Welche Billiganbieter für dedizierte Server gibt es?



  • Ich hatte bisher bei Kimsufi einen Server mit einer 4-core Sandy Bridge-CPU und 16 GB RAM für 24€ im Monat, aber am Sonntag hat die Festplatte den Geist aufgegeben.

    Ich suche jetzt ein vergleichbar günstiges Angebot, habe aber Probleme etwas entsprechendes zu finden. Bei der Hetzner-Serverbörse gibt es einen vergleichbaren Server erst ab 38€ im Monat... gibt es da nicht noch günstigere Anbieter?



  • SucherDesHostings schrieb:

    Bei der Hetzner-Serverbörse gibt es einen vergleichbaren Server erst ab 38€ im Monat... gibt es da nicht noch günstigere Anbieter?

    Ja, sicher.
    Mit echten Servern plage ich mich allerdings nicht mehr herum, ich buche lieber virtuelle Maschinen, wo die dann echt laufen, interessiert mich nicht, ich halte einfach meine Container in Schuß.
    So mit 20 €/Monat kommt man leistungsmäßig ungefähr in Deiner Zone an und zumeist imagen die Dein System, ohne daß Dus merkst, ohne FTP- Backup- Zubuchung und so Zeug.
    Für mich ist das Thema Hardware buchen damit eigentlich erledigt.

    Also, denk einfach mal locker über nen VServer nach.



  • Hast Recht, bei Linevast gibt es für 25€ ein sehr attraktives VPS-Angebot.
    Ärgerlich bei VPS ist allerdings, dass einem da durch die Bank ein vorsintflutlicher 2.6.32-Kernel aufgezwungen wird und ich Features von neueren Kerneln benutze.



  • Bei 1&1 für den nackten Server die ersten 6 Monate ab 4,99. Bisher hatte ich da noch keine Zicken, mit Strato bin ich mal böse aufs Maul gefallen, ging um eine kaputte Festplatte auf ner echten Hardware und der Schriftverkehr füllt einen halben Leitz- Ordner.
    Deswegen habe ich beim Umzug Strato nicht mehr in Betracht gezogen, obwohl der ein wenig billiger gewesen wäre und mehr IPs frei sind.

    Bisher konnte ich über die Leistung nicht motzen, meist sind mehr RAM oder Cores drin, als im Paket vereinbart. Habe allerdings keine Ahnung, wie das ist, wenn bei 1&1 auch mal wirklich was abkackt.

    Ubuntu 14.04 LTS ist nun wirklich nicht steinalt. Und nochn edit: Debian 7 kannste auch einspielen.

    Überdies nutze ich keinen FTP- Space, sondern buche den kleinsten Server jeweils als ftp- Space für Backups der anderen Kisten zu.



  • pointercrash() schrieb:

    Habe allerdings keine Ahnung, wie das ist, wenn bei 1&1 auch mal wirklich was abkackt.

    Furchtbar. Besonders furchtbar, wenn es nicht vollkommen eindeutig vollständig abkackt, sondern nur anfängt, immer wieder grob herumzuspinnen. Da helfen dann leider auch Verweise auf sprunghaft steigende IO-Latency und dazupassende schlechte Smart-Daten (+500 reallocated sectors pro Woche oä.) nicht und du wirst darauf hingewiesen, dass die Smart-Daten alleine ja nichts sagen (obwohl du mit der kaputten Hardware schon Schwierigkeiten hast).

    Ging mir bei zwei Projekten so und seitdem habe ich nichts mehr bei 1&1 liegen. Hetzner ist diesbezüglich deutlich besser.

    Ubuntu 14.04 LTS ist nun wirklich nicht steinalt.

    Das wird der OP vmtl. auch nicht gemeint haben:
    http://packages.ubuntu.com/trusty/linux-image-3.13.0-24-generic

    Überdies nutze ich keinen FTP- Space, sondern buche den kleinsten Server jeweils als ftp- Space für Backups der anderen Kisten zu.

    Was hat das für Vorteile gegenüber Tarsnap?



  • Mal ne Frage, ich habe noch nie einen Server fürs Internet gebucht, aber schon immer mal darüber sinniert, wie schön es wäre, bei ein oder zwei Spielen seinen eigenen Server zu haben.

    Daher würde mich mal interessieren, was so etwas kostet, auf dem man sich die Serverversion eines Spieles (dedicated) installieren kann (oder schon dabei ist) nur um seinen eigenen Spieleserver zu haben?

    Wie das genau sein soll, ob echte HW oder Virtual Server, ob Managed oder Root Server oder ob das Spiel schon als Serverdienst läuft und man somit nur das Spiel als Server mietet und nicht das OS, lasse ich bei der Frage mal offen.
    Ein Überblick welche Möglichkeiten es da gibt und mit welchen Kosten für welche Möglichkeit man rechnen muss, würde mich allerdings schon interessieren.

    Von der Leistungsanforderungen her sollten Spiele in der dedicated Version wie Z.B. Battlefield 4, 7 Days to die oder Minecraft laufen können.

    Wobei ich hier je nach Spiel unterschiedliche Anforderungen an der maximalen Spielerzahl hätte.
    Für BF4 wären mir bis zu 64 Spieler wichtig.
    Bei 7 Days to Die reichen 8 Spieler, da das Spiel sowieso nicht gut mit vielen Spielern skaliert (-> fehlende KI Gegner bei zu vielen Spielern).
    Bei Minecraft wären wieder viele Spieler von Vorteil, damit die Welt schön ausgebaut wird. Da würden mir aber schon 16 Spieler reichen.



  • Lässt sich ohne die passenden Systemanforderungen (Hardware, OS, …) nicht gut beantworten, sorry.



  • nman schrieb:

    Furchtbar. Besonders furchtbar, wenn es nicht vollkommen eindeutig vollständig abkackt, sondern nur anfängt, immer wieder grob herumzuspinnen. Da helfen dann leider auch Verweise auf sprunghaft steigende IO-Latency und dazupassende schlechte Smart-Daten (+500 reallocated sectors pro Woche oä.) nicht und du wirst darauf hingewiesen, dass die Smart-Daten alleine ja nichts sagen (obwohl du mit der kaputten Hardware schon Schwierigkeiten hast).

    Komisch, setz' bei mir den Namen Strato ein und Du hast mein Erlebnis in etwa geschildert.
    Deswegen geh' ich ja eher auf vserver, so ein Container zieht leichter um, wenn er mal hakelt.

    Hetzner flog bei mir aus der Auswahl, weil die damals irre Preise bei Trafficüberschreitung wollten, aber der genießt einen recht guten Ruf. Bei 1&1 soll der zubuchbare Premium- Support helfen.

    nman schrieb:

    ... (backup) ... Was hat das für Vorteile gegenüber Tarsnap?

    Och, habe mich an die Arbeit mit Amanda gewöhnt und mag das mit der zentralen Backup- Instanz und dem Client/Server- Prinzip. Ist aber keine Sache, für die ich nen Glaubenskrieg ausfechte und bietet halt mehr als reiner FTP- Space.

    Server für Spiele? schrieb:

    ... Wie das genau sein soll, ob echte HW oder Virtual Server, ob Managed oder Root Server oder ob das Spiel schon als Serverdienst läuft und man somit nur das Spiel als Server mietet und nicht das OS, lasse ich bei der Frage mal offen.
    Ein Überblick welche Möglichkeiten es da gibt und mit welchen Kosten für welche Möglichkeit man rechnen muss, würde mich allerdings schon interessieren. ...

    Puh, glaube, da bist Du bei uns nicht ganz richtig aufgehoben. VServer sind halt leichter repariert, dafür ein Ticken langsamer. Normalerweise legt man mit einem Rootserver los. Wie der zu dimensionieren ist, hängt vom Spiel ab und da fragst Du besser die, die so ein Kisterl betreiben.
    Wie gesagt, so ab 5 € mtl. geht's los, schaust halt mal auf die Verdächtigen, paar Namen wurden ja schon genannt, hostEurope fällt mir noch ein.
    Aber wie gesagt, falsche Baustelle, zumindest mich betreffend.



  • Wenn auch ein vServer für dich in Frage käme könntest du dir mal https://www.netcup.de/ anschauen.



  • guenni81 schrieb:

    Wenn auch ein vServer für dich in Frage käme könntest du dir mal https://www.netcup.de/ anschauen.

    Hast Du persönliche Erfahrungen mit denen?

    "Geiz- ist Geil"- Freundschaften enden fast immer beim ersten echten Problem, sh. nman und mich bzgl. 1&1 und Strato.
    Ganz schlimm halt, wenn das Hosting Probs macht und trotzdem nicht billig war. Alle kochen nur mit Wasser.

    Also, ich kann meine Kisten, wenn alles schiefgeht zwischen 5 und 20 Tagen zurückdrehen, dauert nur ein paar Minuten. Gerade bei "Testing" super, wenn man den Server nach Strich und Faden zerlegt hat. :p



  • pointercrash() schrieb:

    Hast Du persönliche Erfahrungen mit denen?

    Ich bin im laufe des Jahres mit meinem vServer zu netcup gewechselt. Alleine die Performance war deutlich merkbar, wobei mein vServer nicht wirklich viel zu tun hat. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit dem Hoster, allerdings hatte ich bis dato auch noch keine Probleme. Der Tipp für diesen Hoster kam von meinem Arbeitskollegen der dort seinen vServer schon sehr sehr lange hat und auf welchem eine API Schnittstelle für eine Mobilapp läuft. Dieser ist bisher sehr zufrieden!


Log in to reply