Was haltet ihr von Scala?



  • Hallo,

    ich entwickle jetzt schon sehr lange mit Java und bin davon ein bisschen gelangweilt, zumal es in einigen Dingen nicht mehr so modern ist (keine Extension Methods, keine Traits, u.a.). Sogar C# ist von der Sprache Java gegenüber voraus. Also habe ich ein bisschen Scala angeschaut. Ich muss sagen, dass die Sprache in vielerlei Hinsicht enorm interessant ist, aber ich finde sie insgesamt zu wenig zusammenhängend und zu überladen. Kurz gesagt: mein Herz hat nicht mehr so richtig Bock auf Scala. Die Nachfrage danach auf dem Stellenmarkt hat nie so richtig angezogen. Höchstens nützlich als Plus für Bewerbungen. Für nur ein Plus ist die Sprache viel zu aufwendig um sie zu erlernen.

    Mein Verstand sagt mir, dass ich es weiter machen sollte, weil ich damit meine von vor der Java-Zeit stammende Ahnung belegen kann. So richtig überzeugt bin ich von Kotlin (kotlinlang.org). Doch aus Kotlin könnte nichts werden genauso wie aus Ceylon (ceylon-lang.org). Sollte etwas daraus werden, wird sich das erst in Jahren zeigen. Jetzt stecke ich in der Zwickmühle ob weiter Scala zu machen oder zu Kotlin zu wechseln oder mal eine Non-JVM-Sprache auszuprobieren. Mein Herz sagt Kotlin, der Verstand sagt Scala hat wenigstens ein Bekanntheitsgrad. Was haltet ihr von Scala und Zukunftschancen? Lohnt sich das? Ich sehe Scala höchstens als "Lernsprache". Wirklich arbeiten wird man damit kaum können außer in der Freizeit und da muss ich mich zuerst um Frameworks und Tools kümmern.

    grüße, Saxo


Log in to reply