Software Engineer aber keine Lust viel am Rechner zu hocken



  • Hoi,
    Bachelor in Software Engineering ist demnächst in der Tasche.
    Jetzt leide ich unter dem Problem dass ich zu Beginn meines Studiums den Gedanken noch toll fand viel am PC zu arbeiten, jetzt habe ich absoluten Horror davor 40h+ die Woche auf einen Bildschirm starren zu müssen.

    Gibt es in dem Bereich auch Jobs bei denen man mehr mit Menschen und weniger mit Rechnern zu tun hat?
    Oder muss ich den Bachelor nutzen um etwas Geld zu verdienen und nebenher etwas anderes studieren?

    Danke & Grüße,
    Ethon



  • Ich weiß nicht, ob du dies noch liest, jedoch schreib ich mal meine Erfahrungen.

    Rein am Rechner sitzen liegt mir auch nicht, jedoch habe ich für mir den passenden Weg gefunden, wie ich zumindest Teile meines Studiums nutzen kann und nicht nur am Rechner sitzen muss. Bei mir läuft es zumindest gut, jedoch ist Selbstständigkeit nicht jedermanns Sache.
    Ich kann jedoch auf die Leute verweisen, die brotlose Künste studieren. Diese finden immer noch Berufe. So wird bei einigen Positionen eher darauf geachtet, dass eine Person studiert hat. Der konkrete Studiengang ist dabei egal. Diese Berufe sind nicht wirklich traumhaft bezahlt (also nicht auf Informatiker/Software Engineer Niveau), jedoch sind die Jobs besser bezahlt als Jobs für ungelernte Fachkräfte. So kannst du immer noch als Leiter eines Supermarktes oder was auch immer arbeiten (so wie es Germanisten, Philosophen und Co. machen).
    Du musst dir jedoch bewusst sein, dass diese Jobs bessere Aushilfsjobs sind. Wenn du dein Studium nutzt, dann bist du immer besser beraten. So könntest du dein Studium nutzen und versuchen in den Vertrieb einer SW-Firma einsteigen und somit als Interface zwischen Kunden und Entwickler zu agieren. Dabei kannst du zumindest ein passendes Gehalt zu deinem Studium erwarten.



  • Ethon schrieb:

    Hoi,
    Bachelor in Software Engineering ist demnächst in der Tasche.
    Jetzt leide ich unter dem Problem dass ich zu Beginn meines Studiums den Gedanken noch toll fand viel am PC zu arbeiten, jetzt habe ich absoluten Horror davor 40h+ die Woche auf einen Bildschirm starren zu müssen.

    Blöde Sache. Aber ich kann das etwas nachvollziehen, weil ich immer gerne am PC gearbeitet habe und mir im Studium darüber gar keinen Kopf gemacht habe. Dann kam das Praktikum und plötzlich musste ich 40 Stunden am PC sitzen und konnte nicht weg.
    Ich bin auch ganz froh, dass das am Ende nicht so schlimm war, als ich vermutete.

    Ethon schrieb:

    Gibt es in dem Bereich auch Jobs bei denen man mehr mit Menschen und weniger mit Rechnern zu tun hat?
    Oder muss ich den Bachelor nutzen um etwas Geld zu verdienen und nebenher etwas anderes studieren?

    Du lernst Techniken, um Software zu entwickeln. Aber nicht, um alleine vor dem Computer zu hacken, sondern um Menschen anleiten, Software aufzubauen. Deine Kollegen sind auch Menschen. 😉

    Ich würde sagen, studier mal zu Ende, entspann Dich und probiere Dich aus.

    Ich für meinen Teil nutze meinen qualifizierten Job, um finanziell abgesichert zu sein. Privat schaffe ich Verbindungen schaffe, um z.B. Möbel von Leuten, die diese loswerden wollen mit Leuten, die diese Möbel brauchen. Ich habe mehrere junge Erwachsene, denen ich helfe ihr Leben auf die Reihe zu bekommen und assistiere bei der Tauchausbildung. Letztere haben weniger soziale Probleme, sondern sind finanziell eher gut ausgestattet, aber haben beim Anfänger-Tauchschein die gleichen Unsicherheiten, wie jeder Mensch.
    Ich habe also durchaus meine soziale Komponente und Aufgaben im Leben, die absolut nichts mit Computern zu tun haben.



  • Ich verstehe dich sehr gut. Ich selbst arbeite von zu Hause aus, und fuehle langsam, dass das mich bald umbringt :(. Ich weiss, dass man flexibel ist, Zeit sparrt, aber trotzdem...ganzen und jeden Tag nur sitzen, alleine..Ich überlege schon etwas anderes zu studieren in ganz andere Richtung.



  • NikoBaer schrieb:

    Ich verstehe dich sehr gut. Ich selbst arbeite von zu Hause aus, und fuehle langsam, dass das mich bald umbringt :(. Ich weiss, dass man flexibel ist, Zeit sparrt, aber trotzdem...ganzen und jeden Tag nur sitzen, alleine..Ich überlege schon etwas anderes zu studieren in ganz andere Richtung.

    Dann solltest Du Dir vielleicht einen Job suchen, wo Du in ein Büro fährst. Und Dir vielleicht ein oder zwei Hobbies zulegen, wo Du viel Kontakt mit Menschen hast.
    Ich habe jedenfalls nicht das Gefühl alleine zu sein, bzw. ich bin eigentlich ganz froh, wenn ich mal dazu komme alleine vor'm Rechner zu sitzen.


Log in to reply