Microcontroller Programm - Bitmuster



  • Hallo Programmierer!

    Ich muss für die Schule 2 Programme schreiben bis morgen, die
    nachfolgende Aufgabenstellung haben. Leider habe ich keine Ahnung wie
    man das umsetzen könnte, wäre toll wenn mir wer da weiter helfen könnte
    mit kleinen Beschreibungen neben den einzelnen Schritten!

    1. Aufgabe

    Grundaufgabe – Programmierbares Lauflicht:

    Am Port A sollen beliebig einstellbare Bitmuster – mit einer Bitbreite
    von 7 Bit – nacheinander ablaufen. Dazu gibt es einen
    Konfigurations-Modus, in dem die anzuzeigenden Lauflichter eingestellt
    werden. Die Anzahl der Muster ist mit 5 begrenzt. Dann wird in den
    Ablaufmodus gewechselt, die eingestellten Muster werden nacheinander
    angezeigt.

    • Ein Muster wird am Port B händisch angestellt

    • Durch das Bit 2 am Port D (kurz PD_2) wird das Speichern des Musters
    ausgelöst. Durch die Abfolge PD_2 = 1 → PD_2 = 0 (fallende Flanke) wird
    das Muster abgespeichert.

    • Hat das Bit PD_3 den Wert 1 (Taster nicht gedrückt) werden die bis
    dahin gespeicherten Muster am Port A nacheinander angezeigt.

    • Hat das Bit PD_3 den Wert 0 können neue Muster eingestellt werden.
    Sind bereits 5 Muster eingegeben, wird das Bit PA_7 eingeschaltet.
    Vorgabe: Die Muster werden in einem Array abgespeichert, und von dort
    auf das PA kopiert.

    2. Aufgabe
    Grundaufgabe – Memory -Spiel:

    Am Port A wird ein zufälliges Muster ausgegeben und wird eine kurze Zeit
    angezeigt. Dann soll das Muster vom Spieler am Port L händisch
    nachgestellt werden.

    • Mit dem Bit PD_2 wird durch die Abfolge PD_2 = 0 → PD_2 = 1 die
    aktuelle Eingabe am PL
    bestätigt.

    • Es sind maximal 5 Versuche möglich

    • Wird das Muster erraten, wird das Muster „blinkend“ angezeigt
    (abwechselnd Muster und 0xFF auf PA ausgeben)

    • Bei Nichterraten des Musters werden abwechselnd die Muster 0xAA und
    0x55 angezeigt.

    • Durch Bit PD_3 (Abfolge PD_3 = 0 → PD_3 = 1) wird ein neues
    Zufallsmuster kurz angezeigt.
    Hinweis: Die Funktion für eine Zufallszahl heißt rand und man findet sie
    in STDLIB.H. Sie liefert eine Zahl zwischen 0 und 32767.

    Vielen Dank jetzt schon für eure Hilfe!



  • Dann wirst du hoffentlich morgen mit leeren Händen dastehen.



  • Das ist frech.
    Aber Frechheit siegt nicht immer ...



  • Irgendein Dummer findet sich leider immer:
    http://www.mikrocontroller.net/topic/352052


Log in to reply