DHL-Sendungen wird in andere (benachbarte) Stadt geliefert - keine Zustellung



  • Guten Tag,

    ich habe aktuell das Problem, dass ich auf eine Sendung warte, die jedoch in der falschen Stadt "in das Zustellfahrzeug geladen" wurde. Grds. ist die Stadt nur 20 km entfernt, jedoch weiß ich von meinem DHL-Boten, dass dieser seine Tour an einem anderen Ort startet.

    Dieses Problem trat vor einem Monat schonmal auf und dort wurde das Paket an 3 Werktagen in Folge "In das Zustellfahrzeug geladen" ohne dass eine Zustellung erfolgte - vermutlich weil der Zusteller keine Lust hatte die extra 20km zu fahren (und weil er nicht meine meine Hausnummer zuständig ist). Im Anschluss wurde es an mich noch zugestellt mit dem Hinweis, dass meine Sendung in die falsche Stadt (siehe oben) geroutet wurde. Es scheint also kein Einzelfall zu sein sondern ein systematischer Fehler, da dies bei zwei Sendungen in Folge passiert ist.

    Weiß jemand an wen ich mich wenden kann? Ich habe bei DHL angerufen, was allerdings nicht hilfreich war: Die Dame konnte nur gebrochen Deutsch und hatte Schwierigkeiten den Sendungsstatus vorzulesen. Im Endeffekt hat sie auch nur das vorgelesen, was ich auch in online sehe: "Sendung wird vermutlich heute zugestellt". Aus Erfahrung weiß ich, dass dies jedoch nicht erfolgt. Muss ich mich wieder die kommenden 3-4 Werktage doof stellen und mich wundern, warum meine Sendung jeden Tag in das Zustellfahrzeug geladen wird, ohne dass eine Zustellung erfolgt? Oder gibt es einen Weg kompetente DHL-Mitarbeiter zu erreichen? Eigentlich müssten die doch nur eine Nachricht an den (falschen) Zustellstützpunkt senden (Sendung in die richtgie Stadt leiten), was jedoch die Qualifikationen der von mit kontaktierten Dame übersteigt.

    Hatte jemand das selbe Problem oder kennt zumindest eine DHL-Telefonnummer, wo nicht nur der Sendungsstatus vorgelesen wird?



  • Wohnort wechseln! 😃

    Nein, ich kann das auch nicht verstehen, wie in der heutigen IT-Zeit ein Paket a falschen Ort ankommen kann.
    Wohnst du in so einem Kaff? Dann wird das bestimmt so weiter gehen. Auch wenn es nicht richtig ist, weil Porto wurde ja bezahlt.

    Vielleicht hilft es, testweise den Paketdienst zu wechseln?



  • Ich sag mal so, schlimmer ist es wenn man auf Pakete wartet und in der Bestellverfolgung sieht, dass das Paket schon 4 mal quer durch Deutschland gefahren ist. Bei einem Ort 20 km entfernt kann man ja wenigstens noch mal eben hin fahren und den DHL-Boten abfangen.



  • Artchi schrieb:

    Wohnort wechseln! 😃

    Nein, ich kann das auch nicht verstehen, wie in der heutigen IT-Zeit ein Paket a falschen Ort ankommen kann.
    Wohnst du in so einem Kaff? Dann wird das bestimmt so weiter gehen. Auch wenn es nicht richtig ist, weil Porto wurde ja bezahlt.

    Vielleicht hilft es, testweise den Paketdienst zu wechseln?

    Nein, mit 220000 Einwohnern ist eigentlich kein Kaff. Die Nachbarstadt (in die meine Sendung fehlgeleitet wurde) ist da schon deutlich kleiner. Es scheint wohl ein Problem beim Routing der Sendungen zu den Zustellstützpunkten/Zustellbasen zu geben. Von dort aus macht der Paketbote seine Tour und meine Sendung bleibt am Ende des Tages im Fahrzeug liegen, weil er wohl Feierabend hat und meine Adresse nicht in seinem Zustellbezirk liegt. Zu meinem Pech ist der Bote in der Nachbarstadt auch nicht der zuverlässigste/seriöseste, zumindest hat mir das der Paketbote mitgeteilt, der für meine Hausnummer zuständig ist. D.h. der Bote in der Nachbarstadt kommt auch nicht auf die Idee das Paket zumindest zum richtrigen Zustellstützpunkt zu leiten, sondern wirft das Paket jeden Morgen ins Fahrzeug. Sowas kommt auch davon wenn man Hauptschul-Absolventen beschäftigt, die alles mit halber A*schbacke erledigen.

    Eigentlich möchte ich DHL nicht wechseln, da ich (bis auf 2-3 Ereignisse) stets zufrieden war. Früher habe ich die Sendungen trotz Standardversand in 90% der Fälle am nächsten Tag zugestellt bekommen.



  • inflames2k schrieb:

    Ich sag mal so, schlimmer ist es wenn man auf Pakete wartet und in der Bestellverfolgung sieht, dass das Paket schon 4 mal quer durch Deutschland gefahren ist. Bei einem Ort 20 km entfernt kann man ja wenigstens noch mal eben hin fahren und den DHL-Boten abfangen.

    Die Idee hinter einer Bestellung ist ja, dass man eben nicht in eine andere Stadt fahren muss. Des Weiteren gibt es pro Stadt nicht nur ein Zustellfahrzeug sondern eine Mehrzahl (je nach Größe). Es scheint mir etwas mühselig in eine andere Stadt zu fahren und den ganzen Tag allen DHL-Fahrzeugen hinterherzurennen.



  • Also bei 220.000 Einwohnern solltest du aber nicht von "Ort" reden. Bei Ort denkt man halt eher an Dorf o.ä. Es handelt sich um eine Großstadt.
    Ich wohne in einer 120.000 Einwohnerstadt und da funktioniert das immer. Wir haben auch mehrere Paketstationen.

    Mein Tip: lasse es an eine Paketstation oder Dt.Post/DHL-Agentur liefern. Da kann sich definitiv keiner rausreden.

    Ich habe mich bei Paketstationen registriert und alles geht dahin. Größere Pakete, die da nicht reinpassen, lasse ich direkt an meine nächste Post/DHL-Agentur schicken (auch sonst ist das adressieren an die Agentur offiziell möglich).
    Sehr nützlich wenn selten jemand zu Hause ist.

    Da kann kein Fahrer sagen, er hat das Haus nicht gefunden oder hat es auf seiner Tour nicht mehr geschaft. Weil die Paketstationen und Agenturen werden jeden Tag angefahren.



  • Hatte letztens was ähnliches - Zwei Wochen lang veränderte sich der Status "in Zustellung" nicht mehr. Habe mich dann naiverweise mit einem Nachverfolgungsauftrag an den Support gewendet. Per Mail, weil das Telefon dauerbelegt war. Wurde nach einer Woche dann schließlich beantwortet mit dem Hinweis die Nachverfolgung müsse der Absender beauftragen und nicht ich 😃 Die selbe Nachricht kam auch nochmal per Post (sogar halbwegs zeitnah 🤡 ) Drei Tage später kam das Paket dann doch noch an. Wenigstens Streiks kriegen sie immer gut organisiert.



  • Es kann auch sein, dass logistische Verwechselungsgefahr vorliegt, gleiche Straßen, gleiche Hausnummern, ähnliche Postleitzahlen, was immer. Hier brauchts eine andere Logistik, das Problem ändert sich nicht, aber die Verarbeitungsvorgänge können andere sein -> vorzugsweise Deutsche Post verwenden oder lokal einkaufen. Typische Versandhäuser haben auch gewisse Lieferprobleme. Hier ist man sicherer bei Standardbelieferplätzen, also Buchläden, Supermärkte, Modehäuser, Computerläden usw. Oder man läßt sich von "Freunden" beliefern, wenn man Zeugs von woher auch immer haben möchte. Es lohnt sich aber bei vielen Dingen überhaupt nicht, in die Ferne zu schweifen.

    Vielleicht hilft auch schon eine Zwischenadresse. Das können auch wieder Freunde z.B. in der 20 Kilometer entfernten Stadt sein, oder ein Postfach bzw. Packetstation. Wenn man viel bestellt, könnte man auch dieses mit Freunden mieten oder eben nutzen.

    Oder vielleicht hilft auch: Empfangservice-Optimierung betreiben.


Log in to reply