Welches Smartphone (OS) benutzt Ihr?



  • Umfrage: Welches mobile OS benutzt Ihr?

    Auswahl Stimmen Prozent
    Android default (wie vom Hersteller/Netzbetreiber) 20 41.7%
    Android alternativ (gerootet, Cyanogenmod, andere Android-Derivate) 5 10.4%
    iOS default (wie vom Hersteller/Netzbetreiber) 5 10.4%
    iOS mit Jailbreak 0 0.0%
    Windows Phone 5 10.4%
    BlackBerry OS 2 4.2%
    Kein Smartphone bzw. altes Handy (ohne Touchscreen etc.) 11 22.9%
    Anderes 0 0.0%

    Wie ist die Verteilung hier im C++-Forum?
    Falls Ihr mehrere benutzt, dann das wählen welches am häufigsten privat benutzt wird.

    Die Unterscheidung bei Android zu Alternativen/Rooten interessiert aus Neugier.
    Analog dazu die Wahl Jailbreak bei iOS, obwohl das heute vermutlich nur noch wenige machen.



  • Bis vor kurzem hab ich noch WP 8 benutzt, aber mir ist die katastrophale App-Store Situation inzwischen doch sehr auf die Nerven gegangen - und dabei brauch ich nicht mal sooo viel an Apps. Na ja, ich hab mir dann ein Moto G mit Android rausgelassen und bin bisher sehr zufrieden.



  • Ich habe ein Nexus 5 mit Standard-Android, spiele aber seit einiger Zeit mit dem Gedanken, auf Cyanogenmod zu wechseln.



  • HTC One M9 mit Standard-Android vom Hersteller. Was mir bei Android allerdings in letzter Zeit echt auf die Nüsse geht ist, dass bei jedem Update die Akkuleistung schlechter wird und das Gerät sich bei Standardprozessen immer schneller aufheizt.



  • Lumia 830 + Lumia 1020 (privat und geschäftlich). Es spielt für mich eigentlich keine grosse Rolle mehr, welche Plattform ich hab, allerdings hab ich mich früher mit Android sehr oft verbrannt (bin damals mit dem Nexus One eingestiegen). Wichtig ist mir eigentlich nur noch eine gute Integration von Mail, Kalender und Kontakten, sowie die Möglichkeit, Medien zu konsumieren (YouTube, Netflix). Und natürlich Tethering. Das kann man mit allen Geräten inzwischen.

    Ich verstehe die App Diskussion bei Windows Phone in Teilen, aber inzwischen ist es einfach nur noch ausgelutscht. Ich sitze den ganzen Tag am PC, habe immer Notebooks und Tablets mit dabei. Da mag ich nicht mehr gross in den Äpps rumklimpern 🤡

    Bald kauf ich mir ein neues Gerät. Die neuen von Microsoft gefallen mir nicht von dem was man bisher gesehen hat (vom Design her meine ich). Vielleicht gibt es dann halt ein iPhone. Oder ein HTC mit Windows 10, im klassischen HTC Design würde mir auch zusprechen.



  • Android Plain and Untouched. Aber ich benutze es kaum.
    Abgesehen von Whatsapp bräuchte ich vermutlich nichtmal ein Smartphone.



  • LG G2



  • Fun fact: "Blackberry kündigt erstmals ein Android-Smartphone an"
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Blackberry-kuendigt-erstmals-ein-Android-Smartphone-an-2826492.html

    Interessant, dass etwa ein viertel (noch) kein Smartphone nutzen. Hätte hier auf < 10% getippt.



  • robot schrieb:

    Fun fact: "Blackberry kündigt erstmals ein Android-Smartphone an"
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Blackberry-kuendigt-erstmals-ein-Android-Smartphone-an-2826492.html

    Interessant, dass etwa ein viertel (noch) kein Smartphone nutzen. Hätte hier auf < 10% getippt.

    Um genau zu sein, ein Siemens A70.



  • Ich habe ein gerootetes Samsung GTS5660 unter Cyanogen Mod 10.1 in Betrieb, aber nach dem letzten GooglePlay- Update ist die Kiste so voll, daß die restlichen Updates gar nicht mehr an Bord geholt werden können. Ich habe keinen Schutt an Bord, echt nicht.

    Weil die sinnlosen Update- Versuche nur noch genervt haben (nutzlos- Traffic, Akkuverbrauch, Blockaden), habe ich meine Sim- Karte auf ein olles Nokia 6310i umgesteckt und eine nichtmal erstaunliche Entdeckung gemacht: Mit dem Teil kann man echt noch telefonieren!
    Kein funktotes Eck, hängt gut verständlich überall im Netz, fliegt nicht raus oder so Kram.

    Die Tage sollte ein neues Handy ankommen, angeblich mit gutem Empfang, ich bin gespannt, ob dem so ist.

    robot, etwas erstaunt war ich auch, aber mal kurz drüber nachgedacht: Die Leute haben Rechenleistungen in der Hosentasche, die vor 30 Jahren Mainframes vorbehalten war, aber konfigurierbar zu ihrem eigenen Spaß, vorgekaut durch Millionen von Hobby- App- Proggern.
    Auch wenn die Dinger soo viel können, bei "uns" liegt der Schwerpunkt woanders (wie auch immer fixiert) als bei den Leuten, die ihr Windows 3.0 damals schon bis zum Festplattenrand mit Sinnlos- Zeug vollgestopft haben.

    Bei mir beginnt's mit Telefonie und endet bei Mails, ein Smartphone ist für viele von uns nicht echte Erfüllung, sondern erzwungener Kompromiß. 😞



  • Nachdem ich geschäftlich/privat (dual bill) ein Windows Phone nutzen muss, trauere ich meinem Blackberry hinterher. So viel nutzloses hin und her Geschiebe und Daumen-Getippe gehört einer Value Stream Analysis unterzogen.



  • Hab' immer noch ein steinaltes Blackberry. Werde mir über Weihnachten wohl was neues zulegen, wahrscheinlich ein Android.



  • Wie gesagt, hab' einen Chinaprügel, der mit gerootetem KitKat daherkam. Nachdem ich damit wirklich happy bin, sehe ich keinen echten Grund, viel mehr Geld auszugeben.

    Mit MyPhoneExplorer war der Umzug auch kein Drama, der soll überdies auch mit Blackberries klarkommen.

    Tja, der Markt hat nicht viel mehr übergelassen. Seit OS/2 ist das maximal ein Seufzen wert.


Log in to reply