Regula Falsi-Nullstellenbestimmung



  • Hallo liebe Forenuser!
    Ich stecke derzeit in einer Klemme und hoffe ein paar von euch können mir helfen. Und zwar belege ich derzeit einen Programmier-Einführungskurs, habe jedoch leider nicht die Gelegenheit diesen zu besuchen, aber muss dennoch am Ende ein Projekt abgeben.
    Vorab: Keine Sorge ich bin mir durchaus im klaren, dass hier keine Lösungen gegeben werden, sondern lediglich Hilfestellungen.

    Also, Überschrift dieses Projekt ist die Nullstellenbestimmung einer Funktion mit Hilfe der Regula Falsi.
    Die Klasse Nullstelle soll einen Zeiger auf eine Funktion f, zwei Variablen vom Typ double für die Intervallränder a und b eines abgeschlossenen Intervalls [a, b] in dem nach einer Nullstelle von f gesucht wird, sowie eine Genauigkeitsschranke epsilon und eine maximale Anzahl von Iterationen imax für die Nullstellensuche als Membervariablen haben.

    Im ersten Teil des Projektes soll ich den Konstruktor implementieren, sowie geeignete set- und get- Methoden zur Erzeugung und Initialisierung von Objekten der Klasse sowie zum Zugriff auf deren Membervariablen.

    Leider habe ich zum jetzigen Zeitpunkt kaum/wenig Ahnung vom Programmieren in C++, ich werde mich aber die nächsten Tage in das Thema einarbeiten und kann dann hoffentlich produktiver sein. Bis dahin hoffe ich, dass mir jemand einen Hinweis geben kann, wie ich am besten anzufangen habe und mir vielleicht erklären kann, was in dieser Aufgabe eigentlich genau verlangt wird (Wie implementiert man einen Konstrukter/ set- get- Methoden/Zugriff auf Membervariablen?).
    Wie gesagt bin ich leider ein ziemlicher Anfänger was C++ betrifft und habe starken Zeitmangel, daher bin ich für jede Form der Hilfestellung dankbar! Ich werde mich darum bemühen in den nächsten Tagen viel diesbezüglich zu lernen und hoffe, dass einige erfahrenere Mitglieder als ich mir dabei helfen können.
    Vorab schon einmal ein Danke an alle, die sich damit beschäftigen!

    Grüße,
    M



  • Die Aufgabe ist wirklich zu leicht.
    Also von mir keine Unterstützung, außer der Anmerkung, daß das die Aufgabe aus dem Java-Kurs ist und nicht zu C++ passt.
    Willste den Schein haben, dann mach was.



  • Mikomi schrieb:

    Hallo liebe Forenuser!
    Ich stecke derzeit in einer Klemme und hoffe ein paar von euch können mir helfen. Und zwar belege ich derzeit einen Programmier-Einführungskurs, habe jedoch leider nicht die Gelegenheit diesen zu besuchen, aber muss dennoch am Ende ein Projekt abgeben.
    Vorab: Keine Sorge ich bin mir durchaus im klaren, dass hier keine Lösungen gegeben werden, sondern lediglich Hilfestellungen.

    Mir ist nicht ganz klar geworden, warum Du diesen Kurs eigentlich belegt hast. Ich meine, anscheinend hast Du Prioritäten gesetzt, die es Dir nicht ermöglichen, an ihm teilzunehmen. Wenn es nur eine Frage der Termine ist, dann ist die Lösung eigentlich recht einfach: Lies ein Buch, das Dir eine entsprechende Einführung in die C++ Programmierung bietet und teste das, was Du da liest, in kleinen Programmen, die Du selbst schreibst. Programmierung bringt man sich am Besten durch ein derartiges praktisches Vorgehen bei. Das ist viel besser als ein Kurs. Wenn Du das machst, wirst Du keine Probleme haben, die Übungen aus dem Kurs zu bearbeiten.



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in Jester aus dem Forum Mathematik und Physik in das Forum C++ (alle ISO-Standards) verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • volkard schrieb:

    Die Aufgabe ist wirklich zu leicht.
    Also von mir keine Unterstützung, außer der Anmerkung, daß das die Aufgabe aus dem Java-Kurs ist und nicht zu C++ passt.
    Willste den Schein haben, dann mach was.

    Mir wurde explizit gesagt, ich solle die Aufgabe in C++ machen. In einem Java-Kurs bin ich nicht. Und ja, ich habe vor etwas für den Schein zu machen, ich meine ich hätte darauf hingewiesen, dass ich mich die Tage jetzt einlesen werde um die Aufgabe zu schaffen. Hatte lediglich gehofft, dass mir jemand beim Einstieg helfen könnte. Zumindest konntest du mi sagen, dass die Aufgabe leicht ist. Das ist zumindest ein Anfang für einen Laien wie mich.

    Gregor schrieb:

    Mir ist nicht ganz klar geworden, warum Du diesen Kurs eigentlich belegt hast. Ich meine, anscheinend hast Du Prioritäten gesetzt, die es Dir nicht ermöglichen, an ihm teilzunehmen. Wenn es nur eine Frage der Termine ist, dann ist die Lösung eigentlich recht einfach: Lies ein Buch, das Dir eine entsprechende Einführung in die C++ Programmierung bietet und teste das, was Du da liest, in kleinen Programmen, die Du selbst schreibst. Programmierung bringt man sich am Besten durch ein derartiges praktisches Vorgehen bei. Das ist viel besser als ein Kurs. Wenn Du das machst, wirst Du keine Probleme haben, die Übungen aus dem Kurs zu bearbeiten.

    Ursprünglich wollte ich den Kurs auch ein andermal machen. Leider jedoch wird er nur einmal jährlich angeboten und ist obligatorisch, zudem habe ich eigentlich vor in einem Jahr bereits mit meinem Studium fertig zu sein (In 1 1/2 Jahren wird meine Studienordnung geändert, daher etwas Zeitdruck). Daher VERSUCHE ich jetzt sowohl den Kurs als auch die mündliche Prüfung gleichzeitig zu schaffen, obwohl der Kurs eine geringere Priorität hat.
    Danke schon einmal fü den Tipp mit dem Buch, ich hab hier auch bereits eines liegen und versuche mich heute einmal ins Thema einzulesen 🙂



  • Newton richtig angewand ist übrigens wesentlich schneller 😃


Log in to reply