SSD - Stand der Dinge?



  • Hallo,
    es muss mal wieder eine SSD (Solid State Drive) her.
    120 GB genügen.
    Als ich vor drei Jahren meine erste SSD gekauft habe waren alle möglichen Legenden im Umlauf (um die Themen TRIM, Defragmentierung, MLC vs SLC, vorzeitige Alterung, schlechte Controler etc.)
    Ist es inzwischen so dass man blind eine SSD kaufen kann oder muss ich mich erst wieder durch zig Webseiten mit Vergleichen durchlesen um die geheime Perle zu finden und grobe Fehler zu vermeiden?
    Irgendwelche Tipps oder Empfehlungen?
    Danke.



  • Also ich habe seit einem Jahr die Samsung 840 EVO Basic 250GB im Notebook, komplett Laufwerk C, bootet mehrfach schneller, Programmstarts, Suche etc alles ist deutlich schneller. Bisher keinerlei Probleme damit gehabt.

    Hier die Messdaten h2testw im Vergleich zu der eingebauten 1TB HD mit 5GB-Testlauf:

    SATA HD 1TB
    Schreibrate: 88,5 MByte/s
    Leserate: 97,9 MByte/s

    SSD-HD 256GB
    Schreibrate: 192 MByte/s
    Leserate: 210 MByte/s



  • Man muss mich nicht bezüglich der Vorteile einer SSD gegenüber HDD überzeugen!
    Wie gesagt hab ich selbst schon welche verbaut und den Schritt nie bereut.
    Habe eine Crucial M4 und eine Samsung 840.
    Nie Probleme damit gehabt.
    Meine Frage ist eher:
    Gibt es bei den heutigen SSD Modellen irgendeinen Grund nicht einfach das preisgünstigste Modell zu nehmen?



  • Es ist so wie fast überall: man kann nicht einfach irgendwas kaufen. Es gibt immer noch vereinzelt schrottige Produkte und ein paar problematische Hersteller.
    Ist aber ziemlich Wurst, der Preisunterschied zwischen der billigsten SSD und einer von z.B. Crucial ist so gering, da würde ich nie riskieren das billigste Angebot zu nehmen.



  • Welches sind die "problematischen" Hersteller und warum?
    Wer sagt mir dass das Produkt von Crucial besser ist?



  • na mein Gott 120GB-SSD ist ja nun nicht sooo eine Investition 🙂



  • Möglicher frühzeitiger Datenverlust ist emotionaler Stress 🙂
    Ich bin gerne bereit mehr zu investieren um das zu vermeiden.
    Aber was sind die Kriterien?



  • Sind die 120GB-SSDs nicht mit schlechteren Controllern ausgerüstet, die weniger Performance liefern? Tendenziell scheint das jedenfalls so zu sein.



  • Wenn einem die Daten wichtig sind:

    Crucial(Micron) als Marke (Empfehlung)
    Gespiegelte SSDs
    Tägliches inkrementelles Backup auf externe HDD

    😋 👍



  • scrontch schrieb:

    Welches sind die "problematischen" Hersteller und warum?

    Warum kann ich dir nicht sagen. In Vergangenheit extrem problematisch war z.B. OCZ. Ich würde mir nie wieder eine SSD von denen kaufen. Hatte bereits zwei (1x privat 1x in der Fimra). Beide haben keine 2 Jahre gehalten.
    Dazu kommen noch ein paar Hersteller denen ich auch anderen Gründen nicht vertraue - also z.B. weil ich zu viel schlechtes über ihre SSDs gelesen habe oder weil ich mit anderen Produkte von ihnen schon Probleme hatte.

    Da ich auch keinen genauen Überblick habe, halte ich mich an die paar Hersteller denen ich persönlich einfach vertraue. Seis weil ich selbst schon einige SSDs von ihnen besitze und keine davon ein Problem hatte (Samsung), oder weil ich der Firma als ganzes sehr vertraue (Intel) oder weil ich wirklich viel gutes darüber gelesen habe (Crucial).

    In der Firma haben wir auch ADATA in ~20 PCs die mittlerweile auch schon ein paar Jahre alt sind - bisher auch keine Ausfälle. Wenn ich aus irgend einem Grund keine Samsung, Intel oder Crucial bekommen könnte, würde ich evtl. zu ADATA greifen.

    scrontch schrieb:

    Wer sagt mir dass das Produkt von Crucial besser ist?

    Garantieren kann ich es dir nicht. Allerdings ... Crucial gehört zu Micron, einem der grössten NAND Hersteller der Welt. Und verbaut Micron NANDs. Intel verbaut z.B. soweit ich weiss auch (u.a.) Micron NANDs. Weiters verbaut Crucial fast nur Marvell Controller. Und Marvell hatte was ich so mitbekommen habe auch noch nie einen wirklich miesen Controller. Also weder einen mit richtig mieser Performance noch einen mit vielen Ausfällen.



  • Mr X schrieb:

    Sind die 120GB-SSDs nicht mit schlechteren Controllern ausgerüstet, die weniger Performance liefern? Tendenziell scheint das jedenfalls so zu sein.

    Soweit ich weiß ist das prinzipielle Problem bei kleinen SSDs die Anzahl der Flash Chips, da diese vom Controller parallel genutzt werden. Bei OCZ gab es damals den Fall das sie in einem Modell von 32 GB Chips auf 64 GB umgestiegen sind (weil billiger) und bei der 128 GB Variante die Performance extrem eingebrochen ist. 4 Chips parallel nutzen scheint da das ideale (oder Maximum) zu sein, da die meisten SSDs bei >256 GB (=4 Chips a 64 GB) nicht mehr schneller werden. Dadrunter entsprechend langsamer.



  • Mr X schrieb:

    Sind die 120GB-SSDs nicht mit schlechteren Controllern ausgerüstet, die weniger Performance liefern? Tendenziell scheint das jedenfalls so zu sein.

    Ich glaube die schlechtere Performance liegt eher daran dass die 120 GB SSDs weniger NAND Chips haben, und daher auch weniger Kanäle benutzen können (=auf weniger Chips gleichzeitig schreiben können - bzw. auch von weniger gleichzeitig lesen).

    Gibt aber auf jeden Fall auch einige richig schnelle 120 GB SSDs. z.B. Samsung 840/850 PRO. Und wirklich viele die immer noch "schnell genug" sind.

    EDIT: zu langsam 🙂



  • Ist zwar nicht Repräsentativ, aber mir ist eine 250GB SSD von ScanDisk, schon komplett ohne Vorwarnung abgeschmiert. Nach nicht mal 2 Jahren.
    Datensicherung ist bei SSD noch ein viel größeres Muss als bei HDDs.
    Alternativ kann man sich auch SSD leisten, die in etwa die Preisklasse von Autos haben, die sollen wohl etwas langlebiger sein 😃



  • scrontch schrieb:

    Möglicher frühzeitiger Datenverlust ist emotionaler Stress 🙂
    Ich bin gerne bereit mehr zu investieren um das zu vermeiden.
    Aber was sind die Kriterien?

    Du musst sowieso regelmäßig sichern, ob SSD oder SED, das Zeug kann immer Zusammenbrechen, auch die Guten, von daher ...



  • Bengo schrieb:

    Ist zwar nicht Repräsentativ, aber mir ist eine 250GB SSD von ScanDisk, schon komplett ohne Vorwarnung abgeschmiert. Nach nicht mal 2 Jahren.

    Passiert mir mit Drehrost-Platten auch regelmäßig. Auch wenn das jetzt abgedroschen klingen mag, aber regelmäßige Backups sind ohnehin Pflicht. Wirklich. 🙂


Log in to reply