Kann man unter Linux den Rechner herunterfahren während das Paketsystem gerade ein Update durchführt?



  • Also funktioniert das oder wird das vom System verhindert?
    Meine Frage bezieht sich hier insbesondere auf Kubuntu.


  • Mod

    "Können" ist so eine Sache. Mit genügend Rechten, kann man unter Linux praktisch alles, egal wie schwer die Folgen für das System wären. Wenn du wissen möchtest, ob ein normaler Benutzer versehentlich das System beschädigen kann, während ein Update läuft, weil er den Rechner runter fährt: Nein. Das Standardverhalten bei xubuntu (kubuntu wird ähnlich sein) sieht vor, dass ein entsprechendes Kommando erst ausgeführt wird, sobald der lock aufgehoben wird.
    Andere Paketmanager sind sicher genau so schlau, denn dieses Szenario ist wohl eines der allerersten, an die man denkt, wenn man entsprechende Software schreibt.

    P.S.: Selbst wenn man den Paketmanager mit Gewalt unterbricht, sollten die Folgen in den allermeisten Fällen nicht kritisch sein (d.h. das System läuft nochmal und man kann einfach noch einmal das Update durchführen). Wenn man ein Kernelupdate unvollständig durchführt, muss man danach wahrscheinlich im Bootloader den alten Kernel laden. Wenn man die ganze Distribution unvollständig updatet, muss man danach vermutlich in die Rettungskonsole booten. Und dann in beiden Fällen den Prozess noch einmal anstoßen.
    Wenn man die Stromversorgung unterbricht, sollte man zudem noch das Dateisystem auf Konsistenz prüfen (sofern dies nicht automatisch geschieht).



  • Danke das wollte ich wissen, insbesondere was den Einfluss normaler Benutzer ohne root Rechte betrifft.

    Aber sagst du das jetzt nur vom Hörensagen oder hast du das mal selbst getestet?


  • Mod

    Fehlervermeidung schrieb:

    Aber sagst du das jetzt nur vom Hörensagen oder hast du das mal selbst getestet?

    Ich habe es auch gerade selbst getestet (xubuntu). Zuerst geschah gar nichts und als das Update fertig war, wurde prompt der Logout (ich habe nur logout statt shutdown gewählt, aber das ist ja egal) durchgeführt. Was dann zugegebenermaßen etwas überraschend kam, da das Update recht umfangreich war und ich im Vordergrund inzwischen begonnen hatte, im Web zu surfen.


Log in to reply