remote" auf.

    Bei Thunderbird nicht zu empfehlen, da Thunderbird für Linux, Besonderheiten von ext(4) nutzt.


  • Mod

    Autist schrieb:

    Bei Thunderbird nicht zu empfehlen, da Thunderbird für Linux, Besonderheiten von ext(4) nutzt.

    ? Ich hatte noch keine Probleme damit. Zumindest in der Richtung Linux -> Windows. Und ext4? Thunderbird läuft ja wohl unter jedem Linux und viele nutzen kein ext4.



  • SeppJ schrieb:

    Autist schrieb:

    Bei Thunderbird nicht zu empfehlen, da Thunderbird für Linux, Besonderheiten von ext(4) nutzt.

    ? Ich hatte noch keine Probleme damit. Zumindest in der Richtung Linux -> Windows. Und ext4? Thunderbird läuft ja wohl unter jedem Linux und viele nutzen kein ext4.

    Ich weiß jetzt auch nichts konkretes aber nach dem ich mal ein Thunderbird-Profil von Windows auf Ubuntu zog und dann wieder zurück, habe ich an und an falsche Flags. Also plötzlich heißt es, dass alle E-Mails im Ordner wieder ungelesen sind.

    Woher das Problem kommt, kann ich nur mutmaßen. Da ich aber weiß das Firefox/Thunderbird die Besonderheiten von ex(4) nutzt, wenn die Daten denn so auf einem Dateisystem sind, vermute ich einfach da das Problem. Auch weil die Profildaten auf Linux mit Rechten einer anderen Form als wie bei Windows, versehen sind.



  • Autist schrieb:

    Da ich aber weiß das Firefox/Thunderbird die Besonderheiten von ex(4) nutzt, wenn die Daten denn so auf einem Dateisystem sind, vermute ich einfach da das Problem.

    Nein, da verwechselst du irgendwas.

    Welche "Besonderheiten" sollten das denn sein? So spannend ist ext4 jetzt auch nicht.



  • nman schrieb:

    Autist schrieb:

    Da ich aber weiß das Firefox/Thunderbird die Besonderheiten von ex(4) nutzt, wenn die Daten denn so auf einem Dateisystem sind, vermute ich einfach da das Problem.

    Nein, da verwechselst du irgendwas.

    Welche "Besonderheiten" sollten das denn sein? So spannend ist ext4 jetzt auch nicht.

    Ich glaube es hat was mit Timestamps zu tun. Oder Zugriffsvermerke. Aufgefallen ist mir das auch mal, als ich gesehen habe, dass der Inhalt eines Profilordners geringfügig anders ist als bei NTFS (und damit meine ich nicht ob, versteckte Dateien angezeigt werden oder nicht). Also soweit erkennt auch Thunderbird/Firefox wenn es sich um ein ext(4) handelt oder nicht, dennoch habe ich mit meinem Thunderbird-Profil immer wieder Probleme. Vielleicht rühren die wiederum wirklich nur daher wegen falsch Gesetzen Dateirechten. Wahrscheinlich ist das beim Umzug von Ubuntu zu Windows passiert.



  • Autist schrieb:

    Ich glaube es hat was mit Timestamps zu tun. Oder Zugriffsvermerke.

    Unix-Dateisysteme haben typischerweise atimes, auch wenn die meisten Mount-Optionen wie "noatime" oder "relatime" unterstützen. NTFS allerdings meines Wissens ebenfalls.

    Genau weil die atime nicht unbedingt zuverlässig ist, glaube ich nicht, dass Thunderbird damit irgendwas spannendes macht.

    Ansonsten fällt mir ehrlich gesagt nichts ein, was du meinen könntest.



  • Autist schrieb:

    Einfach Profilordner kopieren.

    Wohin muss ich ihn kopieren?



  • nman schrieb:

    NTFS allerdings meines Wissens ebenfalls.

    Kleine Anmerkung dazu: Access-Times speichert Windows seit Vista standardmässig nicht mehr (Lässt sich via Registry oder fsutil aber bei Bedarf wieder einschalten)


  • Mod

    dfsfd schrieb:

    Autist schrieb:

    Einfach Profilordner kopieren.

    Wohin muss ich ihn kopieren?

    http://mzl.la/LHJo6V



  • geeky schrieb:

    Kleine Anmerkung dazu: Access-Times speichert Windows seit Vista standardmässig nicht mehr

    👍

    Die Dinger dauernd aktualisieren zu lassen ist eine ziemlich dämliche Idee, ich verwende auch überall noatime oder zumindest relatime .



  • Auch wenns jetzt schon etwas OT wird, aber ich hab' ne Frage zu den Access-Times: wann werden die denn aktualisiert (wenn das Feature nicht deaktiviert ist)?

    Bereits beim Auflisten des Verzeichnis-Eintrages?
    Oder erst beim Öffnen des Files?
    Oder überhaupt erst wenn wirklich was aus dem File gelesen wird?



  • Beim Öffnen der Datei um sie zu lesen. Da heutige Dateibrowser aber gleich Meta-Informationen beim simplen Auflisten anzeigen wollen/können, kann das natürlich ebenfalls bereits die atime aktualisieren.


Log in to reply