YouTube: Alter bestätigen



  • Wie kommt es, dass eine riesige, populäre Seite wie YouTube es noch nicht geschnallt hat, dass man ihren Altersfilter ("Bitte melde dich an, um dein Alter zu bestätigen") umgehen kann, indem man das Video einfach irgendwo einbettet?



  • Es "kommt" gar nicht.
    Natürlich wissen sie das.
    Es interessiert sie bloss nicht.
    Muss es auch nicht.
    Weil wenn man das Video irgendwo einbettet, youtube nicht mehr verantwortlich ist.
    Und daher kann es ihnen egal sein.



  • Du hast den Sinn des "Altersfilters" nicht verstanden.
    Der ist nur dazu da Besucher zum Anlegen eines Accounts zu zwingen. Wenn man viel YouTube nutzt, trifft man früher oder später auf ein Video, für das man sich einloggen muss. Dann machen sich viele einen Account und können besser ausspioniert und werden.
    Beim Einbetten machen die das nicht, weil jedes eingebettete Video vor allem Werbefläche für Youtube ist. Diese Werbung soll anlocken, nicht abweisen.



  • Sparky schrieb:

    Wie kommt es, dass eine riesige, populäre Seite wie YouTube es noch nicht geschnallt hat, dass man ihren Altersfilter ("Bitte melde dich an, um dein Alter zu bestätigen") umgehen kann, indem man das Video einfach irgendwo einbettet?

    Du musst das nicht einbetten, ein Direktaufruf reicht schon.

    Aus
    https://www.youtube.com/watch?v=86xWVb4XIyE

    wird
    https://www.youtube.com/v/86xWVb4XIyE

    es genügt also die URL etwas umzuschreiben und fertig.



  • Was viel besser wäre wenn man nach HTML5 Videos suchen könnte. Leider bekommt man immer auch nicht-HTML5 Videos angezeigt, das nervt wirklich. Es gibt ein Addon für Mozilla, das funktionierte bei mir aber nicht wirklich.

    @Auskenner was wolltest du damit sagen, man kann das Video so anschauen! ...watch... zeigt es im internen Player, ohne ...watch... entscheidet der MIME-Handler, so dachte ich wäre das, nagut.



  • Probier's mal mit Videos mit Altersbeschränkung. Wie du den Link umschreiben musst, weißt du ja jetzt.


Log in to reply