IDE



  • Hi 🙂

    Mit welcher IDE programmiert ihr denn in C++11 unter debian? Ich hab mir jetzt KDevelop installiert. Ist das OK?



  • Nein, ist es nicht. Da habe ich was gegen.



  • Willst den Spaß ganz für dich alleine haben? 😃



  • Ich fand geany recht kompakt.

    Wie aktuell das in Bezug auf C++11 ist kann ich dir leider nicht sagen.

    Gruß,
    -- Klaus.



  • QtCreator 3.0
    Debian ist vermutlich noch auf einer älteren Version.
    Die Projekte kann man gut mit CMake beschreiben.

    Klaus82 schrieb:

    Ich fand geany recht kompakt.

    Warum werden minimalistische Texteditoren eigentlich IDEs genannt, sobald sie einen Button haben, der ein benutzerdefiniertes Programm aufrufen kann?



  • Die Projekte kann man gut mit CMake beschreiben
    

    Von CMake habe ich schon etwas gelesen, und zwar in Verbindung mit OpenCL:

    Regardless of your platform, you are going to need a copy of CMake
    

    (OpenCL Programming Guide)

    Scheint, als wäre das nicht uninteressant für mich. KDevelop kann mit diesem CMake nicht umgehen?



  • TyRoXx schrieb:

    Klaus82 schrieb:

    Ich fand geany recht kompakt.

    Warum werden minimalistische Texteditoren eigentlich IDEs genannt, sobald sie einen Button haben, der ein benutzerdefiniertes Programm aufrufen kann?

    Vielleicht weil eben jene Leute, die nach IDEs schreien, keine Ahnung von dem haben möchte was da eigentlich unter der Haube läuft und die Funktionen der Buttons jenseits von Compile und Run eh nicht verstehen (wollen)?

    Zumindest würden mir direkt zwei Leute aus meiner Arbeitsgruppe einfallen. 😃

    Gruß,
    -- Klaus.



  • g++ selbst bauen? 😃



  • QtCreator 3.0
    Debian ist vermutlich noch auf einer älteren Version.

    Ich hab das jetzt zwar noch nicht installiert, aber 2.5.0 scheint aktuell zu sein: https://packages.debian.org/stable/devel/qtcreator

    Und wenn 2.5.0 so ähnlich ist wie 2.5.1, muss man das Programm scheinbar auch nicht mehr selbst kompilieren, damit man mit C++11 arbeiten kann. Da scheint es irgendein pro-file zu geben beim QtCreator, wo man das einstellen kann: http://stackoverflow.com/questions/12264824/how-to-configure-qtcreator-to-work-with-c11

    Werde ich morgen ausprobieren 🙂

    Ist das dann mit dem CMake auch so kompliziert?



  • tröröö schrieb:

    QtCreator 3.0
    Debian ist vermutlich noch auf einer älteren Version.

    Ich hab das jetzt zwar noch nicht installiert, aber 2.5.0 scheint aktuell zu sein: https://packages.debian.org/stable/devel/qtcreator

    Wow, QtCreator ist bei Wheezy ja noch älter als ich geschätzt hatte. Installier einfach die aktuelle Version. Die kann schon fast C++11. Der einzige mir bekannte, schwere Fehler im Umgang mit C++ ist falsche Einrückung in Zeilen nach den neuen, doppelten Template-Klammern >> .

    tröröö schrieb:

    Ist das dann mit dem CMake auch so kompliziert?

    Das ist nicht ganz so antik.



  • Installier einfach die aktuelle Version

    Wie würdest denn das installieren? Geht das auch irgendwie über Synaptic? Muss ich dann vielleicht nur irgendeinen dieser Links von http://download.qt-project.org/official_releases/online_installers/qt-opensource-linux-x64-1.5.0-2-online.run.mirrorlist irgendwie im Synaptic eintragen?

    Das ist nicht ganz so antik.

    OK, also da scheint ja Synaptic zu reichen 🙂



  • CODE::BLOCKS ist ganz nett aber gibts nur in englisch.



  • Die Projekte kann man gut mit CMake beschreiben.

    Cmake erfordert erst mal ne Menge einarbeitung.
    Aber wenn man das intus hat (oder nen anderer Buidlgenerator) ..... dann ist die Wahl des Editors/IDE halt nur noch "Nebensache" .

    Und man kann dann sogar switchen ...

    - Qt code und ressourcen gehen gut mit Qt creator ...
    - Integration mit anderen (nicht c++) projekten macht sich vielleicht Eclipse +cdt gut
    - code::blocks ist keine so schlechte wahl ...
    - und hartnäckige Fälle(externe scripts, oder kleinstprojecte) kann man dann immer noch nen editor mit c++ syntax nehmen.

    das ist das schoene, man koennte das operativ entscheiden.

    Ciao ...


Log in to reply