Wie ernährst Du Dich (pflanzlich/tierisch)



  • Umfrage: Wie ernährst Du Dich

    Auswahl Stimmen Prozent
    Überwiegend tierisch 4 11.4%
    Tierische und pflanzliche Kost gemischt 22 62.9%
    Überwiegend vegetarisch 6 17.1%
    vegetarisch 3 8.6%
    vegan 0 0.0%
    frutarisch 0 0.0%
    andeere Antwort, beschreibe ich im Text 0 0.0%

    Passend zum Thread "Vegane Ernährung" https://www.c-plusplus.net/forum/334353 wäre die Verteilung hier im Forum dazu mal interessant.



  • Überwiegend vegetarisch - etwa einmal die Woche Fleisch.



  • Die Antwortmöglichkeiten zwischen den Fleisch- und den Pflanzenessern sind ungleich verteilt. Der Fairness halber solltest du das Fleischesser-Analogon zu "vegan" mit aufnehmen: "Nur wenn es vorher getötet wurde.".

    Einen schönen Abend noch!



  • Provieh-Programmierer schrieb:

    Überwiegend vegetarisch - etwa einmal die Woche Fleisch.

    Schon wieder eine Unschärfe. Ich habe heute ein halbes Hendl verputzt.
    Meist sinds Brot und Käse. Würde ich eher Richtung OvoLacto verorten, bin aber absolut unreligiös in Sachen Ernährung, weder Stolz drauf noch beschämt es mich, das Federvieh vertilgt zu haben. Möglicherweise ist es unglücklich unter Streß gestorben, egal, Knoblauch und Oliven konnten die schlechten Gefühle vertreiben.
    Legt man den "Urmenschen" zugrunde, bist Du eher ganz normaler Mischköstler, je nach Region.


  • Mod

    Ich vermisse "lecker" als Antwortmöglichkeit. Ideologie schmeckt mir nämlich nicht.



  • In der Regel tierisch und viel Nudeln 😋
    Gemüsesuppe muss ich nicht unbedingt haben ^^



  • Schneewittchen schrieb:

    Der Fairness halber solltest du das Fleischesser-Analogon zu "vegan" mit aufnehmen: "Nur wenn es vorher getötet wurde.".

    Dann gäbe es keine Veganer. 🤡
    Im Ernst, der Mensch nimmt im Schnitt eine zweistellige Anzahl lebender Tiere jährlich zu sich, ohne es zu merken. Ob das jetzt 15 oder 25 sind, weiß ich jetzt nimmer, aber es kommt vor allem bei veganer Kost vor durch Blattläuse im Salat, kleinen Käferchen im Broccoli vor oder Spinnentiere, die sich in die Mundhöhle eines Schlafenden verirrt haben usw.
    Mahlzeit! 😋



  • Ich versuche so gut es geht auf Gemüse und Pilze zu verzichten.



  • pointercrash() schrieb:

    Provieh-Programmierer schrieb:

    Überwiegend vegetarisch - etwa einmal die Woche Fleisch.

    Legt man den "Urmenschen" zugrunde, bist Du eher ganz normaler Mischköstler, je nach Region.

    Ist mir recht egal. Fleischzubereitung führe ich aufgrund des höheren Aufwandes relativ selten durch (Rouladen etc.). Reis oder Kartoffeln mit Gemüse ist schneller zubereitet. Gekochte Eier hingegen esse ich relativ häufig, ebenso Magerquark.
    Versalzene und geschredderte Schlachtabfälle (aka "Wurst") esse ich seit Jahrzehnten nicht mehr.



  • Provieh-Programmierer schrieb:

    Versalzene und geschredderte Schlachtabfälle (aka "Wurst") esse ich seit Jahrzehnten nicht mehr.

    Ganz so kategorisch sehe ich das nicht, aber da hast Du recht. 🙂
    Wer das nicht nachvollziehen kann, soll mal eine Wurstfabrik besuchen.

    Ich esse wenig Fleisch, was mich aber nicht hindert, mich über ein ordentliches Steak zu freuen. Der Zubereitungsaufwand liegt da übrigens nahe Null, da bin ich inklusive Essen schneller fertig als Du mit einer Schale Reis. 😉



  • pointercrash() schrieb:

    Ich esse wenig Fleisch, was mich aber nicht hindert, mich über ein ordentliches Steak zu freuen. Der Zubereitungsaufwand liegt da übrigens nahe Null, da bin ich inklusive Essen schneller fertig als Du mit einer Schale Reis. 😉

    Entweder hast du einen super Grill, oder hauchdünne Steaks. 🤡



  • Möglicherweise habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt. Du startest mit Reis, Wasser, Salz und einem Kochtopf ausgestattet, ich habe im Kühlschrank das Steak, ein paar Pfefferkörner im Glas, ne Tüte Sahne, am Küchentresen die Pfanne, eine Buddel Madeira, in der Speis Rapsöl, ein wenig Salz noch. Ich bin in einer Viertelstunde fertig inklusive Essen, da kannst Du mal grade checken, wie körnig Dein Reis noch ist. 😉



  • pointercrash() schrieb:

    Möglicherweise habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt. Du startest mit Reis, Wasser, Salz und einem Kochtopf ausgestattet, ich habe im Kühlschrank das Steak, ein paar Pfefferkörner im Glas, ne Tüte Sahne, am Küchentresen die Pfanne, eine Buddel Madeira, in der Speis Rapsöl, ein wenig Salz noch. Ich bin in einer Viertelstunde fertig inklusive Essen, da kannst Du mal grade checken, wie körnig Dein Reis noch ist. 😉

    Beim Steak gewinnst du. Der Reis braucht 30 Minuten. Allerdings kann man nebenher noch andere Dinge tun.



  • SeppJ schrieb:

    Ich vermisse "lecker" als Antwortmöglichkeit. Ideologie schmeckt mir nämlich nicht.

    Das ist ja kein Widerspruch.
    Für die Umfrage wurde ein Aspekt der Ernährung ausgewählt. Natürlich gibt es viele tausende Aspekte hierzu, die für einen mehr oder weniger relevant sind. Aber in einer Umfrage kann man die nicht alle abbilden.
    Es sei also erlaubt hierfür willkürlich einen Aspekt auszuwählen. Ein Hinweis steht fairerweise schon im Titel, es wird keiner gezwungen an der Umfrage teilzunehmen und sie beinhaltet keine Wertung.


Log in to reply