Top-Thema Ukraine: Gerücht das Leute der Übergangsregierung mit einem hohen Militär-Offizier der USA verhandeln



  • Umfrage: Glaubt Ihr das die Ukraine Auslöser für einen militärischen konflikt zwischen Russland und den USA wird?

    Auswahl Stimmen Prozent
    Ja aber es wird ein kleiner Krieg sein, wie ein heftiger kalter Krieg (Russland und die USA haben bestimmt keine Lust auf einen neuen Weltkrieg) 3 27.3%
    Ja und die USA werden den restlichen Westen (Allierte) auffordern den Osten zu bekämpfen 0 0.0%
    Nein aber manche westliche Länder, insbesondere Deutschland wird Verhandlungen mit Russland einstellen 0 0.0%
    Nein, ich glaube selbst wenn Russland dann die Ukraine regiert, werden andere Länder nichts dagegen tun 8 72.7%

    Das die Russen sich dann die Ukraine vornehmen habe ich ja geahnt aber das der Westen nun gar nicht reagiert, damit habe ich nicht gerechnet!

    Offenbar will Obama echt kein Geld mehr ausgeben. Und das weiß scheinbar auch die ukrainische Übergangsregierung. Denn glaubt man einem Gerücht - das ich von einem politischen Verwandten habe, der Kontakte im ukrainischen Regierungsbüro hat - dem zufolge Leute der Übergangsregierung, abseits Obama, mit einem hohen Militär-Offizier der USA (hört sich für mich nach einem Major General / Oberadmiral an) verhandeln (also die (Befehels)kette durchbrechen), bieten die inoffiziell dem Militär an, die Kosten abzubezahlen, und die USA in der ukrainischen Regierung mit wirken zu lassen (gegenüber dem Offizier).

    Und dieser Offizier scheint darauf eingehen zu wollen, es steht angeblich die Überlegung im Raum, dass dieser Offizier offiziell angibt, seine Truppen Übungen machen zu lassen, weil vielleicht ja die USA in den Konflikt militärisch eingreifen wollen. Kurzerhand würden dann die Flugzeuge den Befehl bekommen die Übung abzubrechen, da es den Befehl gebe in die Ukraine zu fliegen, es nun schon also schon ernst geworden ist. Wahrscheinlich würden dann (GIs) auch in Chinooks gleich zur ukrainischen Regierung geflogen aber das Prinzip soll wohl sein, sobald das White House das dann realisiert und Obama das erfährt, dass dann Obama behauptet er hätte das so befohlen, weil er sich nicht trauen würde, einzugestehen das sie nicht einmal einen aus der Reihe getretenen sehr hohen Offizier des eigenen Landes aufhalten können - es wäre ja dann ohnehin schon zu spät wenn sie Wind davon bekämen, dass Militär der USA eingedrungen ist.



  • Auch interessant (19:03 Uhr 01.03.2014): http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-liveticker-zur-krim-und-putins-militaereinsatz-a-956416.html
    Warum teil man das dann mit?




  • Mod

    DE-Karl schrieb:

    Neuer Ticker: http://www.spiegel.de/politik/ausland/liveticker-zur-krim-krise-am-2-maerz-2014-a-956418.html

    Wieso tickerst du den Newsticker? Wen das interessiert, der liest bestimmt nicht deinen Thread hier, sondern das Original.



  • SeppJ schrieb:

    DE-Karl schrieb:

    Neuer Ticker: http://www.spiegel.de/politik/ausland/liveticker-zur-krim-krise-am-2-maerz-2014-a-956418.html

    Wieso tickerst du den Newsticker? Wen das interessiert, der liest bestimmt nicht deinen Thread hier, sondern das Original.

    Macht doch nichts. U.a. aus den ersten Ergebnissen meiner Umfrage entnehme ich, dass hier noch nicht mal gemerkt wurde, dass Länder schon sehr wohl jetzt gegen Russland vorgegangen sind. Eben das absagen des G8, darunter auch die USA.


  • Mod

    DE-Karl schrieb:

    Macht doch nichts. U.a. aus den ersten Ergebnissen meiner Umfrage entnehme ich, dass hier noch nicht mal gemerkt wurde, dass Länder schon sehr wohl jetzt gegen Russland vorgegangen sind. Eben das absagen des G8, darunter auch die USA.

    Das bedeutet bloß, dass sich die Leute hier nicht von dem Säbelrasseln beeindrucken lassen. Drohung, vielleicht aus der G8 ausgeschlossen zu werden? Gähn!



  • SeppJ schrieb:

    DE-Karl schrieb:

    Macht doch nichts. U.a. aus den ersten Ergebnissen meiner Umfrage entnehme ich, dass hier noch nicht mal gemerkt wurde, dass Länder schon sehr wohl jetzt gegen Russland vorgegangen sind. Eben das absagen des G8, darunter auch die USA.

    Das bedeutet bloß, dass sich die Leute hier nicht von dem Säbelrasseln beeindrucken lassen. Drohung, vielleicht aus der G8 ausgeschlossen zu werden? Gähn!

    Wer weiß das schon. Du scheint ja alles zu wissen, dann sag das mal unserer Regierung, dass wir ab sofort alle auf dich hören sollen 😃

    Oder schreib dem Spiegel, wie schlecht er ist. Ich arbeite ja nicht beim Spiegel.

    So unwahrscheinlich es jetzt erst einmal klingt, wenn der Ukraine dann Russland auch gehört, wird der Westen schon Angst bekommen.





  • DE-Karl schrieb:

    Oha!

    *gähn*



  • DE-Karl schrieb:

    Das die Russen sich dann die Ukraine vornehmen habe ich ja geahnt aber das der Westen nun gar nicht reagiert, damit habe ich nicht gerechnet!

    Der Westen reagiert diplomatisch. Würde die NATO militärisch eingreifen um der Ukraine zu helfen, würde das womöglich einen globalen Konflikt entfachen. Und das wird genau Putins Taktik entsprechen: Provozieren, bis der Geduldsfaden reißt, um hinterher dem Westen den Schwarzen Peter zuzuweisen.

    Putins Atomraketen sind zwar über 30 Jahre alt, aber man sollte sie schon ernst nehmen. Gerade in den Händen dieses Verrückten.



  • Hi,

    Z schrieb:

    Putins Atomraketen sind zwar über 30 Jahre alt, aber man sollte sie schon ernst nehmen. Gerade in den Händen dieses Verrückten.

    Die Verrückten würde ich aber woanders verorten wollen.
    Putin sollte man nicht unterschätzen, der wei recht genau was er tut.
    Aber bei bestimmten Dingen hat er einfach keine Wahl zum nachgeben. Oder soll er sich die Nato direkt bis auf den Pelz rücken lassen.

    Deutschland tut gut daran, sich da neutral rauszuhalten. Oder haben wir schon vergessen wo unser Gas zum heizen her kommt. Wenn wir die Ukraine zu einem EU-Mitgleid und später vieleicht Nato-Mitglied machen, dann haben wir rukzuck den Kalten Krieg wieder in voller Blüte. Dann ist die Grenze zwischen Ukraine und Russland das, was früher die mauer zwischen Ost- und Westdeutschland war.

    Sollen sie doch die Ukraine Spalten in einen europäischen Westteil und eien russischen Ostteil. Dann kann jeder in seinem Teil nach seiner Fasson glücklich werden.

    Die vernünftigste Meinung dazu hatte gestern Abend Peter Scholl-Latour.

    Gruß Mümmel



  • Z schrieb:

    Putins Atomraketen sind zwar über 30 Jahre alt, aber man sollte sie schon ernst nehmen. Gerade in den Händen dieses Verrückten.

    Deutschland würde gut daran tun eine Persönlichkeit wie Putin in der Regierung zu haben und nicht dieses Witzkabinett was zur Zeit in Berlin sitzt. Die NSA guckt der Merkel unter den Rock, spuckt den Bürgern auf den Kopf und Merkel sagt danke.

    So vertritt man die Interessen von seinem Volk 👍



  • muemmel schrieb:

    Deutschland tut gut daran, sich da neutral rauszuhalten. Oder haben wir schon vergessen wo unser Gas zum heizen her kommt.

    Für Gas kann sich Russland nichts kaufen.

    Z schrieb:

    Und das wird genau Putins Taktik entsprechen: Provozieren, bis der Geduldsfaden reißt, um hinterher dem Westen den Schwarzen Peter zuzuweisen.

    Aktuell sieht es eher so aus, als würde er einfach reinrumpeln! Wenn er nur nicht schon drin wär 🙄



  • Es ist also doch was wahres dran: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/liveticker-zur-krim-krise-die-aktuelle-entwicklung-a-956721.html

    Im Prinzip so ähnlich wie militärische Überläufer zu Russland.



  • Merkel palavert wieder: http://www.spiegel.de/politik/ausland/krim-krise-und-g-8-gipfel-merkel-stellt-teilnahme-unter-vorbehalt-a-957632.html

    In Wahrheit will sie doch bloß nicht, dass man merkt, dass sie sich zum G8 immer so verhält, wie immer es Obama will.

    Pech gehabt! Wie haben es schon gemerkt aber die dummen CDU-Wähler wohl nicht 🙄



  • Nun glaube ich nicht mehr daran, dass die USA nicht militärisch mitmischen wird. Bei einer Überschrift von einem Spiegel-Artikel heißt es:

    Die Krim-Führung will nach der Abspaltung von Kiew ukrainische Staatsunternehmen beschlagnahmen. Unter anderem sollen der Energieversorger Tschernomorneftegas und die Eisenbahn den Besitzer wechseln. Vor der Halbinsel läuft derzeit ein Marinemanöver der USA.



  • Man sollte sich lieber die Hintergründe ansehen statt Propaganda nachzuplappern.



  • Shade Of Mine schrieb:

    Man sollte sich lieber die Hintergründe ansehen statt Propaganda nachzuplappern.

    Meine Rede.
    Hast Du genaue strategische Informationen? 😃


  • Mod

    DE-Karl schrieb:

    Hast Du genaue strategische Informationen? 😃

    Ist doch in jeder Zeitung zu lesen: Ein mittelgroßes Schiff, eine Handvoll Düsenjäger. Das ist nichts, mit dem man auf der Krim eingreifen kann. Das ist ein symbolisches Zeichen an die (inzwischen vielen) NATO-Alliierten in der Gegend (und an Russland): "Wir sind noch da und stehen zu unseren Alliierten, damit hier keiner auf dumme Ideen kommt". Die Ukraine ist aber nicht in der NATO und so wirklich Interesse kann die NATO auch nicht da dran haben, ob die Ukraine oder Teile davon nun pro-westlich oder pro-russisch werden. Denn vorher in der nahen Vergangenheit sie nicht offen pro-westlich, eine russische Krim/Ukraine wäre also nur eine Fortsetzung des status quo.



  • Ein Aircraft Carrier also. Und zu solch einem gehört normalerweise auch Begleitung. Eigentlich auch (ein) U-Boot(e). Und ich denke nicht dass gerade in solch einer Situation vor dieser Küste der Begleitschutz weg gelassen wird. Auch weil er es normalerweise sowieso nicht wird.


Log in to reply