VS2013 Sourcecode-Auswahl beim Debuggen von Minidumps



  • Guten Tag zusammen,

    ich beschäftige mich gerade mit der Fehlersuche mit Hilfe von Minidumps.

    Dabei habe ich eine Testapplikation geschrieben, die einen Fehler (division durch null) erzeugt. Diese Applikation führe ich auf einem Testrechner aus und erzeuge beim Absturz einen Minidump. Öffne ich nun auf meinem Entwicklungssystem die .dmp-Datei (.exe und .pdb liegen im gleichen Verzeichnis wie .dmp) kann ich im Visual Studio 2013 über "Debuggen mit nur systemeigenen Symbolen" an die Stelle im Code springen an der der Fehler auftaucht. Soweit alles schön.

    Nun zum Problem: Änder ich an meinen Source-Files etwas, wird mir die falsche Zeile angezeigt, da immer die aktuelle .cpp aus meinem Projektverzeichnis geladen wird. Kann ich dieses Verzeichnis im Visual Studio irgendwo ändern/angeben?!
    Mein Plan ist es neben der .pdb auch den Sourcecode der veröffentlichten Version separat zu speichern, damit ich die Dump-Files für ältere Programmversionen wie gewohnt debuggen kann und an meinem Projekt weiter entwickeln kann.
    Ein Weg, der mir aktuell aber nicht so gut gefällt, ist, dass ich den Ordner in dem meine aktuellen Source-Files liegen umbenenne. Darauf hin findet VS beim debuggen diese Dateien nicht mehr und bietet mir die Möglichkeit selbst eine Datei auf meinem Rechner auszuwählen. Dann springt er auch wieder in die Richtige Programmzeile, aber es muss doch irgendwie die Möglichkeit geben von vornherein zu sagene in welchem Verzeichnis die Source-Dateien gesucht werden sollen...

    Viele Grüße,
    Harald



  • Hi,
    um unterschiedliche Versionen zu verwalten gibt es Tools á la CVS, GIT, SVN, oä. Da musst du dir deine Quellcode-Dateien nicht in einen anderen Ordner kopieren.


  • Mod



  • Ich dachte mir, dass wenn ich das PDB-File kopiere genau so gut direkt den Sourcecode mit kopieren kann und alles direkt zusammen habe, bevor ich zum späteren Zeitpunkt "aufwendig" das alte Changeset aus dem TFS holen muss, um dann zu debuggen. Aber der Link von Martin behandelt ja genau meinen Problemfall. Besten Dank euch beiden und ein schönes Wochenende! 🙂


Log in to reply