Kennt ihr IT-Aussteiger?



  • Hallo Leute,

    ich bin seit ca 16 Jahre in der Programmierung tätig und haben keine Lust mehr auf IT. Privat finde ich es nach wie vor interessant, aber beruflich schmeckt mir die ganze Arbeit überhaupt nicht(viel zu wenig Zeit, ständig in fremden Code popeln, Projektverlauf oft chaotisch, man ist oft der Arsch obwohl man gar nix dafür kann ). Sicher mit anderen Firmen könnte es besser, sein aber ich habe jetzt drei Firmen durch und obwohl jede was besser gemacht hat, macht mir die ganze Arbeit vom Kundenwunsch bis zur Nachpflege überhaupt keinen Spaß. Unter dem Strich bin ich immer der der alles hätte vorhersehen müssen und kriege eines auf den Deckel weil ich die Zeit nicht einschätzen kann, da kann ich bei neuen Kunden heute noch nicht ansatzweise und habe auch keine Lust mehr es zu lernen.

    Kurz, ich habe die Backen dicke von der IT-Branche und frage mich ob ihr auch Kollegen kennt die einfach was komplett anderes gemacht haben. Der Verdienst spielt für mich keine große Rolle, da ich keinerlei Kredite habe und immer so leben dass ich mit wenig gut auskommen, eine Zeit H4 würde mich z.B. überhaupt nicht aus der Bahn werfen. Nur möchte ich ungern vom Staat leben, es soll nur bedeutet dass ich total unabhängig vom Geld lebe, ohne dabei Millionär zu sein. Ich habe mich einfach für diese Lebensweise entschieden, weil ich sehr entspannt leben kann da ich keinerlei Angriffsfläche habe und auch nie einen Job behalten muss oder Angst haben muss gekündigt zu werden. Diese Ängste habe ich noch nie gehabt und werde sie auch nie haben.

    Aber das ist alle Offtopic, mich würden kleine Geschichten von Aussteigern interessieren, die ihr kennt oder vielleicht seid ihr selbst aus der IT-Branche raus gegangen um was anderes zu machen?





  • Das ist der gleiche Typ wie vom alten Thread



  • Such dir einen Job als Administrator und schiebe ne ruhige Kugel.
    Idealerweise irgendwo im Staatsdienst.

    Vorteil:
    Damit kannst du deine Kenntnisse noch einbringen, so dass die nicht völlig nutzlos sind.

    Ansonsten sucht ja auch die Polizei und der BND händeringend nach gutem Personal, aber bietet zu wenig Geld, so das die guten Kandidaten lieber in die freie Wirtschaft gehen und sich ausbeuten lassen.



  • ja, ich kenne einen, mich. keine gehirnwaesche-coding-sessions mehr, wie suuuupie das ist!
    jetzt studiere ich psychologie, das ist ne ganz andere denkweise! 🙂



  • ja strassenpunks bis sie wieder wo wohnen ...



  • hihihi _) schrieb:

    ja, ich kenne einen, mich. keine gehirnwaesche-coding-sessions mehr, wie suuuupie das ist!
    jetzt studiere ich psychologie, das ist ne ganz andere denkweise! 🙂

    Und was bringt dir das?
    Studieren kann man viel, aber was kommt am Ende dabei raus?
    Wie wandelst du Psychologiewissen in Lebensunterhalt um?



  • Ich tippe mal damit IT-Mitarbeiter psychologisch zu betreuen. 🤡


Log in to reply