Load Balancer



  • Hallo zusammen,

    ich stehe gerade vor dem Problem, dass wir einen ziemlich speziellen Load Balancer benötigen. Ich habe mir bereits Gedanken um das Auslesen der benötigten Parameter unterschiedlicher Maschinen gemacht usw. Da soll es noch keine Probleme geben aber im Kern komme ich nicht weiter.

    Ich habe einen Mini WebServer(quasi wir proxy_mod + Apache) der an einer IP an einem bestimmten Port lauscht. Das Verteilen klappt gedanklich schon mal. Aber wie würdet ihr die Umleitung programmieren? Würdet ihr einfach einen Socket aufmachen und 1:1 den empfangenen Inhalt an eine der Backend Maschinen weiterleiten oder gibt es da etwas eleganteres?



  • ich wuerde es wohl auch so machen fuer den anfang:)

    kumpel von mir der sich damit mehr beschaeftigt meinte mal, dass er irgendwie die routing tabelle anpasst. es gibt einen rechner der direkt an netz angebunden ist und mehrere server stehen im hintergrund und wenn ein neuer client da ist, werden die packete von seiner ip an den am wenigsten belasteten server gemappt.

    er schlug mir aber vor, dass ich das auch statisch haecken koennte indem die erste 'reply' seite an einen client ein redirekt macht an dieselbe domain aber einen anderen port und im router kann man dann jeden port an einen anderen server mappen. der load balancer wuerde dann halt beim ersten request nur umleiten. er meinte das waere eh besser als die daten lokal gehaltet werden wuerden. wenn man user dauernt zwischen servern huepfen laesst koennte der sync zwischen den servern viel kosten und das balancing weniger effektiv machen.



  • Das kann man auch über die netfilter regeln. Jedenfalls auf einem Linux basierten System. Dann brauchst du nur noch mit einem eigenen Programm die Info über die Auslastung bewegen.



  • Ok, vielleicht sollte ich wirklich noch erwähnen, dass es sich ausschließlich um Windoof handelt;-)


Log in to reply